Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Ungleichheit“ von Florian Riedel


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Florian Riedel anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Politik“ lesen

Bild vom Kommentator
Eine gute Frage am Ende deines leider zu wahren Textes! Es dürfte eigentlich nicht sein... denn im Grunde wäre genug für alle da... doch gab es schon immer die Kluft zwischen Armen und Reichen und wir müssen uns wirklich fragen, warum die Kluft immer größer wird, statt geringer. Doch wenn wir den Egoismus in der Welt betrachten, der sehr ausgeprägt ist, erklärt sich vieles von selbst...

Nachdenkliche Grüße! Anschi
Bild vom Kommentator
...Florian, Schuld daran hat wohl die Politik;
mit der Verteilung des Geldes stimmt sehr viel nicht
und Korruption macht sich zusätzlich breit.

Traurig, aber wahr;
gut geschrieben,
lG Adalbert.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).