Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Corona schlägt von Neuem zu bei uns in France“ von Karin Grandchamp


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Karin,
jetzt wohnen wir in Köln und haben hier auch wieder "Scheiss Corona im Kommen Wie du siehst kommt es überall. Wir hoffen immer, dass wir verschont bleiben Sind viermal geimpft doch es ist wohl auch egal wie oft, es kann jeden treffen.
Man kann die Menschen auch nicht verstehen die sich wieder "alles " erlauben ohne Schutz. Wir haben liebe Freunde, aufgeklärte also nicht doof oder welche die über nichts nachdenken. Sprach gestern damit. Sie sagten mir, dass sich keine Schutzmassnahmen mehr machen. Ich konnte es nicht fassen.
Ach liebe Karin, wir vermissen unser Frankreich so sehr. Haben viel Gutes hier und unsere Tochter kümmert sich um alles, doch die "Sehnsucht" bleibt.
Übrigens wir wollen ja unser Haus verkaufen, haben auch junge Leute die es kaufen wollen. Doch du kannst dir gar nicht vorstellen was es da für Probleme gibt. Also Europa ist noch lange nicht "ein Land"
Freue mich von Dir zu hören, es ist "so heimatlich"
Grüsse mir mein "Heimatland"!
Herzlich Wally die "Halbfranzösin"

Karin Grandchamp (03.07.2022):
Liebe Wally! Die Menschen haben sich wieder dermaßen gehen lassen so, dass ich nicht erstaunt bin, dass wir wieder neue Fälle haben. Das Schlimmste wird wohl nach den Sommerferien kommen, denke ich. Wir sind auch viermal geimpft aber das ist keine Garantie. Haltet Abstand von großen Menschenmengen, tragt die Maske und nehmt Gel. Wir fahren nur ganz wenig fort im Monat, ein oder zweimal aber wir haben zum Glück die Natur vor der Nase. Meine Hündin Prisca fehlt mir sehr. Ich weiß, dass ihr euer Leben in Frankreich vermisst aber es ist besser so, dass ihr in der Nähe eurer Tochter seid. Wir werden hier und im Süden auch verkaufen aber das geht über eine Immobiliengesellschaft. Die erledigen alles. Wir fahren eh nicht mehr in den Süden, es ist zu weit. Es tut uns zwar weh mit dem Haus, weil wir haben hier alles neu machen lassen aber das Haus und das große Grundstück ist uns zu viel. Passt auf euch auf Wally und schützt euch so gut es geht, damit ihr nicht angesteckt werdet. Ich denke sehr oft an euch, herzliche Grüße und lieben Dank fürs Lesen und Kommentieren, Karin

Bild vom Kommentator
Liebe Karin,

es scheint wirklich so zu sein, dass wir mit diesem Virus leben müssen obwohl er immer schwächer zu werden scheint.

Herzlich Karl-Heinz

Karin Grandchamp (03.07.2022):
Lieber Karl-Heinz! Bei uns in Frankreich sah es eigentlich ganz gut aus aber jetzt steigen die Zahlen wieder. Ich denke, dass es nach den Sommerferien wieder feste losgeht. Auf jeden Fall passen wir sehr auf. Schicke dir mit Dank herzliche Grüsse und alles Gute für dich, Karin

Bild vom Kommentator
Corona liebe Karin wird uns mit Sicherheit noch sehr lange beschäftigen! Schade! Grüße Dir von Franz

Karin Grandchamp (03.07.2022):
Das denke ich auch lieber Franz aber viele Menschen passen auch nicht auf. Ich sehe das immer wieder bei uns. Naja, wir passen immer und überall auf und hoffen, dass wir davon verschont bleiben.. Herzlichen Dank, liebe Grüsse Karin

Bild vom Kommentator
...Karin, da steht uns noch einiges bevor.

Adlerauge sei wachsam!

LG Bertl

Karin Grandchamp (03.07.2022):
Ich weiss Bertl, dass wir noch lange nicht das Ende davon erreicht haben und wir können nur eines tun, aufpassen, aufpassen und aufpassen, nicht leichtsinnig sein. So haben wir zwar keine Garantie aber mehr können wir wohl nicht tun. Ich habe meine vier Impfungen, bestimmt kommt da bald die nächste. Ich wünsche dir eine schönen Abend und danke dir herzlichst, liebe Grûsse Karin

Bild vom Kommentator
jo, ich denke, das war das Ziel desjenigen, der dieses Virus erzeugt hat...LG von Aylin

Karin Grandchamp (03.07.2022):
Es ist doch schrecklich, was wir momentan erleben. Ob es Absicht war oder nicht, das habe ich mich schon gefragt aber kann ein Mensch denn wirklich so grausam sein und so etwas tun? Herzlichen Dank fürs Lesen und Kommentieren und dir einen angenehmen Abend, liebe Grüsse Karin

Bild vom Kommentator
Immer schön in Angst leben ...da bleibt man gut lenkbar und wundert sich nicht warum fast jeder Geimpfte es trotzdem bekommt!

Karin Grandchamp (02.07.2022):
Guten Morgen Peter! Ich habe meine vier Impfungen und hoffe, dass ich von Corona verschont bleibe. Ich habe auch stets eine Maske und Gel, wenn ich unterwegs bin. Ich möchte nicht nur mich sondern auch die Menschen, die sich in meiner Nähe befinden, schützen. In den letzten 24 Stunden gab es 125000 Kontaminationen hier bei uns in Frankreich und täglich werden es mehr. Wer sich nicht schützt, darf auch nicht weinen, wenn er angesteckt wird. Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden. Gott beschütze uns alle!!!!!!!! Liebe Wochenendgrüsse und danke fürs Kommentieren, Karin

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).