Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Is nurn kleiner Pieks“ von Aylin .


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Aylin . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ironisches“ lesen

Bild vom Kommentator

An Deiner Analyse oder Anamnese ist eine Menge Wahres dran, liebe Aylin. Es ist angenehm, auch auf Estories noch den einen oder anderen kritischen Geist unter vielen braven Bürger-Mitläufern zu finden. Es ist wichtig, selbst(-ständig) zu denken und hinterfragen. Zurzeit wird, aktiver und eifriger denn je, versucht, einen Keil zwischen Geimpfte und Nichtgeimpfte zu treiben, man konstruiert staatlicherseits soeben ein neues Feindbild. Und es ist keines, das auf irgendeine reale Gefahr zurückgeht. Dieselben Leute, die uns 2015 böse überrascht haben und alle Grenzen, Schleusen und anderes losließen, um hier großenteils Unintegrierbare und eben mentalitätsmäßig anders drauf seiende Menschen in Massen ins Land zu lassen, was übrigens auch zu viel Unbill und Unheil geführt hat. Die grenzenlose sog. "Willkommenskultur" mag zum Teil Menschenfreundlichkeit gewesen sein, doch haben Wiedergutmachungssehnsüchte und Notgeilheit vieler Frauen hierzulande (vornehmlich alleinstehender jeden Alters) mehr für dieses grenzenlose, naive und kurzsichtige weil vielfältig an negativen Folgen (nicht alle, nicht immer, nicht ausschließlich, jedoch zu einem erheblichen Teil, eine Zäsur sondergleichen) seiende Willkommensseligkeit, diesen Rausch, getan haben. Wiedergutmachungswünsche wegen der schweren Schuld der deutschen Geschichte (nicht der ganzen, sondern nur der fürchterlichen 12 Jahre von 1933-45, inklusive eines beispiellosen Völkermordes und jeder Menge Kriegsverbrechen), die empfanden viele Deutsche damals. Sie wollten einen "guten" Grund, auf ihr Land stolz sein zu dürfen, auch außerhalb des Fußball-Patriotismus. Doch Patriotismus ist nichts Böses, nichts Verwerfliches, es sei denn, er geht über in Nationalismus oder Nationalchauvinismus. Doch Deutsche wagen keinen Patriotismus zu haben. US-Amerikaner haben ihn - OBWOHL sie wissen, dass auch ihr eigenes Land, sowohl im Inneren als auch nach außen hin, nicht immer nur perfekt ist. Und Überraschung: Das war schon immer so, auch lange vor TRUMP oder diesem unsäglichen Kinder-Tätscheler BIDEN, dem senilen Widerling.

Jetzt wird das ganze Ding ganz groß aufgezogen, eine "nationale Kraftanstrengung" gefordert, um diesen Virus zu besiegen. Und das ganze Spiel geht von vorne los, wie schon 2020: Der nächste Winter, der Virus verbreitet sich wieder besser (weil's ja kälter ist), also nächster Lockdown, bis in alle Ewigkeit werden die Regierenden dieses Spielchen mit uns allen treiben, es sei denn, wir wehren uns, indem wir z.B. auf die Straße gehen oder mal generalstreiken. In Österreich, wo man längst die autoritäre Keule rausgeholt hat und diesmal noch schneller ist als Deutschland damals, sein demokratisches Land in eine Diktatur zu verwandeln, droht am 1. Dezember 2021 ein Generalstreik. Mal sehen, ob der die Politiker zum Umdenken bewegt. Denn: Ewig einsperren, den Bürgern ihre Rechte, Freiheiten und Möglichkeiten nehmen, sogar den Arbeitsplatz, sobald dort 2G herrscht, die Bürger zwingen zur Impfung, das ist schon falsch! Damit macht sich jede demokratische Regierung lächerlich. Denn Zwang ist alles andere als demokratisch! Zwang ist immer der Anfang vom Ende einer gesunden Demokratie! Mit Zwang fängt es an, mit dem Erschaffen künstlicher Feindbilder, die sich NICHT auf reale Probleme beziehen. Diesmal sind es nicht die Juden, denen man den Sündenbock-Stempel anheftet, sondern eben "Ungeimpfte".
Und so fängt es langsam an: Propaganda, Angstmache, Panikmache, die Geimpften richtig in Stimmung bringen, so sie die Ungeimpften für die wahren VERURSACHER oder zumindest BEFÖRDERER der Pandemie halten. Es wird von einer "Pandemie der Ungeimpften" gesprochen, Ungeimpfte als "Sozialschädlinge", "Tyrannen" und sogar "Todesengel" bezeichnet, was völlig absurd ist. Es fehlt nicht mehr viel, bis irgendwer "Umerziehungslager" für Ungeimpfte empfiehlt, hohe Geldstrafen oder sogar Gefängnisaufenthalt für bis zu vier Wochen sind ja bereits in der lauten Überlegung mancher Politiker und ihrer widerlichen Schergen und speichelleckenden Erfüllungsgehilfen aus dem modernen Mainstream-Schmierenjournalismus. Wer weiß, wohin das noch führt...Es KANN sehr wohl sein, dass es in einem Corona-Regime endet, falls wir das bisher nicht längst haben. Dann brechen sehr üble Zeiten für uns alle an, auch für die Geimpften, die glauben, sie könnten sich freikaufen, sie könnten per einfachem Pieks, diesem modernen Ablasshandel-Äquivalent, ihre "Privilegien", also ihre generellen Bürgerrechte wiedererlangen. Es ist ekelhaft. Es ist stupide. Es tut weh, das zu sehen. Ich werde mich diesem Diktat bis zum Schluss wohl nicht beugen. Meine Prinzipien stehen fest: Dieses seltsame Zeug, das kaum erprobt ist, das immer mehr Nebenwirkungen unschöner bis hin zu letaler Art zeitigt, kommt mir nicht in den Körper. Es ist ein genverändernder Impfstoff - und ich frage mich, eingedenk dessen, dass auch einige Geimpfte erkrankt sind: WENN diese Impfstoffe, wenn das Zeug da, NICHT vor einer Corona-Erkrankung schützen kann, WOZU ist es DANN denn gut? Wozu braucht man es? Und wieso zweite, dritte, Booster-Impfung? Und was soll das, dass angeblich immer neue Mutanten-Varianten des Virus auftauchen? Und die neueste, in Südafrika jüngst vermehrt aufgetreten, soll sogar recht "milde Verläufe" haben. Was bewirkt dieser Impfstoff denn? Und wieso will man uns alle am liebsten dazu ZWINGEN, es zu nehmen? Wie CHARLOTTE CHORDAY bereits richtig sagte: Wenn du die Leute zwingen musst, dein Produkt zu nehmen, dann stimmt was mit deinem Produkt nicht!" - Wozu ist dieser Impfstoff da? Und warum ein mRNA-Stoff? Was verändert er im Körper, wenn er die Krankheit nicht verhindern kann? Wenn sich sogar auf einer 2G-Party hier in Münster mehrere Dutzend Leute angesteckt haben...
Wenn nicht beim Masern-Impfstoff, der jahrzehntelang erprobt ist, war und den ich damals auch selbstverständlich genommen habe, so bin ich erstmalig bei diesen Stoffen skeptisch. Das Risiko, Folgeschäden nach der Impfung davonzutragen, ist mir zu hoch. Die Wahrscheinlichkeit, sich mit dem Virus zu infizieren scheint gar nicht so groß zu sein, jedenfalls haben wir hier eine bislang relativ niedrige Inzidenz. Und seltsam, dass man immer wieder von Leuten im Umfeld, im Umkreis, in der Umwelt um einen herum hört, die weder jemand "positiv" auf Corona Getesteten kennen - noch einen ungeimpften Patienten mit schwerem Verlauf, nicht mal einen Erkrankten aus dem Freundeskreis. Allerdings mehren sich nicht nur in den Sozialnetzwerken die Berichte (einige authentisch, andere geben Anlass zu Zweifeln = könnten "Geschichten ausm Paulaner-Garten" sein) über unerwünschte Nebenwirkungen und Schäden durch die Impfung.

Es sollte, angesichts all dessen, jedem selbst überlassen bleiben: Verlasse ich mich auf meine Abwehrkräfte - oder lasse ich mir etwas spritzen, das mich umhauen könnte - oder auch nicht. Es ist wie Russisch-Roulette...

Dein langer und lohnend zu lesender Prosa-Text enthält jede Menge wichtige Tatsachen, viele Anknüpfungspunkte und ist voller ehrlicher, offener Wahrheit.

Dass Du die HEUTE-SHOW noch immer schaust, ist wahrlich tapfer von Dir! Die dortigen Witze waren doch niemals wirklich hochwertig, aber seit einigen Jahren ist auch das nur noch linke Propaganda im Staatssinne, nicht sehr subtil verpackt in sog. "Satire", die im Grunde nur den linken Mainstream-Hass auf alles Nichtlinke (und Ungeimpfte, konservative Parteien wie die AfD und ihre Wähler, ferner die nicht mit der grenzenlosen Zuwanderung auf Linie sind) an die Zielgruppe bringt. Es gibt soviel viel wertvolleres Material, ganz YOUTUBE ist mit besserem Humor voll, aber auch die alternativen Videoportale wie GEGENSTIMME.TV, BITCHUTE, ODYSEE... NIKOLAI BINNER ist ein guter junger Comedian, die "Cremekuchenmacher" sind zwar noch am Anfang, aber ziemlich gut. Wer es auf Englisch mag und auf Filme aller Art steht, ist bei den SCREEN JUNKIES und ihren HONEST TRAILERS gut aufgehoben - und, und, und... Man muss sich das nicht antun, das ARD-/ZDF-Humorgehunze. Seit jeher gilt für die ÖR-Funker nämlich: Die können einfach keinen wirklich guten Humor produzieren. In dieser Hinsicht sind die schwerbehindert. Das ist erstmal nichts Schlimmes, aber seitdem sie es mit böswilliger "Satire" (in sehr dicken Anführungsstrichen) verquicken, sind sie wie ein Rollifahrer, der erstmal jedem, der ihm nicht schnell genug ausweicht, vor die Füße kotzt und sich respektlos wie ein Kotzbrocken benimmt. Gibt übrigens so einen bei mir im Ort - naja...
Bild vom Kommentator
Hallo liebe Monika. Sehr oft unterhalte ich mich mit meiner Frau und auch Freunden über dies wichtige Thema. „Vernunft“ steht über allem und obwohl auch wir alle bald unsere Spritze „Nummer 3“ bekommen und ich für Impfungen bin, da muss man den erkrankten „UNGEIMPFTEN“ Mitmenschen bezogen menschenwürdig denken und diesen helfen! Auch diese sind und bleiben Mitmenschen und ich denke, Du stimmst mir zu! Alles andere ist für mich Inhumanität und ob dies alle verstehen, da habe ich meine sehr großen Bedenken! Gerne gelesen und Dir Grüße von Franz
*Da spielt eine Reihenfolge keine Rolle!
*Wenn man eine „Impfpflicht“ einführt, dann ist dies für mich erträglicher, als wenn man ungeimpften Personen die Hilfe verweigert oder diese in eine Reihe einordnet als Nummer 325! Du verstehst mich sicherlich Monika, das Recht auf Hilfe, dies hat jeder Mensch! Leider und dies ist ersichtlich, sehen nicht alle Menschen dies so!
*Auch in Zukunft unterhalte ich mich hier mit vielen und immer, mit Vernunft!
Bild vom Kommentator
Liebe Monika,
wenn in einem futuristisch gestalteten, großen Eierkocher "Hohe Politik" betrieben wird, wird man einen kleinen Penisring doch verzeihen können. Und wenn Weihnachten schon nicht gefeiert wird und Silvester auch nicht, dann wird man die Freude auf das Boosterfeuerwerk doch wohl verstehen. Und wenn eine wirklich Adelige noch einmal schnell fliegen möchte bevor das nur noch zehn Prozent der Weltbevölkerung können, wird man doch verstehen, daß Oma und Opa das auch noch schnell tun wollen. Opa mit G1 (Sturmgewehr) Bundesverdienstkreuz und allen ´bis dahin verfügbaren sonstigen G´s und Oma mit "Mutterverdienstkreuz am Rande" und allem sonst erforderlichen "G- gackere" ...
Und so entschwebt man sorgenfrei dem Klimagipfel "über den Wolken"... Hach!
Friede meiner Asche!
Herzlichst,
Frank

Aylin . (06.11.2021):
jetzt musste ich aber wirklich laut lachen, lieber Frank Herrlich dein Mutterverdienstkreuz am Rande. Du könntest auch Satire schrieben. versuchs mal. Und sag mir, wo ich sie finde. Grins von Monika

Bild vom Kommentator
Liebe Aylin,
du drückst dich aber manchmal ziemlich hart aus. Wenn ich lese, dass du schreibst" wenn ihr das Balg loswerden wollt"! Geht es auch anders?
Wir sind nahe 90 und wollen noch was das Leben geniessen, also lassen wir uns impfen.
Jeder muss für sich selbst entscheiden was er macht.
Das ganze Gerede ist natürlich nicht so toll. Doch die müssen das Internet voll kriegen, deshalb schreibt man auch alles auf.
Einen guten Abend für dich herzlich Wally

Aylin . (06.11.2021):
Wally, das ist satirisch. Es ist schön, dass ihr 90 seid und das Leben noch genießen wolltet.Ihr hattet 90 Jahre Zeit dazu. Dem toten Kind blieben nur 12... Vielen Dank und lG von Monika

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).