Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„USE ME“ von Peter Szneckneck


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Peter Szneckneck anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Beziehungen“ lesen

Bild vom Kommentator
Eine gute Beschreibung eines traurigen Lebens ohne Perspektive auf eine Veränderung zum Besseren. Was ist wohl passiert, als sie noch ein Kind war, dass ihr Glaube an die echte Liebe so zerstört wurde, dass sie ihren Körper und ihre Seele so wenig achtet? Und was müsste passieren, dass sie vielleicht doch wieder an die Liebe und ihren eigenen Wert als Mensch glauben kann?

Nachdenkliche Grüße! Anschi

Peter Szneckneck (04.08.2022):
Was passiert is kann ich dir genau sagen. Viel zu wenig Lob, Trost und Wärme. Kein..ich bin stolz auf dich und kein ich liebe dich so wie du bist. Stattdessen ewige Sehnsucht nach herzlicher Geborgenheit und die innere Vereinsamung hinter diesem Wunsch! Und so sehnt sie sich auch weiterhin nach der Liebe von Männern die eiskalt und unerreichbar bleiben. Auf deine zweite Frage, was man da tun kann habe ich leider keine Antwort..sonst hätte ich die Zeilen sicher auch nicht schreiben müssen. Alles Gute und danke für deinen Kommentar und das du dir die Zeit genommen hast! LG Peter

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).