Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Ein Schlüssel und eine kaputte Seele“ von Alexander Wiehe


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Alexander Wiehe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Alexander,
dein Gedicht ist Schritt für Schritt eine Analyse. Es bleibt ja nicht bei niederen Gefühlen, die ja aus einer Leere resultieren. Zunächst ist noch Depression da, aber Weg um Weg wird das Schreiten zum Tanzen, wenn jemand gefunden wird. Mich hat das sehr beeindruckt.
Liebe Grüße von Andreas
Bild vom Kommentator
Mich berührt dein Text sehr, weil ich mich schon lange mit dem Thema "Neid" auseinandersetze.
Immer wieder - auch und gerade in e-stories - wird XYZ Neid unterstellt. Ist Neid nicht etwas völlig
Überflüssiges? Wenn man auch nur ein wenig die Hülle der ANDEREN ankratzt und unter die
Oberfläche schaut, löst sich doch sofort der Wunsch auf, neidisch sein zu wollen!
Also... wohin mit dem völlig entbehrlichen Gefühl des Neides?
Ab in den Orkus. Dennoch dankbar für dieses Gedicht grüßt dich Inge (hg)

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).