Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Gräberfelder“ von Franz Bischoff


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Musilump23

04.05.2022
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, die Kriegsgräber in aller Welt verweben unsere Gedankenwelt mit recherchierten politischen Geschehnissen in Verbindung mit Familientragödien, Kummer und Leid. Unsere Gedanken jonglieren aber auch mit traurigen, brutalen Aspekten, die der Ukraine-Krieg täglich in den Vordergrund stellt.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

Franz Bischoff (05.05.2022):
Zu gerne stimme ich Dir wieder zu lieber Karl - Heinz und auch ich denke zu oft daran! Mir sind einige Gräberfelder in manchen Ländern bekannt und immer wieder bin ich sehr traurig, wenn ich diese besuche. Vor allem ein Gräberfeld an einem Waldrand und dort mit wundervollem Blick auf den Main sowie Spessart. Auf dem Friedhof ruhen vorwiegend nur sehr junge Männer sowie Frauen, die man in den letzten Kriegstagen verheizte! Schrecklich wenn man dies sieht! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Deine Worte machen nachdenklich und sie bewegen den Lesenden. Viel Unrecht geschieht auf dieser Welt und alles hat der Mensch selber angestellt.
LG zu dir von mir

Franz Bischoff (05.05.2022):
Von Herzen auch hier Dir liebe Sieghild wieder mein Dank für den Kommentar! Mir sind einige Gräberfelder in manchen Ländern bekannt und immer wieder bin ich sehr traurig, wenn ich diese besuche. Vor allem ein Gräberfeld an einem Waldrand und dort mit wundervollem Blick auf den Main sowie Spessart. Auf diesem Friedhof ruhen vorwiegend nur sehr junge Männer sowie Frauen, die man in den letzten Kriegstagen verheizte! Schrecklich wenn man dies sieht! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz, es ist ein sehr beeindruckendes Gedicht und es bekümmert
einen immer wieder, was für Schuld sich die Menschen aufladen. Es sterben
lang ersehnte junge Männer für Nichts und Tränen werden im Überfluss
von Müttern und Frauen werden vergossen und Kinder sind Waise

Lieben Gruß von Hildegard

Franz Bischoff (05.05.2022):
Richtig liebe Hildegard! Mir sind einige Gräberfelder in manchen Ländern bekannt und immer wieder bin ich sehr traurig, wenn ich diese besuche. Vor allem ein Gräberfeld an einem Waldrand und dort mit wundervollem Blick auf den Main sowie Spessart. Auf diesem Friedhof ruhen vorwiegend nur sehr junge Männer sowie Frauen, die man in den letzten Kriegstagen verheizte! Schrecklich wenn man dies sieht! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
jetzt ist aber die Zeit gekommen, wo die in Vergessenheit geratenen Soldatengräber auch in den Köpfen wieder an Bedeutung gewinnen. Wenn Wogen in den Köpfen nicht mehr zu glätten sind, weil es an Mitteln fehlt, "Meinungsverschiedenheiten" mit Kompromissen zu bereinigen, greift die Politik nach dem schrecklichsten aller Mittel, dem Krieg!
LG. v. Michael

Franz Bischoff (05.05.2022):
Auch Dir lieber Michael wieder mein Dank und Grüße - Wünsche euch! Mir sind einige Gräberfelder in manchen Ländern bekannt und immer wieder bin ich sehr traurig, wenn ich diese besuche. Vor allem ein Gräberfeld an einem Waldrand und dort mit wundervollem Blick auf den Main sowie Spessart. Auf diesem Friedhof ruhen vorwiegend nur sehr junge Männer sowie Frauen, die man in den letzten Kriegstagen verheizte! Schrecklich wenn man dies sieht! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Auch Unholde können in Horden
für wertvolle Orden morden !
Dein Gedicht hat für mich einen durchgängig
gelungenen Reim, was nur sehr gefällt !!!
HG Olaf

Franz Bischoff (05.05.2022):
Herzlichen Dank Dir wieder Olaf! Mir sind einige Gräberfelder in manchen Ländern bekannt und immer wieder bin ich sehr traurig, wenn ich diese besuche. Vor allem ein Gräberfeld an einem Waldrand und dort mit wundervollem Blick auf den Main sowie Spessart. Auf diesem Friedhof ruhen vorwiegend nur sehr junge Männer sowie Frauen, die man in den letzten Kriegstagen verheizte! Schrecklich wenn man dies sieht! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator

Gräberfelder, Kreuz an Kreuz
und Kränze an den Ehrenmalen.
Da macht die Politik mal schnäuz
und puzzelt neu an neuen Gefahren...

Gedankengrüße von der Weltenwiese
- Renate

Franz Bischoff (05.05.2022):
Auch Dir meine liebe Renate wieder Dank! Mir sind einige Gräberfelder in manchen Ländern bekannt und immer wieder bin ich sehr traurig, wenn ich diese besuche. Vor allem ein Gräberfeld an einem Waldrand und dort mit wundervollem Blick auf den Main sowie Spessart. Auf diesem Friedhof ruhen vorwiegend nur sehr junge Männer sowie Frauen, die man in den letzten Kriegstagen verheizte! Schrecklich wenn man dies sieht! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Francesco, Gräberfelder mahnen zwar,
doch ist es leider allen klar,
sie werden nichts verändern auf der Welt,
wenn skrupellos sich Krieg einstellt.

Ich bin lieber ein lebender als ein toter Held.

LG Bertolucci

Franz Bischoff (05.05.2022):
Richtig Don Bertolucci! Mir sind einige Gräberfelder in manchen Ländern bekannt und immer wieder bin ich sehr traurig, wenn ich diese besuche. Vor allem ein Gräberfeld an einem Waldrand und dort mit wundervollem Blick auf den Main sowie Spessart. Auf diesem Friedhof ruhen vorwiegend nur sehr junge Männer sowie Frauen, die man in den letzten Kriegstagen verheizte! Schrecklich wenn man dies sieht! Danke dem Kommentar und Grüße Don Francesco

ibaum

02.05.2022
Bild vom Kommentator
Soldaten wurden im Kriegsgemetzel schon immer als Kanonenfutter verheizt. Im zweiten Weltkrieg
bekamen junge Frauen vor der Vergewaltigung oft den Ausspruch „Der Führer baucht Soldaten!“ zu hören. Frauen, die für ausreichend „Kanonenfutter-Nachschub“ sorgten, wurde das Mutterkreuz verliehen.

Liebe und nachdenkliche Grüße von Ingrid



Franz Bischoff (05.05.2022):
Richtig liebe Ingrid! Mir sind einige Gräberfelder in manchen Ländern bekannt und immer wieder bin ich sehr traurig, wenn ich diese besuche. Vor allem ein Gräberfeld an einem Waldrand und dort mit wundervollem Blick auf den Main sowie Spessart. Auf diesem Friedhof ruhen vorwiegend nur sehr junge Männer sowie Frauen, die man in den letzten Kriegstagen verheizte! Schrecklich wenn man dies sieht! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

henri

02.05.2022
Bild vom Kommentator
Beeindruckend und bewegend von Dir in Worte gefasst, Franz. Gefallen für die jeweiligen Vaterländer, Trauernde und Verwaiste bleiben zurück... Was zählt ein Menschenleben
Nachdenkliches Gedicht.
HG Ingeborg

Franz Bischoff (05.05.2022):
Danke Dir liebe Ingeborg! Mir sind einige Gräberfelder in manchen Ländern bekannt und immer wieder bin ich sehr traurig, wenn ich diese besuche. Vor allem ein Gräberfeld an einem Waldrand und dort mit wundervollem Blick auf den Main sowie Spessart. Auf diesem Friedhof ruhen vorwiegend nur sehr junge Männer sowie Frauen, die man in den letzten Kriegstagen verheizte! Schrecklich wenn man dies sieht! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).