Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Des Hofes Nöte“ von Karl-Heinz Fricke


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Heinz Fricke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild vom Kommentator
Bei allem, so ist es dann leider da geht all dies sehr lange weiter! Schmunzelgrüße Dir mein lieber Karl – Heinz von Franz

Karl-Heinz Fricke (04.04.2022):
Lieber Franz, wenn man es menschlich betrachtet dann war allen geholfen und der Hof hatte seine Erben. Herzlich Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Ach lieber Karl-Heinz,

so war doch allen wohl gedient...

Sehr humorig gekonnt in Worte gefasst - chapeau!

Liebe Grüße zu Dir - Uschi

Karl-Heinz Fricke (04.04.2022):
Liebe Uschi, wenn ich auch alt bin, so ist mein Geist noch jung geblieben. Es ist komisch, dass ich nur 28 Jahre von meinen 94 Jahren in Deutschland gelebt habe und dass die Muttersprache mir geläufiger ist als das Englisch. Der Grund ist, dass ich im Herzen immer deutsch geblieben bin und die deutsche Sprache gepflegt habe. Lieben Dank und herzliche Grüße von Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Ein treuer Diener seines Herren und ein Aufgeweckter mit Multitasking))
So macht man den Hof!!!!!

Freut mich, dass du so ein heiteres Gedicht schreibst, Karl - Heinz.
Liebe Grüße nach Kanada
Ingrid

Karl-Heinz Fricke (04.04.2022):
Lieber Ingrid, lieben Dank für deine netten Worte und dein Verständnis dafür, dass ich ein heiteres Gedicht geschrieben habe. Das Leben muss weitergehen, wenn auch mein eigener Weg bis zur Endstation nicht mehr sehr lang ist. Herzlich grüßt Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl Heinz,
ein lustiges Schmunzelgedicht
ja, auch Hilfeleistung genannt..
Liebe Grüße schickt dir Gundel

Karl-Heinz Fricke (04.04.2022):
Liebe Gundel, ich danke dir. die Hilfeleistung wurde in diesem Falle belohnt, wenn auch die Moral dabei in den Hintern getreten wurde. Ende gut- alles gut. Herzlich grüßt dich Karl-Heinz

Musilump23

30.03.2022
Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz, du verstehst es immer noch, einen guten Schmunzler hier ins Rampenlicht zu stellen. Launig, verständlich, mit echter Männerphantasie geschrieben, lassen deine Gedanken einen perfekt getimten Gag erscheinen. Der Knecht hat sich im Laufe der Zeit optimiert und einen Zusatz Job ohne große Einarbeitung vollzogen, der die Bäuerin Auguste hoffnungsfroh machte. So war das früher auf einem Bauernhof: Wo es eben nötig war, da war man auch zur Stelle und stand seinen Mann!
Mit humorvollen Grüßen, Karl-Heinz

Karl-Heinz Fricke (04.04.2022):
Lieber Karl-Heinz, es ist nichts verkehrt zu versuchen ein Manko auszugleichen, wie in diesem Gedicht, wenn dabei auch die Moral auf der Strecke geblieben ist. Es hat mir Spass gemacht, den Schmunzler zu schreiben war aber ein wenig entäuscht, dass nur 8 meiner Leser kommentiert haben, wenn ich die Zahl mit einigen Kurzgedichten betrachte, deren Autor täglich zig Kommentare schreibt. Normalerweise stört es mich nicht. Herzlich grüßt Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
...Karl-Heinz, woher die Kinder stammen ist nicht wichtig,
um den Hof zu erhalten, sind fünf Söhne richtig.

GN8 und lG, Bertl.






Karl-Heinz Fricke (29.03.2022):
Hallo Bertl, das war ein schneller Kommentar. Ich hoffe, dass dir das Gedicht gefallen hat. Habe lange keinen Schmunzler mehr geschrieben. Herzlich Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,
der Hof hat nun Vorrang vor seiner Frau und auf die fünf Söhne
stolz zu sein, ohne sein Dazutunn, was für ein Wunder und alle
sind auf ihre Kosten gekommen.
Herzerfrischend dein Gedicht und gerne gelesen.

Herzliche Grüße von Hildegard

Karl-Heinz Fricke (04.04.2022):
Liebe Hildegard, wenn man die liebe Moral dabei ausser Acht lässt, dann kann man es vertreten. Herzlich grüßt dich Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Ein sehr humoriges Gedicht,was sicher auch wahr sein könnte.
Lieber KaHe ich grüße dich

Karl-Heinz Fricke (04.04.2022):
Liebe Sieghild, es kommt immer auf die Menschen an, wie sie sich entscheiden um ihre Ziele zu erreichen. Moralisch geht es oftmals nicht zu. Lieben Dank und herzliche Grüße Karl-Heinz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).