Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Unglaublich“ von Hildegard Kühne


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hildegard Kühne anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Glauben“ lesen

Bild vom Kommentator
schln geschrieben, liebe Hildegard. Die Geschichte kam mir bekannt vor. Ist das ein Film oder Bibelstelle? LG von Monika

Hildegard Kühne (08.01.2022):
Liebe Monika, danke dir herzlich für dein interessiertes Lesen mit deiner Anfrage. Die Bibel ist voll von Gleichnissen und daher habe ich es aufgegriffen. Schicke dir herzliche Grüße, Hildegard

Bild vom Kommentator
...Hildegard, so ist es mit den frömmsten Menschen oft,
wenn Gott kommt, dann kommt er unverhofft;
die Frommen sind mehr Schein als heilig,
doch mit Menschlichkeit, da haben sie es nicht recht eilig.

Ein sehr lehrreiches Gedicht,
wenn man übern Glauben spricht.

LG Bertl.



Hildegard Kühne (08.01.2022):
Lieber Bertl, da bekommst du meine volle Zustimmung von mir, denn sie verschanzen sich hinter ihrer Frömmigkeit und die Nächstenliebe geht gähnend aus. Schicke dir liebe Samstagsgrüße, Hilkdegard

Bild vom Kommentator

Deine Geschichte erlebt man in der Praxis immer wieder, liebe Hildegard.

Bibelfest bin ich nicht, aber Nächstenliebe ist ganz einfach........

Grüße in deinen Abend
schickt Ingrid

Hildegard Kühne (07.01.2022):
Danke dir herzlich für das Lesen mit deinen zustimmenden Worten, liebe Ingrid. Man muss nicht Bibelfest zu sein, um Nächstenliebe zu üben, doch bleibtl es für manchen Menschen leider ein Phänomen. Schicke dir herzliche Grüße, Hildegard

Bild vom Kommentator
Der Nächste ist unser Bruder, unsere Schwester - das hat der gute Mann nicht bedacht.

Schöne Geschichte!

Lg Herbert

Hildegard Kühne (07.01.2022):
Lieber Herbert, danke dir herzlich für deine Aussage und der gute Mann hat die Bibel vollkommen falsch verstanden und damit stimme ich dir zu. Herzlich grüßt, Hildegard

Bild vom Kommentator
Ja liebe Hildegard, viele Menschen sollten sich mehr mit der Bibel beschäftigen, nur in die Kirche gehen, bringt nicht viel! Grüße Dir Franz

Hildegard Kühne (07.01.2022):
Lieber Franz, da stimme ich dir voll zu und als Kirchgänger hat er von den Gleichnissen, die auch Jesus viel aufführte, nicht erkannt. Lieben Gruß, Hildegard

Bild vom Kommentator

Die LIEBE noch nicht begriffen.

Ja, ja, die falschen Vorstellungen
von Gott bringen manchmal sehr
in Not...

Ein lieber Freitaggruß kommt mit ein paar
Schneeflocken hereingeschneit
- Renate





Hildegard Kühne (07.01.2022):
Liebe Renate, danke dir für deine Ausführung und dem Kirchgänger ist die Liebe noch nicht begegnet, leider, denn er war zu sehr mit sich beschäftigt. Schicke dir auch liebe Grüße mit Schneeregen vermischt, Hildegard

Bild vom Kommentator
Liebe Hildegard,
wie eine biblische Geschichte,
nur hier war dieser Mensch überhaupt
nicht überzeugender Christ,
leider kein guter Gastgeber, sondern
ein Egoist. Da nützen auch keine Kirchgänge.
Ein nachdenkliches Gedicht, dabei denke
ich auch an ein bekanntes Bibelzitat:
Einen fröhlichen Geber hat Gott lieb…
Liebe Grüße schickt dir herzlich Gundel




Hildegard Kühne (07.01.2022):
Liebe Gundel, für deinen ausführenden Kommentar meinen Dank, auch unter Kirchgängern gibt es Egoisten, denen die Nächstenliebe fremd ist, leider. Schicke dir herzliche Grüße, trotz Regenwetter, Hildegard

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).