Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Ein Traum, ein böser Traum“ von Teddybär .


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Teddybär . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild vom Kommentator
Hallo Teddybär,
dein Gedicht hat sich sehr ergriffen und kann nur hoffen, das
du nicht öfter solche Albträume hast..
Zum Glück träume ich selten und wenn dann sind es leichte Träume,
die ich beim Erwachen sehr schön fand.

Schicke dir herzliche Grüße, Hildegard

Teddybär . (21.04.2022):
Manchmal schwingen Ängste der Kindheit mit. Danke und schöne Abendgrüße. Teddybär

Bild vom Kommentator
Nun so kann es manchesmal gehen und man ist erleichtert, wenn es einem gelingt zu erwachen!

Du hast es gekonnt in Worte gefasst!

Liebe Grüße
Uschi

Teddybär . (20.04.2022):
Herzlichen Dank, liebe Uschi. Zum Glück träume ich selten und kann mich zumindest nicht daran erinnern. LG Teddybär

Bild vom Kommentator
Hallo Teddybär, Träume können einem manchmal ganz schön zusetzten, besonders dann, wenn sie sich in den Tag hineinziehen. Aber Träume sind ja bekanntlich Schäume!! LG Helga

Teddybär . (20.04.2022):
Wie recht Du hast! Ganz liebe Grüße und liebliche Träume, Teddybär

Bild vom Kommentator

Das nimmt den Träumenden sehr mit,
wird ein Traum zum Teufelsritt.
Ganz realistisch fühlt's sich's an,
und meinst du dich schon gerettet
fängt ein Schlimmeres noch an...

Wie gut, wenn dann der Wecker schrillt,
viel besser, als wenn ein Mörder dich killt...

Grüße von mir - Renate

Teddybär . (20.04.2022):
Ja, manchmal hat man das Gefühl es geht einem an den Kragen. Da freut man sich über das Surren des Weckers. Herzliche Abendgrüße, Teddybär

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).