Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Katerfrühstück“ von Andreas Vierk


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Andreas Vierk anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Groteske“ lesen

Bild vom Kommentator
Das hat doch was, lieber Andreas! Solche Gedanken kommen in echter Katerstimmung! Alles Gute für den Rest des Neuen Jahres! RT

Andreas Vierk (03.01.2022):
Lieber Rainer, über deinen frommen Wunsch musste ich herzlich schmunzeln. Ich wünsche dir weiterhin ungebrochene Schaffenskraft! LG Andreas

Bild vom Kommentator
Andreas, wenn dich sehr der Kater plagt,
ist Frischluft angesagt,
dann bist du wieder bald ganz fit,
das wär ein Hit.

LG Bertl.

Andreas Vierk (02.01.2022):
Ja! Dann könnte ich in allen Stücken / sämtliche Wildkätzchen beglücken, / doch mir geriete zur Verpflichtung, / zu tun und tun bis zur Vernichtung. - Zweifelnde Grüße von Andreas

Bild vom Kommentator
Neujahrswünsche auch Dir Andreas für 2022! Gute Ware verursacht keinen Kater und somit, ich war absolut in Form am Neujahrsmorgen! Ja lieber Andreas, aus alten Zeiten da ist mir dieser auch bekannt und dies vor allem beim Militär. Wir machten am Morgen sehr früh 5000 Meter runter und es war alles vergessen und 5000 Meter war bei uns Alltag! Beste Wünsche und Grüße von Franz
*Einst an der Ostsee, da war ich derartig zu, dass der Ausbildungsleiter mir noch 3 Ehrenrunden gab! Vergangenheit!

Andreas Vierk (02.01.2022):
Lieber Franz, vielleicht kommt es ja nicht auf die Qualität, sondern auf die Quantität des Stoffes an! Nee, mal im Ernst: Ich hatte nicht aufgehört als es am schönsten war, sondern als es am gemeinsten zur Sache ging. Wenn ich mich heute darüber lustig machen kann, ist das vielleicht eine Möglichkeit, die Vergangenheit aufzuarbeiten, sofern ich noch ein Interesse habe, das zu tun. Liebe Grüße von Andreas

Bild vom Kommentator

Solch' Kater lassen sich
nicht streicheln.
Verkriech dich noch ins Bett
ein Weilchen.
Die nächste Stroph',
du wirst es sehen,
kann wieder "ganz gerade" gehen...

Schmunzelgrüße - Renate


Andreas Vierk (02.01.2022):
Liebe Renate, oft ist der gerade Weg aber der falsche. Das war jahrelang mein Trinkspruch, hehehehe! Außerdem schwimmen manche Fische nur deshalb gegen den Strom, um möglichst viel Flüssigkeit zwischen die Kiemen zu bekommen. :-)) Liebe Grüße von Andreas

Bild vom Kommentator
Das war ja eine echt verrückte Sylvesterpartie, schade konnte ich nicht dabei sein. Die Nachwirkungen im fortgeschrittenen Alter dauern aber Tage. Bei Dir viel kürzer, ein Lichtblick schimmert am Ende durch. Hol Dir bei der Heilsarmee ein schön gezapftes grosses Bier, das regt die Alkoholverbrennung wieder an. Daneben ist aber Dein Elaborat Balsam für meine Seele, die Blümchen- und Liebesverschen haben sie gewaltig strapaziert. In diesem Sinn einen erholsamen, gemütliche Tag. Herzlich Robert

Andreas Vierk (02.01.2022):
Lieber Robert, das Katerfrühstück hat sich bei mir ja erledigt, da ich ja keinen Alkohol zu mir nehme. Mit Süßkram ist mein Magen sowieso bestens trainiiert, auch bei e-Stories (wie du ja angemerkt hast). Heute habe ich mal spaßeshalber die Heilsarmee gegooglet und fand sie gar nicht so schlecht (oder wie wir in den 80ern gesagt haben "Jar nich so unübel"). Die Heilsarmee möge mir also vergeben, dass ich sie des lustigen Endreimes wegen verwendet habe. Liebe Grüße von Andreas

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).