Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Schon bald“ von Frank Guelden


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Frank Guelden anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Bild vom Kommentator
Ja lieber Frank, die Vorweihnachtszeit hat auch ihre süßen Seiten, nur noch übertreiben, ich meide zu große Nähe lieber auch, aber Stollen, Kekse ind Kletzenbrot, dem kann ich nicht widerstehen.
Liebe Grüße,
Christa

Frank Guelden (08.11.2021):
Liebe Christa, was können wir denn in Zeiten wie diesen noch übertreiben, außer die Horror-News mitzubekommen? Herzliche Grüße, Frank

Bild vom Kommentator
Alles kommt und geht Frank, so auch diese Jahreszeit! Dir liebe Grüße von Franz

Frank Guelden (06.11.2021):
Richtig, Franz! Im Frühjahr geht der Winterspeck wieder weg, die meterologische Jahreszeit interessiert ja mittlerweile nur noch peripher. Herzliche Grüße ins Wochenende, Frank

Bild vom Kommentator
Für dieses herrlich appetitanregende Gedicht kriegst du bestimmt Punkte beim Christkind, Frank!
Grüße in dein Wochenende
von Ingrid, die nahe der Lebkuchenstadt Nürnberg lebt)))

Frank Guelden (06.11.2021):
Liebe Ingrid, wie gut, daß es Abstandsregeln gibt. - Da war doch auch einmal so ein Wallace Film: "Der Frosch mit der Maske"... Das fand man damals spannend und gruselig; heute dagegen...."Lasst uns froh und munter sein"...Grins. - Lauterbach mit jetzt doppelter Maske ist fast schon bühnenreif... Hoffentlich lebst Du nicht allzu nah an Nürnberg; ich fürchte bei dem Weihnachtstreiben da, klebt man mit den Schuhen eher am Boden fest, als das man ausrutscht. Herzlichst, Frank

Bild vom Kommentator
Guten Morgen Frank, dein Gedicht verdeutlicht zum einen die nahende Adventszeit unter Coronaregeln, aber Stollen bekommt man ja jetzt schon und kann sich ihn schmecken lassen, bevor der Weihnachtsrun darauf einsetzt und dein erwachendes Gartenschätzchen kannst du mal ohne Abstand behutsam mit den Fingern streicheln. Dir ein schönes Wochenende, herzlichst Inge

Frank Guelden (06.11.2021):
Liebe Inge, über diese, von anderen weggeworfene Christrose habe ich mich schon so oft gefreut! Jedes Jahr wird sie üppiger und bekommt noch mehr Blüten! Meine Mäuse lieben die Pflanze auch, weil sie sich da geschützt fühlen. Und vor dem Weihnachtsrun werde ich mich mit lauter Leckereien eindecken, damit ich mit Abstand zu den Feiertagen entspannt einkaufen kann. Der Kram hält ja, Dank der Chemie, eine kleine Ewigkeit. Da können die Leute zu Silvester boostern, dann werden die Coronazahlen irgendwann abflachen; die Regierung wird sich mit wenig An- und Abstand neu formiert haben, und... Am A. vorbei führt auch ein Weg... Herzliche Grüße und ebenfalls ein schönes Wochenende, Frank

Bild vom Kommentator
Frank, lass dir's gut gehn, auch schon heut,
zu Weihnacht drängen sich die Leut',
iss, was dir schmeckt und bleib gesund,
denn gleich bist du nicht kugelrund.

LG Bertl.



Frank Guelden (05.11.2021):
Schmunzel, mit vollen Backen gelingt es mir auch schon im Oktober "Weihnachtlich glänzet der Wald" zu denken... Herzlichst, Frank

Bild vom Kommentator
alle Zeit ist vergänglich, lieber Frank und vielleicht ist es grade das, was die Adventszeit spezieill macht. Christstollen habe ich immer selber gebacken, dann Stollenkonfekt. heute will ja keiner von der Familie mehr zunehmen. darum lasse ich es... Lächeln von Monika

Frank Guelden (05.11.2021):
Liebe Monika, natürlich nehme ich jetzt zu; machen die Tiere genauso... Herzlichst, Frank

Bild vom Kommentator
Fast schon eine romantische Verklärung einer längst entschwommenen Zeit. Leider !
HG Olaf

Frank Guelden (05.11.2021):
Lieber Olaf, ich habe das Gedicht wohlweislich nicht unter "Natur" eingestellt; schmunzel. - Weihnachtsgebäck ist übrigens aktuell sehr angesagt; verschwommen in den Discountern oft nur der Blick. - Weihnachten fällt dieses Jahr übrigens kürzer aus; was für ein Segen! - Ein Einkaufstag mehr! Herzliche Plätzchengrüße, Frank

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).