Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Bilder aus der Pandemie“ von Brigitte Waldner


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Brigitte Waldner anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Politik“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Brigitte,
dies ist ein schwieriges Thema, dessen Widersprüche du anhand von lebendigen Beispielen emotional stark in Worte gefasst hast! Ich habe zwei Wochen zuvor die Booster-Impfung hinter mich gebracht und bin froh, dies komplikationsfrei überstanden zu haben. Aber dennoch bin ich der Meinung, dass sich Impfbefürworter und Impfkritiker sich austauschen und ihre jeweiligen Argumente auf die Waagschale legen sollten. Die Art in der die Politik die jeweiligen Entscheidungen getroffen hat, ist nach meinem Dafürhalten der Demokratie nicht dienlich. Ich halte dies sogar für äußerst gefährlich! Die Entscheidungen trifft ausschließlich die Politik und wer dem kritisch ins Auge sieht, wird einem Stigma zugeordnet. Da entladen sich Wut und Zorn in gefährlichem Maße. Zahllose Menschen öffnen ihre Ventile auf den Straßen, sodass ich fürchte, dass sich Dimensionen entwickeln könnten, die kaum noch steuerbar wären. Ich danke dir von Herzen, dass du diese scharfen Bilder für uns in Worte gezeichnet hast, was dir perfekt geglückt ist!
LG. v. Michael

Brigitte Waldner (14.12.2021):
Hallo und danke lieber Michael für Dein Lob und Deinen Kommentar! Ja, die Menschen sind sehr aggressiv geworden, angeblich in Österreich aggressiver noch als in Deutschland. Ich bin da nicht dabei, ich sehe es nur im Fernsehen bei den Nachrichten. Das wilde Volk hinter den Bergen wehrt sich, und das ist nur die Minderheit. Die Mehrheit beugt sich eh auf Gedeih und Verderb. Einer der Experten hat es heute im Fernsehen so formuliert: "Man hat die Menschen in die Enge getrieben, weshalb sie jetzt so aggressiv werden." Also die Regierung, die ja bei uns in Österreich versagt hat in der Corona-Politik, habe sich die Aggressionen des Volkes selber zuzuschreiben, hieß es. Mit besten Grüßen Dir von Brigitte

Bild vom Kommentator
Liebe Brigitte. In Vernunft und Sachlichkeit. Eine Gesellschaft lebt auch von diesem, dass man kollektiv denkt und handelt. So gesehen, schützt man sich nicht nur selbst mit einer Impfung, sondern man ist auch der Gesundheit der Mitmenschen bedacht! Soooo einfach und dies ist vor allem auch ein „christliches Gebot“. Zu Frau Merkel noch etwas im letzten Kommentar von mir. Es kommt mit Sicherheit wann auch immer die Erkenntnis von vielen, dass Frau Merkel Europa und Deutschland mehr als nur dienlich war und man hätte sie gerne zurück. Ich hätte keinen Kummer damit! Grüße Franz

Brigitte Waldner (11.12.2021):
Lieber Franz, Widerstandskämpfer hat es zu jeder Zeit gegeben, und das ist auch Schutz der Bevölkerung, nicht so einfach, aber auch christliches Gebot. Zu Frau Merkel, sie hat ganz Europa mit Flüchtlingen überflutet, die Einladung der Flüchtlinge war ihr größter Fauxpas, sagt man allgemein, dann sind Millionen gekommen ... und wurden auf ganz Europa verteilt. Das fand man nicht so gut. Die hätten ruhig alle in Deutschland bleiben können. Liebe Grüße Dir und danke von Brigitte.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).