Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„In meinen Träumen “ von Thomas-Otto Heiden


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Thomas-Otto Heiden anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Träume“ lesen

Bild vom Kommentator
Dass der Sandmann mich ab und zu vergisst, das kenne ich auch. Doch selten träume ich dann so schöne Träume, wie du sie beschreibst in deinen Zeilen voller Leichtigkeit... Die letzten zwei Nächte schlief ich aber erstaunlich gut für meine Verhältnisse - so kann es weitergehen...
Lieben Gruß in den neuen Tag! Anschi

Thomas-Otto Heiden (01.11.2021):
Liebe Anschi, ja der Sandmann, er kann mich nicht so kennen, habe ich doch früher sehr viel Nachts gearbeitet, das hat micht zu einer Nachteule gemacht. Wenn ich schlafen gehe, dann schläft er schon lange. :-). LG. Thomas-Otto

Bild vom Kommentator
Lieber Thomas, so ereignisreich waren meine Träume nicht, bin auch nicht aus dem Bett gefallen und um halb acht auch nicht aufgestanden. Also eine ganz normale Nacht!! Wünsche Dir, dass die kommende Nacht ruhiger verläuft, Helga

Thomas-Otto Heiden (01.11.2021):
Liebe Helga, zwar sehr spät aber jetzt habe ich es geschafft dir eine Antwort zu schreiben. Oft habe ich Träume an die ich mich erinnere, darüber freue ich mich immer sehr. Aber kommt es auch vor, das da nur ein schwarzes Tuch ist, das mir keine Möglichkeit gibt, dahinter zu schauen. Ich sehe es dann nur an meinem Laken, dass ist dann völlig verrutscht. ;-) Wünsche dir und allen die dich lieb haben einen guten Start in die neue Woche, bleibt alle recht gesund. LG. Thomas-Otto

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).