Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Montagsblues“ von Ingrid Baumgart-Fütterer


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Baumgart-Fütterer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erfahrungen“ lesen

Bild vom Kommentator
...Ingrid, das ist gut nachzuvollziehen; so eine Woche wird für Arbeitende sehr lang.

LG Bertl.



Ingrid Baumgart-Fütterer (26.11.2021):
Wer in der Arbeit aufgeht, in seinem Beruf seine Berufung findet, findet es womöglich eher schade, wenn seine Arbeit durch ein Wochenende unterbrochen wird. Derjenige wird dann Mittel und Wege finden, um sich auch an freien Tagen in seiner Arbeit selbst zu verwirklichen. Hierbei geht es oft um Künstler, bei denen Beruf und Hobby miteinander verschmelzen oder z. B. Menschen mit einem Hang zur Selbstaufopferung und /oder dem „Mutter-Teresa-Gen“. Solchen Menschen hat die Gesellschaft u.U. außerordentlich viel zu verdanken. Wer jedoch sich eher dem Jobdenken verpflichtet fühlt, wird der Freizeit einen viel höheren Stellenwert einräumen. Danke für deinen Kommentar und LG Ingrid

Bild vom Kommentator
Dies liebe Ingrid verstehe ich zu gut! Aktuell muss ich schweigen, als Rentner ist dies mir zum Glück schon lange Zeit nicht bekannt! Dir jedoch wünsche ich immer wundervolle Tage der Ruhe! Grüße Franz

Ingrid Baumgart-Fütterer (26.11.2021):
Ja, lieber Franz, im Ruhestand hat man vor dieser Art von Stress endgültig seine Ruhe, es sei denn, man sorgt selbst dafür, doch dann ist einem nicht zu helfen. Liebe Grüße Ingrid

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).