Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Was ist ein Impfzwang?“ von Aylin .


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Aylin . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ironisches“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Monika,

ich habe Dein "Gedicht" überflogen. Ja, natürlich, man kann sich so Luft machen. Ab und zu mache ich mir auch Luft; geht hier ja noch, in den Großstädten Chinas dürfte es schwerer fallen.
Und die zehn Prozent der Reichsten auf unserem Planeten machen Party... Und die Regenwälder gibt es nicht mehr so wirklich, und Arktis und Antarktis bald auch nicht mehr... Sterben werden wir sowieso alle einmal; mein Wunsch dabei ist nur, daß es schnell und schmerzlos ist.
Meine Mäuse im Steingarten haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von etwa zwei Jahren, ich muß mich mit dem "Beginn einer wunderbaren Freundschaft" also immer etwas beeilen, damit es sich für beide Seiten lohnt.
Zum Glück gibt es so etwas für mich; anderes ist schwerer erreichbar und erscheint mir oft auch die Mühe nicht wert. Es sind oft ganz kleine, erreichbare Dinge, die ich anstrebe, und selbst das fällt mir oft zu schwer. - Und dann möchte ich ganz viel wegschlafen, einfach nur wegschlafen. Mit Glück wache ich dann irgendwann auf und bin fit. Auch das passiert. - Und "Impfzwang"? Wir vergiften uns täglich an Wasser, Luft, Erde und Lebensmitteln. Wenn der Permafrost taut, werden wir mit noch ganz anderem beglückt werden, als mit Corona...
Liebe Grüße,
Frank


Aylin . (09.01.2022):
es tut mir leid, Frank, dass es dir nicht gut geht. Aber jeder hat sein Päckchen zu tragen und versucht es so gut er kann. LG von Monika

Bild vom Kommentator
...Monika, herausgekommen dabei ist wie immer nichts.
So kommt man aber über einen Impfzwang nicht hinweg.
Nur der gehört gut geplant, vorbereitet und durchführbar.

LG Bertl.

Aylin . (09.01.2022):
ich halte niochts vom Impfzwang, bertl. Danke dir und lG von Monika

Bild vom Kommentator
Wir werden erleben was kommt liebe Monika, doch so einfach wird es für den Staat mit Sicherheit nicht! Et kütt, wie et kütt! Liebe Grüße - Wünsche Dir von Franz

Aylin . (09.01.2022):
et muss aber nicht kömmen, wie es kommt und genau DAS wäre der Job der Regierung. Danke, Franz und lG von Monika

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).