Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Die Freiheit der Wahl“ von August Sonnenfisch


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von August Sonnenfisch anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Spirituelles“ lesen

Bild vom Kommentator
Der Mensch denkt
und Gott lenkt.

August, wir sind Spielzeug für die Göttlichkeit,
der Mensch ist zum klaren Denken nicht bereit.

Frohe Weihnachten und lG,
Bertl.

August Sonnenfisch (22.12.2021):
Ich danke dir, werter Bertl! Und stimme dir mit einem NOCH zu: NOCH sind viele viele von uns, man könnte fast meinen: ALLE nicht bereit, anzuerkennen, dass wir potentiell dreigliedrig sind - und daher die Genialität unseres Geistes zu betätigen. ... Dir eine gute Zeit in diesen "Rauhnächten" der alten Germann und diesen "Heiligen Nächte" der AnthropoSophen (12+1). ... Herzlich: August

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).