Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Burnout“ von Wolfgang Scholmanns


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Wolfgang Scholmanns anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild vom Kommentator
Wer ein Burnout erlebt hat, der kann viel erzählen lieber Wolfgang! Ich kann viel erzählen! Grüße Franz
*Klasse beides wieder!

Wolfgang Scholmanns (25.07.2022):
Vielen Dank, lieber Franz. Habe einige Kolleginnen und Kollegen erlebt, die Burnout hatten. Herzlich grüßt Wolfgang

Bild vom Kommentator
Wolfgang, alles muss ich nicht haben und ein Burnout schon gar nicht.

LG Bertl

Wolfgang Scholmanns (25.07.2022):
Denke ich auch, Bertl. LG Wolfgang

Bild vom Kommentator
Die Welt nicht erkannt - weil ausgebrannt !
Ein Bekannter von mir arbeitete als "gehobener Beamter"
bei der Deutschen Bundesbank. Immer unzufrieden mit
dem "Saftladen" - hat er wegen eines "Burnouts" die Reiß-
leine gezogen. Die Bank hatte wegen einer Familienfeier
für sechs Tage dicht gemacht.
Herzliche Grüße
Olaf

Wolfgang Scholmanns (25.07.2022):
Ja, er hat viele Gesichter. Herzlich grüßt Wolfgang

Bild vom Kommentator
Ein nachdenkliches Gedicht, lieber Wolfgang.
Oft muss da geholfen werden, wenn noch möglich.
Dein Naturfoto kommt an.
Liebe Sonnengrüße schickt dir herzlich Gundel




Wolfgang Scholmanns (25.07.2022):
Ja, liebe Gundel, eine schlimmer Zustand, der oft tiefe Spuren hinterlässt. Herzlich grüßt Wolfgang

Bild vom Kommentator
Lieber Wolfgang,

ziemlich treffend geschrieben, wobei jeder Burn out auch sehr individuell verläuft. - Doch gemeinsam scheint allen Verläufen zu sein, daß es eine Art Steigerung bis zum Höhenflug gibt, dann kommt ein Vertuschen, weil man nicht wahrhaben will, daß das "Oben" vorbei ist, und dann kommt der Zusammenbruch, von dem man sich nie so ganz erholt. Ich selbst habe fünf erlebt, drei medizinisch bestätigte und zwei private, wobei die schlimmer waren. - Irgendwie war in mir der Satz verankert: " Du kannst so gut sein, wie Du willst, doch nie wirst Du gut genug sein." - Ich war selbst noch ein Kind, als mein schwerstbehinderter autoaggressiver Bruder geboren wurde und ein Jahr danach meine zum Glück gesunde Schwester. Meine Mutter rutschte in eine Depression und ich mußte zeitweise den Haushalt und die Versorgung der Geschwister übernehmen. Klappte das nicht nach Wunsch, kam von meiner Mutter der Satz: "Wenn das nicht klappt, bringe ich mich um, und den Tobias (der behinderte Bruder) nehme ich mit!" ... Ich habe das und einiges mehr überlebt.

Herzlichst,
Frank

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).