Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Beschimpfungen“ von Franz Bischoff


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Menschen“ lesen

Bild vom Kommentator
Dein Gedicht finde ich sehr treffend, aber wer diese Wörter
benutzt, liebe Franz, dem ist nicht mehr zu helfen.

Liebe Grüße, Hildegard

Franz Bischoff (15.11.2021):
Da kann ich nur sagen liebe Hildegard, "Zustimmung"! Tiere, die uns für was auch immer nützlich sind mit Anfügung einer Bezeichnung als Schimpfworte zu benutzen, schäbiger geht es nicht! So gesehen muss man hier nicht viel sagen, dies alles spricht für sich und ist wahrlich betrüblich! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Gut verdichtet, lieber Franz! Deine Zeilen zeigen auf, dass "Dummheit" offenbar auch sehr unterschiedlich interpretiert wird... was der eine als "dumm" empfindet, kann für den andren eine kluge Entscheidung sein. Oft sieht man auch erst im Rückblick, was "dumm" war. *schmunzel*
Die "Einfältigkeit" ist wohl dann die Form der Dummheit, die in dem Zitat angesprochen wird... die Betroffenen merken es gar nicht selbst, aber die drumherum sind, leiden unter ihnen...

Fröhliche Grüße! Anschi

Franz Bischoff (15.11.2021):
Auch hier Anschi Dank für den wundervollen Kommentar! Tiere, die uns für was auch immer nützlich sind mit Anfügung einer Bezeichnung als Schimpfworte zu benutzen, schäbiger geht es nicht! So gesehen muss man hier nicht viel sagen, dies alles spricht für sich und ist wahrlich betrüblich! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz,

ich kann nicht begreifen, dass Tiere mit Eigenschaften beschrieben werden die sie garnicht haben. Während die Menschen grundverschieden sein können sind Tiere
in den meisten Fällen in ihren Gepflogenheiten überein. Ihre Hauptbeschäftigung ist ihre Ernährung und Fortzpflanzung. Tiere sind klüger als wir annehmen.

Herzlich Karl-Heinz

Franz Bischoff (15.11.2021):
Absolut richtig von Dir lieber Karl - Heinz. Vor allem Grüße Hildegard und Dir! Tiere, die uns für was auch immer nützlich sind mit Anfügung einer Bezeichnung als Schimpfworte zu benutzen, schäbiger geht es nicht! So gesehen muss man hier nicht viel sagen, dies alles spricht für sich und ist wahrlich betrüblich! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Du dumme Sau, du blödes Schwein, du dummes Schaf, du blöder Hund, du dumm Kuh,
du blödes Pferd, du dummes Huhn und und und
iParadox ist dabei, dass diese Tiere Nutztiere sind und de Menschen mit Leib und Leben dienen.
Wir verdammen, das uns nutzt. Blöder geht es nicht. Toller Text !!!
Ola

Franz Bischoff (15.11.2021):
Ein Kommentar von Klasse lieber Olaf! Tiere, die uns für was auch immer nützlich sind mit Anfügung einer Bezeichnung als Schimpfworte zu benutzen, schäbiger geht es nicht! So gesehen muss man hier nicht viel sagen, dies alles spricht für sich und ist wahrlich betrüblich! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

Musilump23

14.11.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Frabz, Schimpfwörter allgemein, sorgen für eine gehörige Portion Spuk und auch gewisser Illusions- und Fantasiekunst. Im alltäglichen Leben muss man öfter seinem Ärger Luft machen, wenn einem der ein oder andere Tagedieb auf den Geist geht. Man sollte sich bei diesen Zuschreibungen möglichst im Zaume halten, was allerdings nicht immer gelingt. Wenn es sein muss, hilft auch ein reinigendes Gewitter.
In eigener Dusseligkeit hingegen regiert zur Zeit die Unvernunft und Disziplinlosigkeit von Impfgegnern, in deren sturen Verhalten bei weiterhin steigenden Inzidenz- und Infektionszahlen.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

Franz Bischoff (15.11.2021):
Besser als in Deinem Kommentar lieber Karl - Heinz kann man es nicht sagen! Danke Dir! Tiere, die uns für was auch immer nützlich sind mit Anfügung einer Bezeichnung als Schimpfworte zu benutzen, schäbiger geht es nicht! So gesehen muss man hier nicht viel sagen, dies alles spricht für sich und ist wahrlich betrüblich! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

henri

14.11.2021
Bild vom Kommentator
... was sich an unbedachten Äußerungen alles in unserer Alltagssprache " findet, Franz, hast Du punktgenau entlarvt. Dennoch, könnte schwierig bleiben, denn gegen Dummheit soll ja kein Kraut gewachsen sein .
LG Ingeborg

Franz Bischoff (15.11.2021):
So ist es wahrlich liebe Ingeborg! Tiere, die uns für was auch immer nützlich sind mit Anfügung einer Bezeichnung als Schimpfworte zu benutzen, schäbiger geht es nicht! So gesehen muss man hier nicht viel sagen, dies alles spricht für sich und ist wahrlich betrüblich! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Man sagt doch, wenn Dummheit weh tun würde, dann ..... Ich bin stolz, wenn man mich Kamel nennt - hat das eigentlich zwei Höcker oder ist das ein Dromedar? Lieber Gruss in den Abend, es dunkelt schon ein, Robert

Franz Bischoff (15.11.2021):
Klasse lieber Robert! Tiere, die uns für was auch immer nützlich sind mit Anfügung einer Bezeichnung als Schimpfworte zu benutzen, schäbiger geht es nicht! So gesehen muss man hier nicht viel sagen, dies alles spricht für sich und ist wahrlich betrüblich! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Gut, Franz, dass dieses Problem von dir lyrisch gelöst wurde - und gar nicht so dumm! LG von RT

Franz Bischoff (15.11.2021):
Herzlichen Dank Dir Rainer! Tiere, die uns für was auch immer nützlich sind mit Anfügung einer Bezeichnung als Schimpfworte zu benutzen, schäbiger geht es nicht! So gesehen muss man hier nicht viel sagen, dies alles spricht für sich und ist wahrlich betrüblich! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen Francesco;-) wir erleben das immer wieder.

LG Bertolucci

Franz Bischoff (15.11.2021):
Volltreffer lieber Spezl Bertolucci! Tiere, die uns für was auch immer nützlich sind mit Anfügung einer Bezeichnung als Schimpfworte zu benutzen, schäbiger geht es nicht! So gesehen muss man hier nicht viel sagen, dies alles spricht für sich und ist wahrlich betrüblich! Danke dem Kommentar und Grüße von Francesco

ibaum

14.11.2021
Bild vom Kommentator
Da stimme ich dir, lieber Franz, aufrichtigen Herzens zu, vor allem, was die armen Schweine betrifft. Hier richte ich einen Appell an alle Menschen, die den Ausdruck „Du dumme Sau“ allzu oft in den Mund nehmen, um damit ihre eigene Gattung zu beleidigen.

An alle, die das Schwein denunzieren

„Lasst es endlich sein,
beschimpft nicht das Schwein
als dreckig und dumm,
bleibt lieber ganz stumm,
denn das Schwein ist rein
und im Geist nicht klein,
ganz im Gegenteil -
euer Vorurteil
zeigt, wie dumm ihr seid,
das Schwein ist gescheit
sein Geist groß und weit,
sein Wesen ist mild,
nehmt es zum Vorbild".

Bekanntlich erkennt man im anderen in erster Linie (nur), was in einem selber steckt. So gesehen hält das Schwein einem den Spiegel hin. Nutzt man dann die Gelegenheit zur Selbstreflexion und Bewusstseinserweiterung, hat man echt "Schwein gehabt".

Liebe Grüße
Ingrid

Franz Bischoff (15.11.2021):
Richtig meine liebe Ingrid. Tiere, die uns für was auch immer nützlich sind mit Anfügung einer Bezeichnung als Schimpfworte zu benutzen, schäbiger geht es nicht! So gesehen muss man hier nicht viel sagen, dies alles spricht für sich und ist wahrlich betrüblich! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Ich finde "dumm sein" ist manchmal gar nicht so dumm, Franz.
Hoffentlich mach ich dir mich nicht zum Feind!!!

Schmunzelnd grüßt dich Ingrid

Franz Bischoff (14.11.2021):
Mit Sicherheit bin ich doch Dir liebe Ingrid nicht böse! Nun ja, ich sage oft zu meiner Frau sowie unseren Kindern, „dumme Menschen, die gibt es nicht, letztlich kann ja fast jeder Mensch etwas“! Doch leider und daran kommt man nicht vorbei, „es gibt zu viele verblödete Menschen“ und da stimmst Du mit Schmunzeln sicherlich gerne zu. Oft denke ich an den Spruch von Forrest Gump der im Film sagte, „"Dumm ist der, der Dummes tut" und ich mag diesen Film sehr. So gesehen ist es unverzeihlich, wenn man in der Nacht im Traum Sachen verrät, die der Partner nicht wissen darf. Grins! Als Fazit, „Schweine, Schafe und Hunde als dumm zu bezeichnen, dies ist schon mehr als eine Beleidigung dieser Tiere! Dir liebe Grüße in den Sonntag von Franz mit Dank für den Kommentar : *Dieser folgende Spruch von Forrest Gump gefällt mir auch, "Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie, was man kriegt". Grins!

Regina Vogel

14.11.2021
Bild vom Kommentator

Hallo lieber Franz,

es ist absolut richtig, was du da schreibst.
Vielen Dank für Dein Gedicht.

neblige Sonntagsgrüße
Regina

Franz Bischoff (15.11.2021):
Danke liebe Regina. Tiere, die uns für was auch immer nützlich sind mit Anfügung einer Bezeichnung als Schimpfworte zu benutzen, schäbiger geht es nicht! So gesehen muss man hier nicht viel sagen, dies alles spricht für sich und ist wahrlich betrüblich! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).