Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Kotauziehen“ von Heinrich Baumgarten


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heinrich Baumgarten anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Bild vom Kommentator
gut geschrieben, aber nicht aktuell, oder. Oder meinst du die Beleidigung Dteinmeyers von Seiten Melnyks? LG von Monika

Heinrich Baumgarten (07.04.2022):
Danke, Monika! Nein, es geht (ging) schon noch um die Böhmermann/Erdogan-Geschichte. Aber Kotau machte auch der WDR-Intendant Buhro nach der Ausstrahlung eines von einem Kinderchor gesungenen Liedes ("Die Oma ist 'ne Umweltsau"). Shitstorms sind in, und dann wird gerne der Schirm aufgespannt. Die Zeiten sind rauher geworden im Zeichen der mimosenhaften Betroffenheit. Müssen wir durch... Lieben Gruß, Hein

Bild vom Kommentator
Ich finde die Sprache ist klar. Und ich mag eine klare Sprache. Die Polirik in Berlin zerstört das Land. Ohne Pardon. Aber um was geht es in diesem Gedicht. Da fehlt mir der Durchblick! Ich bin auch, im Detail, nicht so gut informiert. Wie auch immer. Ich wünsche Dir einen freundlichen Donnerstag! Klaus

Heinrich Baumgarten (07.04.2022):
Dankeschön, Klaus! Ja, daß viele keine klare Sprache mehr benutzen,ist ein Indiz für das ständige Bemühen, sich für alles bei allen zu entschuldigen, um nur ja nicht anzuecken. Shitstorms fegen schnell alles fort... Lieben Gruß am stürmisch-nassen Donnerstag, Hein

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).