Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Nachts auf dem Land“ von Antje Warwick


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Antje Warwick anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedichte aus der Heimat“ lesen

Bild vom Kommentator
Das Landleben nicht ALLE erstreben !
Man kennt sich, man beobachtet einander, man erzählt sich Geschichten
über Onkel Werner und seine Nichten...
Auf dem Land erzählt man sich so allerhand !
Von Berchtesgaden bis zur Waterkant !
Auch ein Jägerleben muss ich - als Städter - nicht erstreben !
Danke für dein schönes Gedicht.
Das Landleben brauch ich dennoch nicht !!!
Olaf
Bild vom Kommentator
Liebe Antje,
das Geheimnis der ländlichen Stille der Nacht, die von einem verfehlten Schuss eines Jägers unterbrochen wurde, hast du mit bildhaft starken Worten für uns gelüftet! Auch auf dem Land kann einem der Schreck in die Glieder fahren!
Bild vom Kommentator
Liebe Antje, bis auf den Wald mit dem Jäger kann ich alles nachvollziehen. Wer in der ländlichen Gegend wohnt, kennt diese Idylle. Hier bellen höchstens mal die Gassi gehenden Hunde. Wünsche Dir ein friedliches Wochenende, Helga
Bild vom Kommentator
Liebe Antje,
in einem Dorf ist es nachts schöner als in der Stadt. Da kann man auch noch Tiere sehen. Und meisstens sieht man auch noch die Sterne. In der Stadt sieht man das alles nicht. Tiere gibt es nicht, und die Beleuchtung ist so hell da verschwinden alle Sterne.
Ein sehr gutes Gedicht!
herzlich Wally
Bild vom Kommentator
Antje, das Landleben hat den Stadtbewohnern einiges voraus.

LG Adalbert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).