Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Das Haus“ von Hildegard Kühne


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hildegard Kühne anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Abschied“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Hildegard,
ein schöner Fund mit dieser weisen Aussage.
Schade, dass der Verfasser unbekannt ist.
Manchmal ist keiner bereit ein Haus zu
übernehmen ….
Liebe Abendgrüße schickt dir herzlich
Gundel
Bild vom Kommentator
Ausgezeichneter Sinnspruch. Trifft bei mir nicht zu, hatte abwechselnd siebenHäuser bzw. Wohnungenund bin immer wieder beizeiten -vor dem Ende - ausgestiegen.
Lieber Gruss Robert

Hildegard Kühne (21.11.2021):
Lieber Robert, dann bist du einer von den Glücklichen, den es nicht betrifft, zum Glück. Danke dir für das Lesen mit deinem informativen Beitrag. Herzliche Grüße, Hildegard

Bild vom Kommentator
Ja, das ist ein Hausspruch, der oft an alten Häusern angebracht ist.
Bei uns im Dorf war er auch in die Fachwerkbalken eingeritzt.
Leider wurde das Haus vor ein paar Jahren abgerissen.
Jetzt ist es aus - mit Spruch und Haus!
LG Siegfried

Hildegard Kühne (21.11.2021):
Diesen Spruch fand ich sehr interessant und bin auch erstaunt, dass ihn viele kennen, für mich war er neu. Es ist doch schön, dass er an alten Häusern zu finden ist oder war. Lieber Siegfried, danke dir für deinen informativen Beitrag. Herzliche Grüße, Hildegard

Bild vom Kommentator
Liebe Hildegard,
wir haben ja in Frankreich unser Haus "zurückgelassen". Sind ja wieder nach Köln gezogen. Es ist schlimm für uns. Wir haben 25 Jahre darin gewohnt und viel erlebt in diesem Haus. Immer noch sind wir sehr traurig.
Ein junges Paar aus dem Dorf kauft es. Ist schön, dass wir wissen wer darin wohnen wird. Erst hatten wir es durch einen Makler machen lassen, aber jetzt ist es besser so.
Man hängt eben auch mal an einem Haus.
Ein gutes Gedicht!
Herzlich Wally

Hildegard Kühne (21.11.2021):
Liebe Wally, danke dir herzlich für deinen ausführlichen Beitrag und das Loslassen ist schon eine harte Angelegenheit. Das beweist doch wieder, wir sind nur Gast auf dieser Welt. Zum Glück wisst ihr, wer das Haus gekauft hat. In eurer neuen Wohnung werdet ihr euch auch gewöhnen. Euch beiden einen besinnlichen Abend. Herzliche Grüße, Hildegard

henri

21.11.2021
Bild vom Kommentator
wieviel Lebensweisheit doch in diesem feinen Sinnspruch steckt, liebe Hildegard. Manche "alten" Häuser werden durch die Generationen in Familien weitergegeben, andere vergehen auch.
Herzliche Grüße in Deinen Sonntag schickt Dir Ingeborg

Hildegard Kühne (21.11.2021):
Dieser Spruch war für mich neu, aber in ihm steckt so viel Weisheit. Es klappt nicht immer, liebe Ingeborg, dass die Häuser generationsmäßig übergeben werden können. Das Haus dann zu verkaufen, da steckt sehr viel Herzblut mit drin, aber Loslassen muss man doch. Für deinen interessanten Kommentar meinen Dank. Herzliche Grüße, Hildegard

Bild vom Kommentator
ja, liebe Hildegard, Häuser, Bücher überleben uns. da wird uns unsere Endlichkeit bewusst. LG von Monika

Hildegard Kühne (21.11.2021):
Da kann ich dir nur zustimmen, liebe Monika, und doch ist es für viele Menschen ein Erschrecken der Endlichkeit. Herzlichen Gruß, Hildegard

Bild vom Kommentator
Liebe Hildegard! Das Haus ist eine Maschine zum Wohnen. Heut ist es dein und nach dir kommt wieder ein andrer rein und so geht es kontinuierlich weiter. Ich kannte deinen Spruch auch. Liebe Sonntagsgrüsse Karin

Hildegard Kühne (21.11.2021):
Liebe Karin, danke dir für deinen informativen Kommentar, der war mir neu, aber so ist des Lebens Lauf und keiner hält ihn auf. Herzliche Sonntagsgrüße, Hildegard

Bild vom Kommentator
Liebe Hildegard,

da steht geschrieben der Zeiten Lauf und niemand hält ihn wirklich auf. Toller Fund!

Herzliche Sonntagsgrüße dir von Margit

Hildegard Kühne (21.11.2021):
Liebe Margit, es steht wahrhaftig festgeschrieben und keiner kann sich dem entziehen. Danke dir für deine wahren Worte. Schicke dir besinnliche Sonntagsgrüße, Hildegard

Bild vom Kommentator
Hallo liebe Hildegard und vor allem, Dir einen wundervollen Sonntag. Dieser Spruch ist mir schon sehr lange bekannt und ich liebe diesen sehr! So steht dieser in meinem Geburtsort an einem Haus, das voller Schönheit und Romantik ist! Hildegard, mein Geburtsort ist voller Schönheit und Romantik, doch dies Haus ist eine Kostbarkeit! Dir liebe Sonntagsgrüße von Franz
*Klasse!

Hildegard Kühne (21.11.2021):
Lieber Franz, trotz der Tragik wünsche ich dir ebenfalls einen besinnlichen Sonntag. Es freut mich überaus, dass du den Spruch auch kennst. Wir waren so überrascht als mein Cousin mit diesem Schiefer ankam und vorlas. Er konnte sich auch keinen Reim daraf machen, wie dieser Schiefer in die Scheune kam. Zum Anlass des Ewigkeitssontag besuchen wir die Friedhöfe unserer Vorausgegangenen und fühlen uns so mit ihnen eng verbunden. Schicke dir herzliche Grüße, Hildegard

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).