Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Sich des Verstandes bedienen“ von Ingrid Baumgart-Fütterer


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Baumgart-Fütterer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Einsicht“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Ingrid,
wenn der Verstand sich meldet ist doch schon alles geschehen,
doch sollte man auf das Bauchgefühl hören, es ist schneller
als der Verstand.

Liebe Maiengrüße von Hildegard

Ingrid Baumgart-Fütterer (05.05.2022):
Liebe Hildegard, danke,das ist absolut richtig! Dafür muss man sich aber für die eigenen Gefühle sensibilisieren, ehrlich hinspüren und innehalten, bevor der Verstand mit einem "durchgeht". Liebe Grüße Ingrid

Bild vom Kommentator
Liebe Ingrid,
sehr aktuell, deine Mahnung. Trifft im Kleinen, wie im Großen zu.

Mancheiner denkt, er wär' gescheit
und springt in Überheblichkeit
hervor aus seinem Hinterhalt...
Ganz ohne Sinn - nur durchgeknallt.

Wochenendgrüße schickt dir Ingrid



Ingrid Baumgart-Fütterer (01.05.2022):
Danke, liebe Ingrid, dein Kommentar ist eine Punktlandung. Anerkennende Grüße Ingrid

Bild vom Kommentator
So ist es liebe Ingrid. Doch Verstand fehlt leider zu vielen Menschen! Grüße Franz

Ingrid Baumgart-Fütterer (01.05.2022):
Ja, Franz, die Dummheit stirbt leider nie aus. Liebe Grüße Ingrid

Bild vom Kommentator
tja, wenn´s so einfach wär...)))
Verstand und Wissen sind zweierlei, denke ich. Ersterer kann sich zurücknehmen, wägt in Ruhe ab, was zu tun
und zu lassen ist, prahlt nicht mit Klugheit.
Der ´´Wissende´´ hingegen kann tierisch nerven mit eben seiner Schläue. Lese ich hier auch öfter -
nee - eigentlich immer nur ein - und denselben. Ganz tolle Weisheiten, die da unter fast jedem Text
auftauchen.
Sei´s drum: in Foren lässt sichs gut Heimlichtun und Anbiedern - im Echtleben mag die überheblichen
Fliegenfänger meist keiner. Zu recht.

Gut auf den Zahn gefühlt, deine Zeilen, Ingrid.

ahoi

Ingrid Baumgart-Fütterer (01.05.2022):
Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar, der das Thema vertieft und differenziert beleuchtet. Wer es nicht lernt, den gesunden Menschenverstand einzusetzen, wird irgendwann im Leben Schiffbruch erleiden. Ralph, in dem Fall kann man nur sagen „Ahoi!“

Bild vom Kommentator
Schön, wenn das viele Menschen beherzigen würden, liebe Ingrid. LG in Deinen Abend, Helga

Ingrid Baumgart-Fütterer (01.05.2022):
Man sollte dahingehend nie die Hoffnung aufgeben, liebe Helga. Wer mit dem Herzen dabei ist, wird eher den gesunden Menschenverstand walten lassen, als jemand, der sich gegen- über dem eigenen Herzen verschließt. Wer darauf wartet, das der Herr Hirn vom Himmel regnen lässt, wird sich bis zum Sankt- Nímmerleins -Tag gedulden müssen… Liebe Grüße Ingrid

Bild vom Kommentator

Liebe Ingrid,

ja, das wäre wünschenswert.
Da aber jeder mit Verstand
ist anders ausgestattet,
ist es sehr schwer, einen Konsens zu finden,
der dann könnte Gefahren binden...
Manche tun sich schwer im Rückwärtsgehen,
sie preschen lieber konsequenzblind vor,
schießen sich deshalb oft auch ein Eigentor:
so ist 's ums Zusammenspiel geschehen...

Liebe Grüße in dein Wochenende - Renate

Ingrid Baumgart-Fütterer (01.05.2022):
Danke, Renate, du hast die Problematik poetisch treffend durchleuchtet. Liebe Sonntagsgrüße – Ingrid

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).