Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Groß die Freude“ von Hildegard Kühne


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hildegard Kühne anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Geburt“ lesen

Bild vom Kommentator
...Hildegard, früher hat man gesagt, der Kaiser braucht Soldaten; zum Glück ist das vorbei.
LG Bertl.

Hildegard Kühne (04.11.2021):
Lieber Bertl, da kann ich nur zustimmen und danke dir herzlich. Lieben Gruß, Hildegard

Bild vom Kommentator
Liebe Hildegard,
da der Mann aus feinem Holz geschnitzt ist, dürfte es um das künftige Wohl des Kindes sehr gut bestellt sein! Wunderschöne Poesie!
LG. v. Michael

Hildegard Kühne (04.11.2021):
Lieber Michael, für deine zustimmenden Worte meinen herzlichen Dank, und man kann nur hoffen, dass sich für das Wohl des Kindes alles getan wird. Danke dir herzlich. Heute hat der Wetterbericht keine guten Aussichten für uns, aber der November zeigt sich so, wie wir ihn schon immer kannten. Herzliche Grüße, Hildegard

Bild vom Kommentator
Liebe Hildegard,
ein hoffnungsvolles Gedicht
für eine Geburt. Mit Liebe und
Herz geschrieben. Da kann man
sich auch wirklich mitfreuen,
immer ein Grund.
Liebe Grüße schickt dir herzlich
Gundel

Hildegard Kühne (04.11.2021):
Liebe Gundel, deinem lieben zustimmenden Beitrag meinen Dank und ich gehe doch davon aus, dass es für das Wohl des Kindes alles gemacht wird. Gestern waren mein Mann und ich beim Augenarzt und die Behandlung wird fortgesetzt und immer mit vielen Kilometern verbunden. Am Nachmittag waren wir bei der Schwägerin zum Geburtstag, so kommt man wieder auf andere Gedanken. Schicke dir herzliche Grüße, trotz Regenwetter, Hildegard

Bild vom Kommentator
Liebe Hildegard,

herzlichen Glückwunsch auch von mir, deine Worte spiegeln sich wider in der großen Freude, einfach wunderbar!

Herzliche Grüße von Margit

Hildegard Kühne (04.11.2021):
Liebe Margit, auch dir meinen Dank für deine lieben Worte und freut mich, dass es dir gefallen hat. Liebe Grüße schickt dir Hildegard

Bild vom Kommentator
Liebe Hildegard,
vorige Woche hatte unsere Tochter ihren 58. Geburtstag. Habe ihr dazu ein Gedicht geschrieben. Mütter erinnern sich jedes Jahr an das Ereignis der Geburt. Irgendwie kommt es jedes Jahr wieder.
Doch so schnell werden die "Blagen" gross. Man sollte die Zeit, dass so so klein sind mehr geniessen ..Das geht aber nicht, die "Arbeit" ruft!
Herzlich Wally

Hildegard Kühne (04.11.2021):
Liebe Wally, da muss ich dir nur zustimmen, man staunt, wie die Kinder erwachsen werden und wir immer älter, wo bleibt die Zeit. Danke dir herzlich für deinen liebevollen Beitrag, den alle Eltern nachvollziehen können. Trotz Regenwetter, liebe Grüße von Hildegard

Bild vom Kommentator
Liebe Hildegard! Ein neuer Erdenbürger wurde geboren und ich wünsche diesem Kind ein leichtes, gesundes und glückliches Leben in der heutigen schweren Welt und dir danke ich herzlichst für dieses schöne Gedicht. Liebe Grüße Karin

Hildegard Kühne (04.11.2021):
Liebe Karin, für deinen liebevollen Beitrag meinen Dank. Wir sehen es alles mit Abstand und jeder neuer Erdenbürger wird es mit liebevoller Unterstützung der Eltern auch sein Leben gestalten können. Herzliche Grüße, trotz Regen, schickt dir, Hildegard

Bild vom Kommentator
Wunderbar geschrieben, kommt von Herzen. Kann mich noch gut an meine Vier erinnern, bei der nachfolgenden Generation liegt der Beginn auch schon wieder zwanzig Jahre zurück. Die Zeit vergeht. Herzlich Robert

Hildegard Kühne (04.11.2021):
Lieber Robert, meinen Dank für deinen informativen Beitrag und man staunt, wie die Jahre ins Land gehen. Über jeden Nachwuchs, der auch noch in einer liebevollen Partnerschaft das Licht der Welt erblickt, freut man sich um so mehr. Trotz Regenwetter liebe Grüße, Hildegard

Bild vom Kommentator
Es ist schön, wenn man auch oder gerade in der aktuellen Zeit sich auf einen neuen Erdenbürger freuen kann! Und noch schöner, wenn dieses kleine Menschenkind sich von Anfang an als "gewollt" fühlen kann!

Lieben Gruß! Anschi

Hildegard Kühne (02.11.2021):
Es ist wahrhaftig "gewollt" und da freut sich die ganze Familie mit. Liebe Anschi, zum Glück gibt es noch Wunschkinder. Lieben Gruß, Hildegard

henri

02.11.2021
Bild vom Kommentator
...als strahlte das Glück der Beiden aus deinem schönen Gedicht heraus, liebe Hildegard , lässt mich als Lesende " mitfreuen" . Bildreich und liebevoll geschrieben.
Sei herzlich gegrüsst von Ingeborg

Hildegard Kühne (02.11.2021):
Dass Du Dich mitfreuen kannst, das ist doppelte Freude, liebe Ingeborg. Zu erfahren, dass sich da Nachwuchs einstellt, war für mich die Freude riesengroß. Auch wenn es nur im Bekanntenkreis ist, wünsche ich ihnen alles Liebe und Gute für den kleinen Erdenbürger. Schicke herzliche Grüße, Hildegard

Bild vom Kommentator
Ein Gedicht vom Feinsten,
weil von einer Grundehrlichkeit heraus geboren.
Herzliche Grüße in den Diensttag.
Olaf

Hildegard Kühne (02.11.2021):
Für deine lobenden Worte meinen Dank und meine Freude ist so groß, als wäre es in unserer eigenen Familie, aber es ist ein Wunschkind und da muss man sich einfach mitfreuen. Liebe Grüße, Hildegard

Bild vom Kommentator
LiebeHildegrd,
mit sehr poetischen Worten den Nachwuchs in der Familie anzukünden, ist dir gut gelungen.
Ich kann es gut nachvollziehen, hatten wir doch vor drei Wochen so ein Ereignis.

Liebe Grüße
Karin

Hildegard Kühne (02.11.2021):
Liebe Karin, danke dir herzlich für deine zustimmenden Worte. Der Nachwuchs stellt sich nicht in unserer Familie ein, es sind Bekannte von uns, trotzdem freue ich mich mit ihnen auf den kleinen Erdenbürger. Liebe Grüße, Hildegard

Bild vom Kommentator
Da kommen wundervolle Erinnerungen liebe Hildegard! Danke Dir und ersichtlich habe ich dies sehr gerne gelesen! Grüße Dir von Franz

*KLASSE! Meine Tastatur ärgert mich! Schmunzel!

Hildegard Kühne (02.11.2021):
Freut mich sehr, dass ich Erinnerungen wecken konnte, lieber Franz. Der Navhwuchs kommt im Bekanntenkreis, aber ich freue mich mit ihnen. Liebe Grüße, Hildegard

Bild vom Kommentator
Ich schreib das jetzt mal aus dem Bauch heraus:
Schön gereimt, liebe Hildegard, Applaus 👏 !
Mit einem feinen Wortspiel als Abschluss.
LG Siegfried

Hildegard Kühne (02.11.2021):
Es freut mich, dass du reingeschaut hast und mit deinem schönen Kommentar. Bzw. Wortspiel, es werden nicht so die Windeln wedeln, wie es zu unserer Zeit war, denn heute sind die jungen Leute ja von vieler Arbeit befreit. Herzliche Grüße, Hildegard

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).