Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Die dunklen Tage“ von Karl-Heinz Fricke


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Heinz Fricke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Jahreszeiten“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,

ich habe diesen Monat gerade wegen seiner Umtriebigkeit immer gern gehabt. Außer natürlich, dass die Menschen alles Trostlose dahinein versetzt haben, wie Volkstrauertag, Totensonntag, Allerheiligen und Allerseelen. Ich mag auch den Nebel, weil er alles so leise macht und die übliche Lautstärke dämpft. Außerdem fangen ab Mitte November die Menschen an für Weihnachten zu schmücken. Das ist doch auch schön. Ich mag auch bei Windgebrause und Regen die Gemütlichkeit in der warmen Wohnung zu sein, bei Kerzenschein, Tee und guter Musik zu genießen und neben mir schnurren die Katzen, lächel. Ich wünsche Euch einen gesunden und gemütlichen November. Ein ganz wundervolles Gedicht.

liebe Grüße,

Heidi

Karl-Heinz Fricke (08.11.2021):
Liebe Heidi, ich danke dir, dass du mein Gedicht noch aus der Versenkung hervor geholt hast. Seitdem Jörg wieder auf 50 Gedichte per Seite zurückgesetzt hat zumal sehr viele neue Schreiberseelen regelmäßig dazu kommen sind Kommentare sehr wenig im Gegensatz zu bevor. Besonders für Hilde sind die dunklen und nassen Tage nicht angenehm. Ihr tun alle Knochen weh und im Moment leidet sie seit 2 Wochen an einer Rückgrat Entzündung, die uns viel Kummer macht und uns viel Schlaf raubt. Mehrmals auch nächtlich muss ich ihr helfen. Hinsetzen, hinlegen besonders ins Bett machen schmerzhafte Schwierigkeiten. Herzlich grüßt dich Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz
Auch die dunkle Jahreszeit hat viele schöne Tage und Wochen.Ich freue mich auf den Winter.Dein Gedicht gefällt mir sehr.
Sei lieb gegrüßt von deiner Brigitte

Karl-Heinz Fricke (07.11.2021):
Liebe Brigitte, ich freue mich, dass du mein Gedicht noch gefunden hast und ich danke dir dafür. Herzlich grüßt dich Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Ka He, ein gelungenes Gedicht das ich sehr gerne gelesen habe.
Liebe Grüße von mir zu dir und bleib gesund

Karl-Heinz Fricke (05.11.2021):
Liebe Sieghild, ich freue mich, dass dir mein Gedicht gefallen hat. So wie auch der November vergehen wird, so hoffentlich auch Covid. Herzlich Karl -Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz! ich mag den November auch nicht und auch nicht die Monate, die noch kommen. Ich brauche Licht sonst bin ich nicht mehr ich. Die Dunkelheit schlägt aufs Gemüt und nichts in der Natur mehr blüht, für mich eine traurige Welt. Schicke euch herzliche Grüße und bleibt gesund, Karin

Karl-Heinz Fricke (06.11.2021):
Liebe Karin, auch der November wird bald in der Versenkung verschwinden und wir beginnen ernsthaft an den Advent und das Weihnachtsfest zu denken. Jeder Tag geht vorüber und ein anderer folgt. Ich danke dir und grüße dich herzlich Karl-heinz

Bild vom Kommentator
Ausgezeichnet, stimmungsvoll in allen Varianten bestens verfasst. Aber eigentlich kann mir der Monat November gestohlen werden. Die langen Nächte, die Feuchtigkeit, Regen und Nebel, da wünsche ich mir ein Murmeltier zu sein. Herzlich Robert

Karl-Heinz Fricke (06.11.2021):
Lieber Robert, im Alter braucht man tatsächlich mehr Licht. Man merkt es wenn man liest. Trotzdem man mir sagt, ich habe 20 20 Vision. Herzlich Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,
der Monat November ist der Monat zum Innehalten und zum Gedenken an unsere Lieben.
Das Leben zeigt wie wechselhaft es ist, gleich der Natur. Doch Hoffnung in unseren Herzen
wird weiter blühen bis die Frühlingssonne scheint. Dein Gedicht habe ich gern gelesen, indem
du die Gefühle so wunderbar in Worte fasst.

Liebe Grüße
Karin

Karl-Heinz Fricke (06.11.2021):
Liebe Karin, wir mössen immer wieder darauf hinweisen, dass auch der November, so unangenehm er oft auch ist, auch ein Teil des Lebens ist. Vergleichbar außerdem, dass nicht alles glänzt wie Gold. Herzlich dankt und grüßt Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Diese Zeit gehört zum Leben lieber Karl - Heinz, so mehr gefällt mir zwar Dein ganzes Gedicht, jedoch vor allem die letzte Strophe! Klasse auch der Kommentar von Karl - Heinz "Musi...", dem ich zu gerne zustimme und ich schätze seine Kommentare immer! Grüße Hildegard und Dir von Franz

Karl-Heinz Fricke (06.11.2021):
Lieber Franz, auch der November, ob wir ihn lieben oder nicht ist ein Teil des Lebens. Herzlich Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,

den November hast du sehr anschaulich bedichtet und durch
diesen dunklen Monat müssen wir doch gehen. Freuen wir uns
auf den Dezember, er hat so viel schönes im Gepäck, das uns
wieder fröhlich blicken lässt.

Wünsche euch beiden eine erkältungsfreie Zeit mit lieben Grüßen,
Hildegard

Karl-Heinz Fricke (06.11.2021):
Liebe Hildegard, ...und wir können uns freuen, dass er nicht, um deinen Kommentar zu erweitern. Danke und herzl. Grüße von Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Mir ist so mäusegrau zumute ....heute und an vielen Novembertagen, lieber Karl - Heinz.
Dein Gedicht trifft diese Stimmung gut.
Bald sind wir im Dezember und da kommt die stimmungsvolle Zeit mit Kerzen und Lebkuchen und das Christkind.
Es grüßt dich Ingrid aus dem nebligen Frankenland

Karl-Heinz Fricke (06.11.2021):
Liebe Ingrid, November und auch März sind oftmals unangenehme Monate das Wetter betreffend. Lieben Dank und herzliche Grüße von Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Beachtlich beeindruckend !
HG Olaf

Karl-Heinz Fricke (06.11.2021):
Hallo Olaf, deinen kurzen Kommentar sehe ich als ein großes Lob an. Herzlich Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
...Karl-Heinz, perfektest hast du die "Dunklen Tage" geschrieben. LLS = locker, lässig, souverän!

Da sieht man dein dichterisches Können.

Komm gut durch die dunkle Zeit und lG,
Bertl.

Karl-Heinz Fricke (06.11.2021):
Hallo Bertl, ich danke dir für deine Antwort. Wir können nur immer wieder versuchen unser Bestes zu tun. Herzlich Karl-Heinz

Musilump23

01.11.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz, deine glasklaren Sinne im Schreiben toller Gedichte sind auch in dieser poetischen November Prognose von guter Erzählkraft, Unterhaltung. Darüber hinaus sind mögliche eintretende Varianten, Turbulenzen natürlich auch von eigenen Erfahrungen, unvernebelt gezeichnet.
Heute, am 1.November spielt uns zunächst ein herrlicher sonnenreicher Herbsttag gut in die Karten. Fakt ist aber auch, dass dieser Monat stets in uns Gedanken der Trauer und des Todes naher Angehörigen weckt und uns in eine passende Rolle knotet.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz


Karl-Heinz Fricke (06.11.2021):
Lieber Karl-Heinz, dein Kommentar ist wieder aufgetaucht. Nochmals mein Dank und liebe Grüße. Karl-Heinz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).