Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Herbstmelancholie“ von Adalbert Nagele


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Herbst“ lesen

Bild vom Kommentator
Prost, lieber Bertl.
Du hast nicht nur den Herbst der Natur gut beschrieben,
den des Lebens ebenfalls.
Darauf trinke ich mit dir ein Glaserl von dem jungen Wein, das muss jetzt sein!
(Nur damit der Schluß sich reimt, irgendwie).

Herzliche Grüße aus dem schmerzfreien Norden, Sonja

Adalbert Nagele (25.10.2021):
...Sonja, wer nicht liebt, Wein, Weib und Gesang, der bleibt ein Depp sein ganzes Leben lang. Ein Prost mit harmonischem Klange und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,
bei einem so schönen Ausblick und einem Gläschen Wein,
kann schon eine so schöne Herbsmelancholie aus der Feder gleiten,
die mir sehr gefallen hat.ä

Herzliche Abendgrüsse
Karin

Adalbert Nagele (24.10.2021):
...merci Karin, das hast du so wunderschön beschrieben; es sind, wie ich sehe, Worte einer sehr einfühlsamen Poetin und darüber freue ich mich natürlich. GlG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Nun denn,

es wäre nicht der Herbst an sich,
im Glas als guter reifer Tropfen,
dies glaube ich ganz sicherlich,
auch bei 'nem Krug aus gutem Hopfen.

Man lebt sich's ruhiger mit der Zeit,
erfreut sich nur an schönen Dingen,
der Abtritt, der ist noch sehr weit,
und auch ganz viel lässt in uns klingen,

in Stimmung, Schwingung und Gedanken,
von so manch schönem Allerei,
wenn in der Brust Gefühle ranken,
ich denk', Du wärst da gleich dabei! ;-))

Oder etwa nicht? Zumindest doch hier im Gedicht!
Schönen Abend zu dir mit Augenzwinnkernden Grüßen - Uschi

Adalbert Nagele (24.10.2021):
...Uschi, ich bin überall dabei wo es fröhlich zugeht. Danke für dein aufmunterndes Kommentargedicht. GlG Bertl.

Bild vom Kommentator
...und irdgendwann will man einfach nur da sitzen und den Moment genießen (mit einem Gläschen Wein)...

LG Vroni

Adalbert Nagele (24.10.2021):
...Vroni, du hast es erfasst! Genau so ist es. LG Bertl.

Bild vom Kommentator
Grüß dich Bertl, dein Balkonfoto fängt den Herbst in seiner leicht bergigen Schönheit perfekt ein. Beim Balkongläschen kann man ihm dann nach einem Spaziergang auch als fortgeschrittenes Semester noch genussvolle Stunden abgewinnen. LG und dir viel Herbstsonne, Inge

Adalbert Nagele (24.10.2021):
...so ist es und nicht anders Inge. Vielen Dank und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Ein Blick in den wunderschönen Herbst und seine ganze Farbenpracht.
HG Olaf

Adalbert Nagele (23.10.2021):
Wenn so mancher Aufstieg auch beschwerlich ist, man den schönen Aus- und Anblick nicht vergisst. Genieße die Herbsttage Olaf, so lang es noch schön ist. GlG Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,
Gedicht und das schöne Herbstfoto
lösen Freude mit Harmonie aus.
Herrliche Balkonaussicht.
Liebe Abendgrüße schickt dir herzlich Gundel

Adalbert Nagele (23.10.2021):
...so soll es sein Gundel, ich danke dir. LG Bertl.

henri

23.10.2021
Bild vom Kommentator
Herbsttage in der Natur, Herbsttage des Lebens, beide umweht dieser "Hauch Vergänglichkeit". Zeiten, um Rückschau zu halten, gelebtes Leben neu zu verstehen und vor allem immer wieder sich des Lebens freuen, es zu feiern, seine Schönheiten genießen. Ein feinsinniges Gedicht von Dir, Bertl. Fotomotiv passt
thematisch gut.
LG Ingeborg

Adalbert Nagele (23.10.2021):
...Ingeborg, Maurice Chevalier meinte: "Ein Mann mit weißen Haaren ist wie ein Haus, auf dessen Dach Schnee liegt. Das beweist aber noch lange nicht, das im Herd kein Feuer brennt." Du hast es sehr schön ausgedrückt. Merci und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Don Bertolucci, genau dies, was ich immer denke! Die Natur zeigt uns vieles dem Leben bezogen und zuweilen vergleiche ich mich aktuell meiner Stimmung und vielem bezogen mit einem guten Wein! Dir und familie Grüße in den Abend und ein Prost mit einem Wein aus Deiner Heimat! Grüße Don Francesco

Adalbert Nagele (23.10.2021):
...Francesco, Jean Paul, alias Johann Paul Friedrich Richter meinte: "Der Wein wirkt stärkend auf den Geisteszustand, den er vor findet: Er macht die Dummen dümmer, die Klugen klüger." Ich denke, da ist was dran. Ein Prost mit harmonischem Klange und lG, Bertolucci.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl, auch hier muss ich dir zustimmen, und trotzdem fühle ich mich noch sehr fit. Mache viele Spaziergänge, auch Nordic Working, macht Spaß. Heute, das Laubharken hat mich doch schon ein wenig angestrengt, ist erstmal wieder geschafft. Wenn der erste Frost kommt, dann fallen sie ganz rasant. Ein Gläschen Wein oder auch mal ein Radler trinke ich ganz gerne. Dein Ausblick vom Balkon, da beneide ich dich. Danke dir für das schöne Gedicht, hat mir gefallen.

Liebe Samstagsgrüße von Hildegard

Adalbert Nagele (23.10.2021):
...Hildegard, jünger werma nimmer, aber an Elan soll es uns nicht fehlen. Merci und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl! Wir sind vom gleichen Jahrgang und auch ich merke das Alter. Früher ging alles ein bisschen schneller und manch Wehwehchen macht sich heute bemerkbar. Aber ein Gläschen Wein trinke ich auch gerne. Hier bei uns in Frankreich trinken wir meistens Rotwein und es heißt, dass ein Gläschen ab und zu sehr gut fürs Herz sei. Ich versuche so oft wie möglich an der frischen Luft zu laufen und das hält mich fit. Gedicht und Aufnahme gefallen mir, herzliche Grüße Karin

Adalbert Nagele (23.10.2021):
...Karin, du machst es ganz richtig! Bleib gesund und ich danke dir mit lG, Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).