Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Mir blieb das Maul offen stehen“ von Andreas Vierk


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Andreas Vierk anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Absurd“ lesen

Bild vom Kommentator
Einfach drüberstehen. Wer sich ärgert, altert früh.
Deinen roten Aufruf kann ich nur unterstreichen.
Es grüßt dich Sieghild

Andreas Vierk (25.04.2022):
Liebe Sieghild, ich kann es natürlich nicht immer in roten Schlagzeilen schreiben, weil es das Lesen und das Schriftbild der Gedichte stören würde. Aber der Typ, den ich in dem Gedicht meine, hat gesagt, nur ein Spastiker könne für das Impfen und für Masken werben. Da wollte ich unbedingt noch ein Brikett nachlegen. Es grüßt dich Andreas lieb zurück

Bild vom Kommentator
...Andreas, dein Ratschlag in Ehren,
doch der Beklopfte wird nicht hören;
den Exorzisten kannst dir sparen,
der Typ wird selbst zur Hölle fahren.

Abgesehen davon bin ich ganz deiner Meinung, was die Impfpflicht betrifft.

LG Bertl.


Andreas Vierk (23.04.2022):
Lieber Bertl, Klaus hast du ja was ähnliches geschrieben. Wie kriegst du das nur immer fertig? LG von Andreas

Bild vom Kommentator
Man muss nicht alles hören und lesen Andreas, so lebt man beglückter! Impfung, "Daumen nach oben"! Grüße Dir Franz

Andreas Vierk (23.04.2022):
Lieber Franz, jemanden ohne Erlaubnis privat zu schreiben, gehört sich nicht. Ich finde den Spam-Schutz bei e-Stories aber drollig. Jetzt habe ich schon den zweiten Schwurbler im Mail-Spam. Aber bei GMX kann man das einstellen, so dass es sich alle paar Stunden selbst löscht. LG von Andreas

Bild vom Kommentator
Lieber Andreas, Du bist ganz meiner Meinung.
Wir leben tatsächlich in einem Irrenhaus.
Und die Irren werden immer verwirrter in ihren Gedanken.
Solche Freaks sollte man einfach nicht weiter beachten.
Bei diesen Querköpfen ist Hopfen und Malz verloren.
Aber manche kommentieren hier trotzdem alles und jeden
und verstärken deren Beiträge auch noch mit guten Noten.

Lies dazu auch meinen Beitrag UnSOZIALE MEDIENkultur
=> https://www.e-stories.de/gedichte-lesen.phtml?256412

LG Siegfried

Andreas Vierk (23.04.2022):
Lieber Siegfried, mehr wäre es schon genug gewsen, mich mit seinem Kommentar beschäftigen zu müssen, aber was er mir privat geschrieben hat... da habe ich den Kiefer nicht mehr zu gekriegt. Wenn ich eine bestimmte Mit-Dichterin wäre, (die seit einiger Zeit weg ist) hätte ich das Ding knallhart weitergepostet und ins Netz gestellt. Ich habe gewusst, dass K.L. eine Macke hat, aber so was gruselig/verrücktes hätte ich ihm niemals zugetraut. LG von Andreas

Bild vom Kommentator
in den Foren gibt es viele Hobby-Küchenpsychologen und religiös Verirrte, die man einfach ignorieren sollte. LG von Monika

Andreas Vierk (23.04.2022):
Liebe Monika, ich war auch mal fast in einer Sekte drin und es war gruselig genug. Aber was der mir geschrieben hat, erinnerte mich irgendwie an Roman Polanskis "Rosemaries Baby". LG von Andreas

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).