Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Schulfreunde( sapph. Ode)“ von Aylin .


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Aylin . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Beziehungen“ lesen

Bild vom Kommentator
Aktuell liebe Monika ziehe ich bewusst einen Schutzwall um die Familie! Sicherlich mit Berechtigung! Dir jedoch von herzen vor allem Wünsche der Gesundheit bezogen und liebe Grüße von Franz
*Aktuell sind Schultreffen leider nicht möglich, doch ich schätze diese immer und bin auch, dies kann ich sagen, „noch immer gerne gesehen“! Grins!


Aylin . (27.11.2021):
ich bin nur ein Mal hingegenagen... lieben Dank, Franz und lG von Monika

Bild vom Kommentator

Ich denke, du verspürst noch immer den Schock-Schmerz
einer kürzlich verlorenen Freundschaft und versuchst es,
in Worte zu fassen, weil es dich so betroffen gemacht hat.

Eure Seelen waren vertraut und doch sehr verschieden.
Du bist in "größere Räume gewachsen", weil du so schöne
Lieder in dir getragen und verwirklicht hast.

Das Wiedersehen bei der Abi-Feier nach 40 Jahren bekam
einen nicht heilenden Schnitt, denn sie brachte - statt Freude -
einen kühlen Schutzwall mit...

Wenn ich total daneben liegen sollte, verzeih' mir bitte meine
Gedanken.

Liebe Grüße von mir - Renate

Aylin . (27.11.2021):
irgendjemand hat mir mal gesagt: Menschen gehen nur eine Zeit lang miteinander..Hier ging es mir tatsächlich um das Auseinanderleben, den anderen nicht mehr wiederfinden nach langer Zeit. Das ist keien Frage von Schuld, es ist einfach so... Das hast du richtig erkannt, liebe renate. Danke dir und lG von Monika

Bild vom Kommentator
...Monika, wer die Welt kennt,
zieht einen Schutzwall um sich.

LG Bertl.



Aylin . (27.11.2021):
das stimmt, lieber Bertl, aber einenmit Ausguck. Schmunzeln von Monika

Bild vom Kommentator
Liebe Monika,
für Britta waren die Schutzwälle hinter vergilbtem Papier und Akten der Schutzwall, um der Zerrissenheit, tief im Inneren, zu begegnen. Dies war für Britta eine Art von Ersatzbefriedigung. Und dieser Schutzwall wirkte nach vierzig Jahren Abi nach. Die eigenen Ansprüche, bzw. das Scheitern hinterlassen tiefe Spuren, deren Narben wie von selbst einen Schutzwall aufrichten lassen. Stärke Worte, die zum tiefgründigen Nachdenken anregen!
LG. v. Michael

Aylin . (27.11.2021):
ja, zum Nachdenken sollte es anregen, lieber Michael. Jeder hat, denke ich, seinen Schutzwall und das ist auch ok. Nur jeder sieht anders aus... Vielen Dank und lG von Monika

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).