Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Weissheit“ von Robert Nyffenegger


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Klartext“ lesen

Bild vom Kommentator
...Robert, wichtig ist 'ne weiße Weste haben, dann kommt die Weisheit von selbst.

GN8 und lG,
Bertl.

Robert Nyffenegger (14.07.2022):
Danke Dir, bei dieser Hitze trage ich nur ein weisses T-Shirt lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Lieber Robert,

es war immer mein Motto im Leben, nicht immer nur zu arbeiten, sondern auch dem
Leben Freude abzugewinnen. Das hast du gut in deinem schönen Gedicht beschrieben.

Herzlich Karl-Heinz

Robert Nyffenegger (15.07.2022):
Danke Dir herzlich auch für die geniale Interpretation, hat mir Freude gemacht. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
wer schreibt, der bleibt. Und nur die Harten kommen in den Garten. Aber das Schönste an der Gartenarbeit soll ja das Gießen sein. Prost!
Liebe Grüße von Andreas

Robert Nyffenegger (13.07.2022):
Danke Dir, es hat geklappt. Wenn ich noch einen Garten hätte, müchte ich mich gewaltig mit Giessen beschäftigen.Jetzt begnüge ich mich mit dichten, Fenster zu, gegen die Hitze. Lieber Gruss Robert

ibaum

13.07.2022
Bild vom Kommentator
Robert, auch dieses Gedicht ist dir wieder sehr gelungen. In deinen inspirierenden Versen hält sich Lebensweisheit versteckt.


Liebe Grüße
Ingrid

Den Dichtergeist mal ruhen lassen

Musen durchlichten nicht stets den Geist,
wie du aus eigner Erfahrung weißt,
nicht immer ergießen sich Worte
von der dichterisch schönsten Sorte.

Du musst den Geist mal ruhen lassen,
total verrückte Sachen machen,
dann kommst du auf andre Gedanken,
- sie durchbrechen mentale Schranken -

Wenn du dein Blumenbeete gießt,
dem Geist sich Kreatives erschließt
und nach getaner Gartenarbeit
bist du fürs Dichten mehr als bereit.

Drum gönn dir Freude, ne Menge Spaß,
auch mal Eiscreme, Wein, nicht nur ein Glas,
dann freuen sich die Musen mit dir,
lieber Robert, bitte glaube mir!


Robert Nyffenegger (13.07.2022):
Danke Dir herzlich auch für das gut verfasste aufklärerische Gedicht. Gartenarbeit ist passé, da der Garten feht. Eiscreme und Wein sind mir geblieben. Im Moment täglich, lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Perfekt und sehr gut lieber Robert! Grüße Franz

Robert Nyffenegger (13.07.2022):
Danke Dir, schön wenn es Dir gefallen, guten Abend und lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Da tun was Freude macht - jetzt in der Pension geht das zum Großteil.

Nette Zeilen deinerseits, gern gelesen.

LG Teddybär

Robert Nyffenegger (12.07.2022):
Lieber Herbert, hab Dank für Deine Worte. Mein Teddy hiess Herby, ähnlich wie Du. Du merkst, wenn einem die Decke von allem Nichtstun auf den Kopf fällt, dann ergötzt man sich -bzw. ich- mit Blödsinn. Herzlich Robert

Bild vom Kommentator
Ein Gotteslohn ist die Pension. Die Rente begeistert keine Ente ! (hahaha).
Lieber Robert ! Nicht so weinerlich ! Wir tun doch sowieso was wir wollen.
Oder ? HERZLICHE GRÜSSE IN DEN TAG; WAS AUCH IMMER KOMMEN
MAG
Olaf

Robert Nyffenegger (12.07.2022):
Danke Dir, das Weinen ist mir längst vergangen. Blödsinn steht auf meinem Panier. Der erste Teil beweist es und der zweite Teil sind Plattitüden, wie man sie hier so gerne liest. Herzlich Robert

Bild vom Kommentator
Alles perfetto, lieber Robert, bis auf ein "s", das zuviel in der Headline steht. Freundliche Grüße von mir. RT

Robert Nyffenegger (12.07.2022):
Danke Dir bestens. Das doppelte S ist bewusst gesetzt, weil der Schrieb eben gar hicht weise, sondern blöd ist. Wollte eigentlich das deutsche Doppel S setzen, weiss aber nicht wie. Lieber Gruss Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).