Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Wenn einer geht“ von Aylin .


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Aylin . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Trauer & Verzweiflung“ lesen

Bild vom Kommentator
Tief berührte mich deine Geschichte der festen Freundschaft über den Tod hinaus .Wie traurig, dass man dich nicht informierte. Aber dennoch lebt die Erinnerung an diese einmalige Freundschaft, weiter in dir. Du hast sie gut bewahrt.
Es grüßt dich Sieghild


Aylin . (21.04.2022):
ja, das tut sie, liebe Sieghild. Vielen Dank und lG von Monika

Bild vom Kommentator
Liebe Monika,
deine Geschichte hatte mich mal wieder an Irene erinnert, mit der ich zwar nur die vier Jahre vor ihrem Tod befreundet war, die aber wohl immer für mein Leben prägend war. Die Sache mit den Edelsteinen hat mich auch an sie erinnert. Sie sammelte Fossilien. Ich habe die meisten kleineren davon in meiner Ein-Zimmer-Wohnung. Die Großen haben zum Teil ihre Kinder abgenommen. Ich sagte ihnen, wie traurig ich darüber war, dass die richtig prächtigen wohl auf nimmerwiedersehen verschwänden. Wir haben uns auch oft freundschaftlich gestritten, meist über Geschichte. Ja, ich kann einen solchen Verlust, wie du ihn erlitten hast, nicht nachfühlen. Ich kenne dich zwar nicht, würde dich aber gerade gerne in den Arm nehmen. - Andreas

Aylin . (21.04.2022):
vielen Dank, lieber Andreas. Schlimm ist eben auch, dass man ihn nicht nochmal drücken konnte. ihn in seiner Krankheit begleiten. Aber wenn man alt wird, ist das wohl der Lauf der Dinge, dass der Tod einem öfters begegnet. LG von Monika

Bild vom Kommentator
Eine rührende Geschichte Monika; doch man sieht, er hat nicht umsonst gelebt.
LG Bertl.

Aylin . (19.04.2022):
nein, das hat er nicht. Dan ke, lieber Bertl und lG von Monika, die es gestern erst erfahren hat...

Bild vom Kommentator
Ein bewegender Nachruf für einen lieben Freund... man spürt in jeder Zeile eure Verbundenheit miteinander. Schade, dass er seinen Partner nie daran teilhaben ließ, denn bei euch wäre auch der Partner Teil der Familie geworden... und hätte mit euch gemeinsam trauern können jetzt...

Mit tiefem Mitgefühl
Anschi

Aylin . (19.04.2022):
das stimmt, aber man muss auch dazusagen, dass der mann wie so viele damals vor vielen Jahren verheiratet war mit einer Frau.Vielen Dank, liebe Anschie, für deine leieben Worte. LG von Monika

Bild vom Kommentator
Liebe Monika,
einem guten Freund oder einer großen Liebe bleibt man auch über den Tod hinaus verbunden.
Umso schmerzlicher ist es, wenn man sich nicht verabschieden konnte, weil empathielose Menschen das verhindert haben.
Dann ist es tröstlich, ihm posthum Adieu zu sagen. Das ist dir sehr gut gelungen.
Mitfühlend grüßt dich Ingrid

Aylin . (19.04.2022):
vielen dank, liebe Ingrid, für deine lieben Worte. Sie trösten mich. ja, ich musste ihm etwas schreiben. Wenn wir das nächst Mal nach dangast in urlaub fahren, werden wir ein paar Blümchen auf das Grab legen. LG von Monika

Bild vom Kommentator
Traurige, jedoch vor allem ehrliche Worte liebe Monika! Wie schon Ingrid schrieb: "mitfühlend viele liebe Grüße Dir von Franz!"

Aylin . (19.04.2022):
danke, lieber Franz. LG von Monika

Bild vom Kommentator

Ein "Glasglockenleben" ist nicht einfach.
"Abgeschirmt" lebt es sich ziemlich einsam.
Selbst die lange Freundschaft wurde
davon betroffen - die Seele war trotz
großer Vertrautheit am Ende des Weges
nicht mehr offen...

Ins Schweigen hat er sich geflüchtet.
Was hätte ihn auch aufgerichtet?
Die Anverwandten sprachen über
ihn wie höhnisch - da reagierte dein
Freundschaftsherz betroffen und
unversöhnlich...

Das mehrte noch deine große Schwere
und was du fühlst, ist Beklemmung und
Leere...
Aber eines wird ihnen nie gelingen:
deine Verbundenheit in die Knie zwingen.

Nachfühlende und mitfühlende Gedanken
- Renate








Aylin . (21.04.2022):
ja, so ist es, liebe Renate. Aber zu damaligen Zeiten war es nicht einfach, schwul zu sein, es war sogar noch verboten Paragraf 175 iger. So nannte man sie ja auch abfällig. Kein leichtes Leben. Ich danke dir für deine mitfühlenden Worte. konnte nicht eher antworten, konnte die Seite irgendwie nicht aufrufen. LG von Monika

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).