Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Trau, schau, wem!“ von Adalbert Nagele


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ratschlag“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Adalbert,
ergänzend möchte ich noch hinzufügen, dass es manchmal sich als richtig erweisen kann, lieber dem (vermeintlichem) zu trauen, als dem scheinbarem Freund! Dieser stellt sich, meist erst längere Zeit später, trotz eines vertrauenserweckenden Eindrucks als der "Feind" heraus! Aber dennoch gilt nach wie vor der altbewährte Grundsatz; der Ton macht die Musik!
Ein starkes Gedicht!
LG. v. Michael

Adalbert Nagele (29.07.2022):
...richtig Michael, der Ton macht die Musik und man muss sich früh genug ein Bild über die, dir wichtig erscheinenden, Menschen machen. GlG Bertl.

Bild vom Kommentator
Genau so, Bertl!

LG Wolfgang

Adalbert Nagele (25.07.2022):
...ja Wolfgang, Vorsicht ist geboten. LG Bertl.

Bild vom Kommentator
Wie sagt man doch so schön,,Vertrauen ist gut doch Kontrolle ist besser.
Ich kann mir alles anhören aber vertrauen und glauben muss ich das nicht.
LG zu dir von mir

Adalbert Nagele (26.07.2022):
...stimmt Sieghild, man kann in keinen Menschen richtig hineinschauen. LG von Bertl.

ibaum

25.07.2022
Bild vom Kommentator
... Adalbert, ein wichtiges Thema. Wer hat nicht schon mal Vertrauen in eine Person gesetzt, die dieses letztlich missbrauchte. Die Enttäuschung war dann groß. Da kann man nur raten:

Hör auf die Stimme
deines Herzens,
schenk ihr Vertrauen,
ihre Weisheit
wird dich leiten
in eine Zukunft,
geprägt von Vertrauen
in die Führung
deiner selbst.

LG Ingrid


Adalbert Nagele (25.07.2022):
Sehr schön Ingrid, das muss ich mir merken. Hab Dank und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Doch selbst wenn man auf Freunde baut,
die einstmals da, ihnen vertraut,
kann es doch trotzdem wohl geschehen,
noch ehe wir uns recht versehen,
daß man erst hinterher erkennt,
wer sich als wirklich Freund bekennt.

Dies war schon immer so Gebahren,
seit Urzeiten an langen Jahren.
Vertraue nur dem, dem du glaubst,
weil du auf seine Freundschaft baust.
Dann wird für dich es richtig sein
und sicherlich du nicht allein!

Du hast es trefflich in Worte gefasst Bertl! Es werden im Laufe der Zeit immer weniger auf die wirklicher Verlass ist und denen man auch trauen vermag!

Sonnengrüße zu dir!
Uschi

Adalbert Nagele (24.07.2022):
Du hast es wunderbar beschrieben, zum Glück ist Freundschaft uns geblieben. Einen schönen Sonntag Uschi und glG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Vertrauen ist Herzenssache. Wenn jemand ein angenehmer Zeitgenosse ist und das Vertrauen nicht enttäuscht, hat man einen Freund gefunden.

Schöne Zeilen, sinnig und wahr.

LG Teddybär

Adalbert Nagele (24.07.2022):
...Teddybär, da kann ich dir nur zustimmen. Es spricht nichts gegen gute Freunde. GlG Bertl.

Bild vom Kommentator
Es sind gute Gedichte wie dieses, lieber Bertl, weshalb es sich lohnt, in diesem Forum.zu sein. Herzlich grüßt dich RT.

Adalbert Nagele (24.07.2022):
...das freut mich Rainer, danke dir und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,
gute Gedanken ein weiser Ratschlag,
dem gibt es nichts hinzuzufügen.
Liebe Sonntagsgrüße schickt dir herzlich Gundel

Adalbert Nagele (24.07.2022):
...merci Gundel, man muss sich das selbst immer wieder klar machen, sonst kommt man leicht in Teufels Küche. Hab Dank und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Auch hier Don Bertolucci stimme ich Dir absolut zu! So denke ich immer wieder! Klasse wie immer und meine Zustimmung mit gutem Gewissen! Sonntagsgrüße Dir von Don Francesco

*Kluge Gedanken!

Adalbert Nagele (24.07.2022):
...Francesco, gerade im Alter muss man wieder vorsichtig werden, weil vielen Leuten ist nicht zu trauen. Merci und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Menschen müssen sich - vor allem in einer Demokratie - gegen Anfeindungen
wehren dürfen. Kotau wäre das LETZTE, was mir zu meinen Feinden einfallen
würde. Lieb Brüderlein, auch ein Dichterkrieg kann lustig sein.
Herzliche Grüße in den Abend !
Olaf

Adalbert Nagele (24.07.2022):
...Olaf, deine Kommentare sind echt immer lesenswert. Hab Dank und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Das ist wohl jedem schon das ein oder andere mal passiert, dass er von vermeintlichen Freunden enttäuscht wurde. Dein Ratschlag ist sicherlich nicht verkehrt, lieber Bertl. Sonnige Grüße, Mandalena

Adalbert Nagele (24.07.2022):
...Mandalena, man darf bei den Menschen, die man nicht sehr gut kennt, nie zu gutgläubig sein. Merci und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,

Gedanken, die ich beim Benutzen des Internets
sehr oft habe. Da ist Vorsicht immer geboten und
ratsam.

Sehr schön geschrieben.

Herzliche Grüße
Thomas

Adalbert Nagele (24.07.2022):
Du sagst es Thomas; gerade im Internet erlebt man oft böse Überraschungen, wenn man zu leichtgläubig ist. Besten Dank und lG, Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).