Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Goethe“ von Franz Bischoff


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensfreude“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
Herr Goethe hatte es halt in alle Himmelsrichtungen gezogen, um das Leben zu genießen. Nur damals gab es halt noch nicht die Medien, die über seine Sinne am Rhein und Main oder in Leipzig's Auerbachs Keller hätten berichten können! Ein toller heiterer Einblick in das Leben des Herrn Goethe
LG. v. Michael

Franz Bischoff (13.08.2022):
Auch hier Dir lieber Michael wieder Dank! Ein lustiger Spruch dem Apfelwein bezogen, dessen Urheber mir jedoch nicht bekannt ist: „Ob Apfelwein, ob Äppler oder Schobbe, es ist und bleibt en gude Drobbe“ Ich denke man versteht diesen Hessenslang! Wie auch immer, nicht nur Herr von Goethe liebte diesen als Frankfurter Bub, auch wir in der Familie schätzen im Sommer einen gespritzten Apfelwein. „SAUER!“ Grüße und Dank dem Kommentar mit einem Prost der Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz,

es ist bekannt, Herr von Goethe liebte das Leben und verliebte sich oft.
Gern kehrte er in die Gerbermühle Frankfurt am Main ein, trank dort
seinen Apfelwein und wie man sich erzählt genoss er, die Grüne Soße (köstlich)
angeblich sein Leibgericht. Eine neue Liebe er auch hier fand, Marianne von Willemer.

Ein Hoch auf den Apfelwein!
Herzlichst grüßt
Margitta





Franz Bischoff (13.08.2022):
Die liebe Marianne von Willemer war auch ein hübsches Mädel liebe Margitta und die Gerbermühle ist bekannt! Klasse! Ja und Grüüüü Soooooß ist lecker! Ein lustiger Spruch dem Apfelwein bezogen, dessen Urheber mir jedoch nicht bekannt ist: „Ob Apfelwein, ob Äppler oder Schobbe, es ist und bleibt en gude Drobbe“ Ich denke man versteht diesen Hessenslang! Wie auch immer, nicht nur Herr von Goethe liebte diesen als Frankfurter Bub, auch wir in der Familie schätzen im Sommer einen gespritzten Apfelwein. „SAUER!“ Grüße und Dank dem Kommentar mit einem Prost der Franz

Bild vom Kommentator
In Auerbach's Keller zu Leipzig, schreibt das junge Denkgenie:
" Ein rechter Deutscher mag keinen Franzen leiden, doch seine
Weine trinkt er gern !" (Faust I).
Da ist doch Frankfurt a.M. ziemlich fern !
Herzliche Grüße in den Tag,
was auch immer kommen mag !
Olaf


Franz Bischoff (13.08.2022):
Klasse wieder lieber Olaf! Ein lustiger Spruch dem Apfelwein bezogen, dessen Urheber mir jedoch nicht bekannt ist: „Ob Apfelwein, ob Äppler oder Schobbe, es ist und bleibt en gude Drobbe“ Ich denke man versteht diesen Hessenslang! Wie auch immer, nicht nur Herr von Goethe liebte diesen als Frankfurter Bub, auch wir in der Familie schätzen im Sommer einen gespritzten Apfelwein. „SAUER!“ Grüße und Dank dem Kommentar mit einem Prost der Franz

Bild vom Kommentator
Genieße die Zeit und das Getränk, man bekommt vom Leben nichts geschenkt
drum üb dich weiterhin im Dichten und schenk uns deine schönen Geschichten.
LG zu dir von mir

Franz Bischoff (13.08.2022):
Prost auf Deine Gesundheit meine liebe Sieghild! Ein lustiger Spruch dem Apfelwein bezogen, dessen Urheber mir jedoch nicht bekannt ist: „Ob Apfelwein, ob Äppler oder Schobbe, es ist und bleibt en gude Drobbe“ Ich denke man versteht diesen Hessenslang! Wie auch immer, nicht nur Herr von Goethe liebte diesen als Frankfurter Bub, auch wir in der Familie schätzen im Sommer einen gespritzten Apfelwein. „SAUER!“ Grüße und Dank dem Kommentar mit einem Prost der Franz

Bild vom Kommentator
...Francesco, was du alles weißt ist phänomenal!

LG Bertolucci

Franz Bischoff (13.08.2022):
Könnte oder sollte bei allem besser sein mein Spezl, doch zufrieden bin ich Don Bertolucci! Ein lustiger Spruch dem Apfelwein bezogen, dessen Urheber mir jedoch nicht bekannt ist: „Ob Apfelwein, ob Äppler oder Schobbe, es ist und bleibt en gude Drobbe“ Ich denke man versteht diesen Hessenslang! Wie auch immer, nicht nur Herr von Goethe liebte diesen als Frankfurter Bub, auch wir in der Familie schätzen im Sommer einen gespritzten Apfelwein. „SAUER!“ Grüße und Dank dem Kommentar mit einem Prost der Don Francesco

Bild vom Kommentator
Kann nur über all Dein Wissen staunen. Man hat nie ausgelernt. Ein herzliches Prost, Robert

Franz Bischoff (13.08.2022):
Als Fan von Apfelwein kennt man dies Robert. Schmunzel! Ein lustiger Spruch dem Apfelwein bezogen, dessen Urheber mir jedoch nicht bekannt ist: „Ob Apfelwein, ob Äppler oder Schobbe, es ist und bleibt en gude Drobbe“ Ich denke man versteht diesen Hessenslang! Wie auch immer, nicht nur Herr von Goethe liebte diesen als Frankfurter Bub, auch wir in der Familie schätzen im Sommer einen gespritzten Apfelwein. „SAUER!“ Grüße und Dank dem Kommentar mit einem Prost der Franz

Bild vom Kommentator
Goethe würde das Glas auch auf Dich erheben, lieber Franz!

LG Teddybär

Franz Bischoff (13.08.2022):
Dies lieber Teddybär glaube ich auch! Ein lustiger Spruch dem Apfelwein bezogen, dessen Urheber mir jedoch nicht bekannt ist: „Ob Apfelwein, ob Äppler oder Schobbe, es ist und bleibt en gude Drobbe“ Ich denke man versteht diesen Hessenslang! Wie auch immer, nicht nur Herr von Goethe liebte diesen als Frankfurter Bub, auch wir in der Familie schätzen im Sommer einen gespritzten Apfelwein. „SAUER!“ Grüße und Dank dem Kommentar mit einem Prost der Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz! Apfelwein heisst bei uns in Frankreich Cidre und ich muss sagen, dass ich den auch hin und wieder mal gern trinke. Also dann zum Wohl!!! Herzliche Grûsse Karin

Franz Bischoff (13.08.2022):
Liebe Karin, die EU wollte einst den Apfelwein in Cidre umbenennen, da gab es fast Krieg in Frankfurt! Grins! Ein lustiger Spruch dem Apfelwein bezogen, dessen Urheber mir jedoch nicht bekannt ist: „Ob Apfelwein, ob Äppler oder Schobbe, es ist und bleibt en gude Drobbe“ Ich denke man versteht diesen Hessenslang! Wie auch immer, nicht nur Herr von Goethe liebte diesen als Frankfurter Bub, auch wir in der Familie schätzen im Sommer einen gespritzten Apfelwein. „SAUER!“ Grüße und Dank dem Kommentar mit einem Prost der Franz

Bild vom Kommentator
Wenn das so weitergeht, werden wir hier bald alle angeheitert, bei so viel Apfelwein! ;-) Aber soviel ich weiß, war Goethe jedenfalls kein Kind von Traurigkeit, vielleicht hat ihn dieser sogar besonders zum Dichten inspiriert ... Fröhliche Grüße, Mandalena

Franz Bischoff (13.08.2022):
Dies könnte sein liebe Mandalena! Ein lustiger Spruch dem Apfelwein bezogen, dessen Urheber mir jedoch nicht bekannt ist: „Ob Apfelwein, ob Äppler oder Schobbe, es ist und bleibt en gude Drobbe“ Ich denke man versteht diesen Hessenslang! Wie auch immer, nicht nur Herr von Goethe liebte diesen als Frankfurter Bub, auch wir in der Familie schätzen im Sommer einen gespritzten Apfelwein. „SAUER!“ Grüße und Dank dem Kommentar mit einem Prost der Franz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).