Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Interpretation “ von Michael Bernt


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Michael Bernt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Bild vom Kommentator
Gefällt mir sehr !!!
HG Olaf
Bild vom Kommentator
...Micha, sehr gute Gedanken zu Interpretation!
Viel spielen da natürlich moderne Gedichte mit.
Stilistisch ist bei der modernen Lyrik vor allem das enge Zusammenspiel von Form und Aussage typisch. Die Gedichte sind so konzipiert, dass die Aussage nur in Kombination mit der Form den gewünschten Sinn ergibt. Außerdem wurden häufig Chiffren verwendet. Das sind verschlüsselte Metaphern.

Für manche Leser, und da nehme ich mich nicht aus, erwachsen schon oft Schwierigkeiten, die Texte zu verstehen und dann noch zu unterscheiden, ob ein Gedicht gut oder schlecht ist. Nur weil sich moderne Dichter schon da und dort einen Namen gemacht haben, sind die Gedichte noch lang nicht gut.

Das erweist sich vielleicht erst nach langer Zeit, wo wir schon lang nicht mehr leben werden. Das ist das selbe wie bei der Malerei. Ob ein Hermann Nietsch oder Joseph Heinrich Beuys in ein paar hundert Jahren noch einen Namen in der Kunst haben wird, das kann man heute schwer sagen können; die Geschichte wird es erst beweisen.

Jedenfalls, ein sehr gutes Thema, das du gewählt und bestens umgesetzt hast.

LG Adalbert

Michael Bernt (12.01.2022):
Guten Abend Adalbert ! Jetzt regst Du mit Deinem Kommentar, mich noch intensiver an die Interpretation zu beleuchten . Ich muss gestehen dass mir mit so viel Tiefgang, wie von Dir kommentiert, die Reime nicht gekommen sind . Aber sehr schön Deine Worte zu lesen . Sie sind mir ganz sicher weitere Anregung und Inspiration . Liebe Grüße und einen schönen Abend noch für Dich !

Bild vom Kommentator
Meiner Erkältung die besch..... ist nur ein Kurzkommentar! Es sind "immer" individuelle Ansichten! Doch schön, wenn man sich darüber Gedanken macht! Grüße jedoch von Franz

Michael Bernt (10.01.2022):
Gute Besserung, Franz ! Die Gedanken gelten ganz allgemein der Gesellschaft, die immer weniger liest, mitdenkt, zuhört, mitfühlt, oder auch gar nicht interpretiert . Beste Grüße Micha

Bild vom Kommentator
Die Gedanken in Worte gefasst sind gut und lesenswert. Mit der Darstellung habe ich etwas Mühe, ich weiss es braucht nur die Hälfte Platz und sieht damit kürzer aus, erleichtert das Lesen aber nicht. Lieber Gruss Robert

Michael Bernt (10.01.2022):
Danke für Deine Anmerkung, Robert ! War immer hin und her gerissen zwischen langem Gedicht, oder besserer Lesbarkeit . Jetzt hat es mal einer ausgesprochen ! Habe fasst alle Reime so verfasst, ich werde sie mal umformatieren und schauen, ob deren Länge dann zumutbar wäre . Einen guten Tag für Dich !

Bild vom Kommentator
Gute Gedanken, Michael.
Ich kann mich Renate´s Kommentar nur anschließen.

LG Ingrid

Michael Bernt (10.01.2022):
Lieben Dank für Deinen Kommentar, Ingrid ! Grüße Micha

Bild vom Kommentator

Deine Gedanken fand ich sehr gut und nachdenkens-
wert:

Es gibt Texte, die liegen ganz klar auf der Hand.
Da braucht es kein Suchen, es reicht der Verstand.
Auch heute bleiben manche Interpretationen
von früheren DICHTER-PERSONEN sehr umwölkt.
Mit deinen Worten hast du "die Versuche" erhellt...

Als Wortjäger/Sinnjäger könnte man sie bezeichnen,
wenn Dichtung gelangte in ein besonderes Reifen.
Manchen bedeutet diese "Nachsuche" sehr viel,
denn sie führt ja öfter auch zu einem Ziel...

Ist der Verfasser geneigt, "seine Sphinx" zu enthüllen,
kann der freudige Sucher daran seine Sehnsucht stillen.
Was nützt es denn, des "Kaisers Kleider zu bestaunen",
wenn dahinter sich verbergen nur "getrocknete Pflaumen"?

Sinnsuche begleitet uns unser ganzes Leben
- warum ausgerechnet sollte es das bezüglich Verstehen
von Dichtung nicht geben?

Wenn eine "Speise" ganz besonders schmeckt,
möchten manche (und auch ich) gern erfahren,
was darinnen steckt...

Besondere Grüße von der Gedankenwiese
- Renate

Michael Bernt (10.01.2022):
Liebe Renate, danke für Deinen ausführlichen und auch noch sinnig gereimten Kommentar ! Du solltest Dein Gedicht auch einstellen ! Leider nehmen wir uns immer weniger Zeit, in Ruhe zu lesen, zu verinnerlichen, zu zuhören, oder mitzufühlen . Wahrscheinlich geschuldet der schnelllebigen Zeit . Auch mir gelingt das nicht immer . LG Micha

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).