Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Die Burg“ von Brigitte Primus


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Brigitte Primus anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Brigitte,
da kann ich dich nur zu deiner schlaflosen Nacht gratuliern,
was das wunderschöne Gedicht mit dem Foto zeigt, beides
sehr gelungen.

Herzliche Grüße, Hildegard

Brigitte Primus (04.11.2021):
Ich danke dir von Herzen, liebe Hildegard.Es war seit langem mal wieder das erste Gedicht.Ich schick dir ganz liebe Grüße und bleib gesund, Brigitte

Bild vom Kommentator
Liebste Brigitte,

schön, dass du wieder heiter bist, das Gedicht ist eine vortreffliche Abhandlung früherer Mächte, die uns noch heute Ehrfurcht einflößen. Uns bringst du die Erinnerung zurück mit einem leuchtenden Aha!
Danke dafür und ganz liebe Grüße von deiner Margit, die auch immer wieder mal aussetzt.

Brigitte Primus (03.11.2021):
Liebste Margit. Dein lieber Kommentar ist wunderbar.Zur Zeit ist es wie verhext.Es kommen einfach keine vernünftigen Verse zustande.Allerdings ist mir das Gedicht von der Burg heute Nacht eingefallen. Hoffe die Muse hat bald ein Einsehen und küsst mich wieder. Ich grüße dich ganz lieb,deine Brigitte

Bild vom Kommentator
Liebe Brigitte, gerade in diesen trüben, manchmal von Nebelschwaden verhangenen, Novembertagen, lässt sich gut in die Fantasiewelt eintauchen. Was eignet sich da besser, als eine alte Burg im Mondenschein. Lebhaft geschrieben, sodass man mitten im Geschehen ist. LG in Deinen Abend, Helga

Brigitte Primus (03.11.2021):
Liebe Helga. Da hast du recht.Nebel und fahles Mondlicht regt die Fantasie an.Und Burgen sind sowieso faszinierend. Ich danke dir von Herzen und schicke dir ganz liebe Grüße, Brigitte

Bild vom Kommentator
Perfetto Brigitte, mach so weiter,
bleib uns erhalten froh und heiter!

LG Bertl.

Brigitte Primus (03.11.2021):
Dankeschön lieber Bertl. Ich werde es versuchen.. Ein ganz liebes Dankeschön und viele Liebe Grüße von deiner Brigitte

Bild vom Kommentator
Liebe Brigitte. Über eine Burg Poesie schreiben, dies ist ganz nach meinem Geschmack und vor allem, wenn es eine Ruine ist! Vor allem bin ich beglückt, wieder von Dir zu lesen. Hast sehr lange gefehlt! Liebe Grüße Dir von Franz
Gestern mein Gedicht, dies ging mir am Main durch den Kopf!

Brigitte Primus (03.11.2021):
Lieber Franz. Ich wäre sehr gerne öfter hier,aber wie gesagt,ich habe momentan eine Schreibblockade.Ich hoffe es geht bald wieder besser.Burgen liebe ich sehr.Ich stelle mir vor,was diese Gemäuer schon alles erlebt haben. Hab ganz lieben Dank für dein Hiersein und deine lieben Zeilen. Ganz liebe Grüße,deine Brigitte

Bild vom Kommentator
So stelle ich mir eine Gralsburg (Muntsalväsche, Montsegur und und und) vor. Parzival (Perceval), der sich nicht traut, Amfortas nach dem Grund seines Leidens zu fragen...
Dunkel, düster, grauenhaft, Kerkerqualen, opulente Gastmähler, schöne Frauen und Mädchen, Skalden - Sagas - Minne (Frauenverehrung ). Es geht um muot (Mut), ere (Ehre) und Glauben (Kreuzzüge: 1096-1291). 50.000 Burgen schätzt man für Europa. Davon sollen 10% noch intakt sein.
Meine persönliche Lieblingsburg: Burg Runkel, Lahn, genehmigt durch Barbarossa (1157)...
Tolles Gedicht, gibt der Burg ein Gesicht. Ganz nebenbei: Gespenster/Geister hat sie auch.
Olaf

Brigitte Primus (03.11.2021):
Lieber Olaf. Ich finde Burgen ebenfalls faszinierend. An der Lahn gibt es eine weitere Burg.Die Burg Lahneck.Dieses hab ich eben bei Wikipedia kopiert. → Hauptartikel: Idilia Dubb Angeblich verdurstete die 17 Jahre alte Touristin Idilia Dubb aus Edinburgh 1851 auf dem Bergfried der Höhenburg, nachdem die morsche Treppe hinter ihr eingestürzt war, und hinterließ dort ein Tagebuch ihrer letzten vier Lebenstage, das mit dem 19. Juni endet. Dieses soll wie auch ihr Skelett erst Jahre später bei der Restaurierung des Turmes gefunden worden sein. Der Turm ist seither für Besucher wieder besteigbar. Er bietet weiten Ausblick in das Lahntal, und in das Rheintal nach Schloss Stolzenfels und Koblenz. Ich danke dir für dein Hiersein und deinen tollen Kommentar. Sei ganz lieb gegrüßt von Brigitte

Bild vom Kommentator
Toll geschrieben, deine Geistergeschichte aus der Vollmondnacht! Würde gut in die Rubrik "Phantasie" passen... :-) Ist das eine Burg an der Mosel oder am Rhein?
Lieben Gruß! Anschi

Brigitte Primus (03.11.2021):
Liebe Anschi. Das ist die Marksburg bei Braubach am Rhein. Ich freue mich sehr das dir meine kleine Vollmondnacht gefällt.Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich grüße dich lieb, Brigitte

Bild vom Kommentator
Gut das Du das Gedicht geschrieben hast. Das ist eine sehr lebendige schöne Sprache finde ich. Ich wünsche Dir einen herrlichen Tag! MfG Klaus

Brigitte Primus (03.11.2021):
Hab vielen lieben Dank, lieber Klaus. Es ist das erste Gedicht , das ich nach längerer Zeit wieder geschrieben habe.Danke das es dir gefällt. Sei ganz lieb gegrüßt von,Brigitte

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).