Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Sternenkind......“ von Sonja Soller


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Sonja Soller anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Abschied“ lesen

Bild vom Kommentator
Sehr gefühlvolle Zeilen, die wohl viele Mütter nachempfinden können, besonders natürlich die, die dies so erlebt haben. Heute gibt es viele schöne Rituale, um der Trauer um solch ein Sternenkind einen Raum zu geben, das finde ich gut! So, wie diese Aktion der Kindergartenkinder oder spezielle Trauerfeiern auf Friedhöfen, die nur den Sternenkindern gelten, die meist ja leider keine Beerdigung erfahren...
Zu wissen, dass die Sternenkinder ganz nah bei ihrem Schöpfer sind und es ihnen dort gut geht, finde ich ebenfalls tröstend.
Lieben Gruß! Anschi

Sonja Soller (26.10.2021):
Vielen Dank liebe Anschi, das finde ich auch. Die von mir beschrieben Situation ist schon sehr lange her. Der Schmerz verblasst mit der Zeit, aber vergessen wird ein Sternenkind nie. Herzliche Grüße aus dem herbstlichen Norden, Sonja

Bild vom Kommentator
Liebe Sonja,

es ist immer tragisch wenn Eltern ein Kind verlieren Im Zeichen dieser Zeit jedoch
wäre es jedoch zu bedenken was für eine Zukunft Kinder in dieser immer mehr fraglichen Welt haben werden. Ich kann sie nur bedauern, da kein Silberstreifen am Horizont zu sehen. Natürlich kann ich deinen Schmerz verstehen. Nimm bitte mein herzlichstes Beilied entgegen.

Herzlich grüßt dich Karl-Heinz

Sonja Soller (26.10.2021):
Hallo lieber Karl-Heinz, du hast natürlich Recht in der heutigen sollte man sich überlegen Kinder zu bekommen; und doch wird es immer wieder "neue" Kinder geben. Die von mir verdichtete Situation ist schon sehr lange her, der Schmerz wird weniger mit der Zeit, aber nicht vergessen. Vielen Dank für deine mitfühlenden Worte. Herzliche Grüße aus dem herbstlichen Norden, Sonja

Bild vom Kommentator
Es ist wieder Zeit liebe Sonja, dass ich sie besuche! Für mich immer ein Tag den ich nicht vergesse! Gerne gelesen Grüße von Franz

Sonja Soller (24.10.2021):
Ja, lieber Franz, Sternenkinder kann man nicht vergessen!! Danke für deine Worte!! Herzl. Grüße aus dem mitfühlenden Norden, Sonja

Bild vom Kommentator
Beide Kirchen haben fast alles getan, um die Menschen aus ihren Gebetshäusern zu verjagen.
Bewusst und unbewusst. Zum Dank bekommt die ev. Kirche rund 44 Mrd. Euro jährlich und
die katholische Kirche knappe 45 Milliarden (Kirchensteuer). Früher gab es für den Glaubenden
ein 'offenes Geheimnis'. Ein Kind, das vor der Geburt stirbt, hat den Weg gewählt und lebt
in der Nähe Gottes und der Glaubenden. Es verfolgt alles, was um das Elternhaus herum ge-
schieht. Wenige wissen das, fast keiner glaubt dieses, was früher noch eine Selbstverständlichkeit
war. Natürlich mache ich mich mit dieser Geschichte zum Affen. Aber das wäre nicht das erste
Mal.
Du hast ein ganz tolles Gedicht geschrieben. Und ein Mutterherz erkennt den Schmerz !!!
HG Olaf

Sonja Soller (24.10.2021):
Lieber Olaf, auf einen Affen mehr oder weniger.....(lieb gemeint) Ich bedanke mich ganz herzlich für deinen tollen Kommentar! Ein Kind in dem Stadium zu verlieren ist grausam und nur schwer zu überwinden. Herzliche Grüße aus dem mitfühlendem Norden, Sonja

Bild vom Kommentator
Liebe Sonja,
dein Gedicht hat mich sehr berührt und dir bleibt nur
noch der Blick zum Himmel voller Schmerz.

Schicke dir lieben Sonntagsgruß, Hildegard

Sonja Soller (24.10.2021):
Danke liebe Hildegard, für die netten Worte. Sternenkinder sind immer da, man braucht nur aus dem Fenster zu den Sternen sehen!! Herzl. Abendgrüße aus dem trauernden Norden, Sonja

Bild vom Kommentator
Sehr berührend und voller Liebe.


LG Veronika

Sonja Soller (24.10.2021):
Vielen Dank liebe Veronika, für die mitfühlenden Worte!! Herzliche Abendgrüße aus dem Norden, Sonja

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).