Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Who,s Who?“ von Ingrid Baumgart-Fütterer


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Baumgart-Fütterer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ironisches“ lesen

Bild vom Kommentator
...Ingrid, Dichternachwuchs ist recht gut,
sogar Goethe zieht den Hut.

LG Bertl.

Ingrid Baumgart-Fütterer (16.07.2022):
... Adalbert, du hast es mal wieder in deiner unnachahmlichen Art auf den Punkt gebraucht. ich ziehe vor dir den Hut. LG Ingrid

Bild vom Kommentator
Zum Glück meine liebe Ingrid ist alles eine individuelle Ansicht! Ich für meine Person, von Dir lese ich immer sehr gerne! Grüße von Franz

Ingrid Baumgart-Fütterer (16.07.2022):
Ja, du sagst es, danke, lieber Franz - alles reine Ansichtssache, wie so oft im Leben - Liebe Grüße Ingrid

Bild vom Kommentator
Eine nette Vorstellung, die du gekonnt in ein farbenfrohes Gedicht gepackt hast!
Ja.. mit der Antwort ist das so eine Sache. Ich denke oft, in heutigen Zeiten hat es die Lyrik in der Tat sehr schwer. Wenn ich an meinem Arbeitsplatz sehe, wie viel Platz "Gedichte" einnehmen (nämlich fast keinen), so spricht das für sich... Grußhefte mit aufmunternden Versen werden jedoch noch gerne nachgefragt und verschenkt... und hoffentlich auch gelesen. Also ist sie noch nicht ganz abhanden gekommen, die Lyrik in unserer schnelllebigen Welt! Und Foren wie dieses hier zeigen es ja auch... und für jeden Geschmack ist was dabei. Berühmt werden Dichter allerdings meist erst nach ihrem Ableben... das können wir dann erst selbst mal "von oben" betrachten, ob von unsren Texten etwas "bleibt"...

Schmunzelgrüße zu dir
von Anschi

P.S. Die Antwort habe ich gestern eigentlich schon geschrieben, aber dann war der technische Crash und nichts ging mehr... also habe ich mir meinen Text abgespeichert und brauchte ihn jetzt nur noch einfügen, nachdem alle Texte wieder "da" sind... :-)

Ingrid Baumgart-Fütterer (16.07.2022):
Herzlichen Dank, liebe Anschi, für deinen ausführlichen und auch lobenden Kommentar, dem ich in allen Punkten zustimme. Das Verseschmieden ist in der Regel für die meisten Hobbydichter brotlose Kunst. Aber im Grunde genommen geht es hier aus meiner Sicht um wichtigere Dinge, als (nur) ums Geldverdienen. Das Schreiben von Gedichten ist das reinste Gehirnjogging, bringt einen auf andere Gedanken, erweitert den geistigen Horizont, kurbelt die Kreativität an, verbindet Menschen und deren Herzen über das geschriebene Wort…. Alles „Geschenke“, die man sich nicht kaufen kann – was will man denn mehr? Liebe Grüße Ingrid

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).