Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Metamorphose“ von Jana Hentzschel


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Jana Hentzschel anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

Bild vom Kommentator
Ja, Veränderungsprozesse können schmerzhaft sein, und es wird u. U. enger... Eine wunderschöne Beschreibung der Verwandlung hast du hier zu Papier gebracht (rein virtuell versteht sich) * lächel ... LG L. .
Bild vom Kommentator

Menschen tun sich oft ja schwer...
Ich denk', es kommt nicht von ungefähr,
dass wir diese WANDLUNGEN sehen,
denn dadurch wächst, reift unser Verstehen.

Schaut ein Mensch sich selber an,
stellen sich Fragen in seine Bahn...
Er möchte so gern alles ergründen
und für sich gute Antworten finden.
Denn auch er, der so viel denkt,
bekommt die Weisheit nicht einfach
geschenkt.

Was wird aus mir wohl werden,
wenn ich verlassen muss Mutter Erden?
Unmöglich scheint es nicht zu sein,
aus seinem Körper auszuschlüpfen.
Die Schmetterlinge sind ein Spiegel
und der Glaube wird uns zum Siegel...

Gedankengrüße zu deinem schönen Gedicht!

- Renate
Bild vom Kommentator
Ein niedliches Raupen-Gedicht! Ich mag Raupen... habe ein Gedicht mit gleichem Titel (Metamorphose) hier eingestellt, das auch "Veränderung" beschreibt...
Als meine Kinder klein waren, haben wir gerne "Die kleine Raupe Nimmersatt" gelesen... ein Klassiker, den wir auch heute noch in der Buchhandlung verkaufen ab und zu... :-)

Lieben Gruß! Anschi
Bild vom Kommentator
Liebe Jana, nicht nur in der Natur gibt es diese Metamorphosen. Auch in unserem Dasein verändert sich vieles. Mit dem älter werden gewinnen auch wir immer mehr an Erfahrung, Gelassenheit. Gehen dann viele Dinge ruhiger und überlegter an als in jungen Jahren. Zwar verwandeln wir uns äußerlich nicht in ein anderes Wesen, so wie Deine Raupe in einen federleichten Schmetterling, aber mental werden wir verständiger.
Meine Kinder haben früher Raupen gesammelt und "gefüttert", zu meiner "großen Freude". Aber immerhin entschlüpfte später so mancher Schmetterling!
LG in Deinen Abend, Helga

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).