Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Der Schuster ohne Booster“ von Andreas Vierk


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Andreas Vierk anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild vom Kommentator
wer weiß das schon, lieber Andreas,

denn Schneiderr und auch Schuster sind beide ja nur Muster
Und laut Regierung musst er....

Ich bin geboostert, aber gegen den Impfzwang. LG von Monika

Andreas Vierk (08.01.2022):
Liebe Monika, wenn der Impfzwang von Anfang an durchgeführt würde, und zwar Weltweit, dann hätten wir die Scheiße nicht mehr am Hacken. Ich finds gut, dass Ungeimpfte jetzt nirgends mehr rein dürfen. LG von Andreas

Bild vom Kommentator
Mit Booooooster lieber Andreas leben wir beglückt! Lustige Poesie! Grüße Franz

Andreas Vierk (08.01.2022):
Bin vorigen Mittwoch erst geboostert worden. LG und Dank von Andreas

Bild vom Kommentator
Ein lustiges Plädoyer für die Corona Impfung - zum Glück hab ich den Booster seit Oktober.

Herzlichen Gruß
Herbert

Andreas Vierk (08.01.2022):
Lieber Herbert, ich bin erst seit Mittwoch geboostert - mit Moderna, weil Spahn ja mit Biontech lieber Auslandsgeschäfte gemacht hat. Liebe Grüße von Andreas

Bild vom Kommentator
Sehr witzig und aufheiternd Andreas, so kenn ich dich gar nicht.
Es kann auch in diesen Zeiten etwas noch recht unterhaltsam sein.

Eine gN8, ein schönes WE und lG,
Bertl.

Andreas Vierk (08.01.2022):
Lieber Bertl, ich bin erst letzten Mittwoch geboostert worden. Ich stand längere Zeit in den Startlöchern und fühlte mich schon fast wie ein Querdenker wider Willen. Aber nun ist der Hirnchip ja wieder aktiviert ;-)) LG von Andreas

Bild vom Kommentator
Das tapfere Schneiderlein erschlug sieben Fliegen, zwei Riesen und ein Einhorn. Damals kannte man noch kein Boostern. Der Schuster, ein Brüderchen vom Schneider, durfte keine guten Schuhe mehr machen, weil Deichmann ihm die Lizenzen abgekauft hatte. Ich heiße ja gottlob Rabe. Habe meine Copyrights noch alle selber (weil ich sie immer pingelig drunter setze), rede nur manchmal, wie auch das tapfere Schneiderlein, im Schlaf.Manchmal habe ich leider auch ein sogenanntes Tourette, das mich zwingt, Leute mit Worten wie "Hitler", "Scheißgehirn" oder "Arschloch" zu beschimpfen. Den psychologischen rat, zwischen meine Tourettewürter erklärende Bindesätze einzufügen, um meine Nachbar nicht zu erschrechken, hätte ich mal besser in den Wind geschlagen. das Tourett, bzw. sein Dämon Tourankel ist nämlich schlau. Es schafft mittlerweile Sätze der Güteklasse von "Weißhaupt, du alte Sau, halt die Fresse!". Allerdings mache ich das zum Glück nicht, wenn ich was für mich angenehmes mache. Und draußen eigentlich auch nicht. Eszeigt mir nur immer wieder auf, wie wichtig es ist, die Kontrolle über sein eigenes Leben nicht aus der Hand zu geben. Bob Dylans hebräischer Mittelname ist übrigens "Zisel", das heißt "Feinweber": Mein Spitzname ist "Zusel". Noch Fragen? Den Computer habe ich aber nicht erfunden. Das war Konrad Zuse. Dem hatten sie das "L" geklaut, dass ich in meiner Ronne ans Eugen Schönner anias Rümpen in "Pension Schönner" widerfald. Äh...fand.

Naja. manchmal hält mein Tourette auch ganze Monatelang die Klappe. Dann kommt immer Olav Scholz ganz hektisch ins Fernsehen gelaufen und beteuert, dass alles billiger wird.

Liebe Grüße,

Patrick Rabe


Andreas Vierk (08.01.2022):
Lieber Patrick, das mit deinem Tourette-Syndrom tut mir leid. Aber es hat mit meinem Gedicht absolut nichts zu tun. Und natürlich sind alle Gedichte von mir. Ich glaube manchmal, du hast wirklich nicht mehr alle beisammen! LG von Andreas

Bild vom Kommentator

O weh, O weh,
wenn ich auf das Ende seh'...

Heiter in der Unheiterkeit
reimen sich die Reime.
Jeder Mensch gern
für sich glaubt,
die Sonn' ihm immer scheine...

Doch diese beiden
sind gemieden.
Bald leben sie in
neuem Frieden
- jedoch nicht hienieden...

Sie dachten sich trotzig
ihr Leben schön,
aber ihr Ende wollten sie
so auch nicht begehn.

Ja, lieber Andreas, auch solches
lese ich gern von dir, also lasse
den "Lurch" mal ab und zu an die
Oberfläche, lächel...

Liebe Samstagsgrüße an dich
- Renate

Andreas Vierk (08.01.2022):
Liebe Renate, hast du gesehen, dass ich es extra für dich zum Plaisier geschrieben habe? Liebe Grüße kommen boosterstark zu dir von Andreas

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).