Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Endlosweit 🎈“ von Ursula Rischanek


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebesgedichte“ lesen

Bild vom Kommentator
Jedes Märchen, so gerne ich sie auch habe, endet mit einer bösen Lüge:
"Und sie lebten glücklich, bis an ihr Ende." Schwachsinn vom Dreisten !
In der seit Jahren gepamperten Männerwelt haben die HERREN eher
Angst, sich in der Gefühlswelt von Frauen zurechtzufinden. Vielleicht
bringt der emanzipatorische Gedanke ein Mehr an Entspannung. Es
würde mich ungemein freuen !!!
Liebe Grüße
Olaf

Ursula Rischanek (04.04.2022):
Oh lieber Olaf, du ewiger 'Zweifler', so lass uns doch einfach an das Schöne glauben, die Hoffnung nicht aufgeben, selbst wenn es nur in Gedanken und Texten ist... Herzlichen Dank für deinen so tiefsinnigen Kommentar zu meinen Zeilen die man auch 'singen' könnte ;-)) Liebe Grüße in die neue Woche zu dir aus dem erneut schneebedecktem Mostviertel! Uschi

Bild vom Kommentator
Liebe Uschi, bei der Partnerwahl sollte man schon wissen, worauf man sich einlässt, denn das Leben hält nicht nur Schönes bereit. Und ein Mitleidszusammmenleben hat bitter süße Folgen. Die traurige Wahrheit bleibt als Erinnerung zurück. LG in Dein Wochenende, Helga

Ursula Rischanek (03.04.2022):
Ja liebe Helga, du hast es erfasst worum es mir dabei ging, herzlichen Dank auch Dir. Mitleidszusammenleben ist ein dunkelgraues Wort und doch kommt dies öfter vor, als man annehmen möchte! Danke für Dein Hineinspüren mit lieben Grüßen zu Dir in Deinen Sonntag aus dem über Nacht nochmals tiefverschneiten Mostviertel (meine armen Magnolien!!) Uschi

Bild vom Kommentator
Beziehung ist nicht immer leicht,
grad dann, wenn sich ein Wurm einschleicht,
und endlos weit ist oft man fort,
weit weg von dem Beziehungsort;
das bringt gar Vieles durcheinand,
meist dort, wo man die Liebe fand.

Uschi, allzeit gute Fahrt und lG,
Bertl.


Ursula Rischanek (03.04.2022):
Bertl, er fuhr wirklich über meine Terrasse und ich konnte ihn dergestalt festhalten. Irgendwann einmal möchte ich so etwas gerne machen, es muss ein überwältigendes Gefühl sein, die Welt aus dieser Perspektive zu betrachten denke ich. Danke für deinen Reimkommentar, schönen Sonntag aus dem tiefverschneiten Mostviertel zu dir! Uschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).