Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Jemals 💕“ von Ursula Rischanek


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gefühle“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Uschi, Erinnerungen an Gewesenes sind nicht immer einfach zu verkraften. Manchmal zweifelt man dann an sich selbst, aber ändern kann man im Augenblick nichts. Da hilft nur eins: erhobenen Hauptes nach vorn schauen. LG in deinen Abend, Helga

Ursula Rischanek (26.11.2021):
Liebe Helga, natürlich wenn ich so einen Text verfasse, so kommt er von und aus mir, es ist aber nicht unbedingt immer autobiographisch sondern oftmals auch Erlebtes aus dem Umfeld welches mich zum Nachdenken bringt, in gerade dieser Zeit gerät man noch mehr ins Hinterfragen... Es wäre auch mehr als verwunderlich, wenn dem nicht so wäre. Herzlichen Dank mit ganz lieben Grüßen zu Dir - Uschi

Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,
diese Frage stellen sich bestimmt viele Menschen und
du hast es wunderbar verdichtet.

Liebe Grüße, Hildegard

Ursula Rischanek (26.11.2021):
Liebe Hildegard, ja ich glaube auch, dass sich viele fragen und hinterfragen, schön wenn es gefallen hat, danke! Liebe Grüße zu dir - Uschi

Bild vom Kommentator
Es macht dem interessierten Leser Freude, das verdichtet zu lesen, was vielen Menschen geschieht, liebe Uschi. Herzlichst RT

Ursula Rischanek (26.11.2021):
Ich danke lieber Rainer, nicht immer ist alles 'autobiographisch' oft sind es nur Gedanken die aus dem Umfeld entstehen, natürlich aus mir und von mir kommend... Herzlichen Dank mit lieben Gruß in Dein Wochenende - Uschi

Bild vom Kommentator
Dies liebe Uschi kommt zuweilen vor und daran kann man dann nichts ändern! Grüße Franz

Ursula Rischanek (26.11.2021):
Nun lieber Franz, dies kommt denke ich sogar öfter vor, als man annehmen könnte. Herzlichen Dank mit lieben Grüßen in Dein Wochenende - Uschi

Bild vom Kommentator
Liebe Uschi, ach wenn das wenn und oder nicht wär dann wär das Leben halb so schwer. Die Tat is kurz, Die Reu ist lang und hinterher muss man versuchen damit weiter zu leben.
Herzlich Karl-Heinz

Ursula Rischanek (26.11.2021):
Lieber Karl-Heinz, wäre ich ein vollkommen emotionsloser Mensch, der einfach so in den Tag hineinlebt, würde ich mir gewiss keine Gedanken über dies oder das machen, da dem aber nicht so ist, nun ja, speziell in dieser Zeit, kommt man dann vielleicht ein bisschen mehr ins Sinnieren! Herzlichen Dank mit lieben Grüßen aus dem tiefwinterlichen Mostviertel zu dir - Uschi

Bild vom Kommentator
...Uschi, war es Leichtsinn,
Überschwang und mehr?
Im Leben kommt oft allerhand daher.
Gewohnheit vielleicht?
Lust auf noch mehr?
Eine neue Freundschaft,
neue Gefühle, eine neue Kraft,
die womöglich Vieles schafft?

Das Leben gibt viel her,
doch kommt auch viel daher;
das Jemals ist gedanklich da,
und zeigt dir, wie es früher war.

LG Bertl.



Ursula Rischanek (26.11.2021):
...Bertl, auch dir danke für den schönen Reimkommentar - nun das Leben ist nunmal eine ständige Achterbahn mit wechselnden Höhen und Tiefen. Nur ein gedankenloser Mensch nimmt alles hin ohne zu hinterfragen - wenngleich dies ja im Prinzip nichts nutzt, trotzdem macht man es! Mit tiefverschneiten winterweichen Grüßen aus dem Mostviertel zu dir ins Steirische! Uschi

Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,
das ist eine Frage, die ich mir auch in der Zeit nach meiner Trennung sehr oft gestellt habe. Viel später hinterfragt man das, was einem das wahre Glück auf Erden einst bedeutet hätte. Und nach dieser Zeit sehnt man sich zurück, was auch zur Folge hat, dass das Loslassen sich als äußerst problematisch gestaltet! Ein sehr gutes Gedicht, ergänzt durch ein hoffnungsvoll stimmendes Foto!
LG. v. Michael

Ursula Rischanek (26.11.2021):
Lieber Michael, vorab erstmal sorry für die späte Antwort, ich bin derzeit ein kleinwenig am 'Schleudern' wie man so schön sagt....Wie arm wäre wohl derjenige im Geiste, wenn man nicht mehr hinterfragen würde, alles als gegeben hinehmen würde und einfach gar nichts mehr rückwirkend zu betrachten. Ohne mit dem Alter kokettieren zu wollen, es ergibt sich einfach im Laufe von Jahren, dass man reflektiert über so vieles, was einem im Leben, auch an Ungerechtigkeiten widerfahren ist. Herzlichen Dank mit lieben Grüßen aus dem tiefverschneiten Mostviertel zu dir! Uschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).