Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Ich möchte so gern `ne Amsel sein“ von Robert Nyffenegger


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Absurd“ lesen

Bild vom Kommentator
Wundervolle Poesie lieber Robert! Richtig Gut und Grüße Franz
Bild vom Kommentator
Ein lustiges Gedicht mit ganz feiner Sprachmelodie. Solche Verse reizen zum Auswendig-Lernen.
Solche Gedanken vergolden ein Lesebuch !!!
HG Olaf

Robert Nyffenegger (29.04.2022):
Danke Dir herzlich. Dieser unselige, grauenhafte Krieg in der Ukraine stresst mich dermassen, dass ich einfach auf mehr oder weniger Blödsinniges ausweichen muss. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator

Unter "Absurd" und "Satire"
kann man so viel
so schön verpacken.
Da dauert es schon etwas länger,
bis man einen Gegenschlag
spürt im Nacken.
Vielleicht bleibt dieser ja auch
ganz aus...
Dann freut sich der Dichter
im sicheren Haus, denn es
zeichnet sein Können aus.

Grüße in den Freitagmorgen von mir
- Renate


Robert Nyffenegger (29.04.2022):
Danke Dir herzlich. Ich flüchte mich gerne in ein Tier, soviel ich weiss, können sie nicht lesen. Eine Amsel pfeift mir früh schon herrlich den Morgen ein und begleitet mich mit ihrem wechselvollen Trillern in den Abend. In ihrer kleinen Welt muss sie sich nur vor der Katze schützen und Eier und Junge vor den Krähen. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Robert, lass die Amsel Amsel sein,
den Gesang ins Herz dir rein,
dann wird sie dich oftmals noch beglücken
ihr Gesang dich stets entzücken.

Ein schönes WE und lG,
Bertl.


Robert Nyffenegger (29.04.2022):
Danke Dir bestens. Morgen geht`s weg nach Antwerpen auf dem Wasser und dann anschliessend wieder mal in meine zweite Heimat Portugal, weitab von diesen scheusslichen Kriegswirren. Dir und Familie schönes Wochenende, Robert

Bild vom Kommentator
Dein Gedicht, lieber Robert, schmeichelt mir die Seele, denn alles was man liest und sieht,
kann einem davon übel werden.
Da ist dein Gedicht eine wahre Aufheiterung, um mit Satire die Welt aus einem anderen Blickwinkel zu sehen, das ist dir wunderbar gelungen. Vielleicht hast du noch mehr solche Ergüsse für uns.

Schicke dir herzliche Sonnengrüße von Hildegard

Robert Nyffenegger (29.04.2022):
Daqnke Dir herzlich, im Moment ist der Fantasiesack leer, aber es kommen hoffentlich immer wieder solche Dummheiten zugeflogen. Vielleicht ist die vorgesehene Rheinfahrt ergiebig. Lieber Gruss Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).