Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Aus dem Leben gegriffen XII und Schluss“ von Robert Nyffenegger


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ironisches“ lesen

Bild vom Kommentator
Hallo Robert, eigentlich doch schade um die Zwei. Sie haben für Abwechslung und Spaß auf e-stories gesorgt. War eine Super-Idee von dir!!! (und hat sicher auch dir gut getan)
Liebe Grüße und alles Gute,
Christa


Robert Nyffenegger (12.08.2022):
Danke Dir, Du hast Recht, war Abwechslung, Zeitvertreib und für mich vorwiegend eine Ablenkung vom häuslichen Stress. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Lieber Robert,

die Geschichte ist vorbei, doch zumindest glücklich sind die zwei.
Ich habe einige Episoden mitgelesen und die waren gut und pointiert von dir vorgetragen.

Liebe Grüße, Teddybär

Robert Nyffenegger (12.08.2022):
Danke Dir herzlich, wenn ein Könner rühmt, fühlt man sich geehrt. Lieber Gruss Robert

ibaum

12.08.2022
Bild vom Kommentator
Robert, du hast uns in 12 Episoden Anteil nehmen lassen an dem bewegten Leben von Fritz und Rosa, die uns inzwischen so nahe stehen wie gute Freunde.
Aber alles einmal zu Ende geht, wie uns der Tod unmissverständlich lehrt.

Liebe Grüße
Ingrid

Lebensende und dann?...

Für jeden Leben mal zu Ende geht,
irgendwann der Tod vor der Türe steht
„was wird danach sein?“ stellt sich die Frage,
möglichst bevor man liegt auf der Bahre.

-Fitz und Rosa hatten Bestattungsvorsorge getroffen –

Rückschau:

Die letzte Stunde schlägt ihnen schon bald,
bestattet werden wollen sie im Wald,
denn sie liebten schon immer die Natur,
verspürten beim Wandern Lebenslust pur.

Im Friedwald ist es überwiegend still,
Ruhe ist doch, was jeder Tote will,
dort, wo Vögel zwitschern, Uhus buhen
werden sie unter ner Eiche ruhen.

-Mögen sie in Frieden ruhen -



Robert Nyffenegger (12.08.2022):
Liebe Ingrid, Deine Kommentare schätze ich ganz besonders, treffen zu und Deine Zusatzgedichte sind immer lesenswert. Friedwald ist eine gute Idee, bis der Förster kommt und den Baum mit einem Kreuz versieht.Deshalb immer über der Baumgrenze, auf der Alp bei den Murmeltieren. Meer, See oder Fluss sind auch eine Überlegung wert. Lieber Gruss und herzlichen Dank, Robert

Bild vom Kommentator
...Robert, ich freu mich mit, weil das so einfach möglich ist!
Ein schönes Märchen,

lG Bertl.

Robert Nyffenegger (12.08.2022):
Danke Dir herzlich, Freude bereiten macht doch immer Spass, lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
das waren ja zwölf helle Sterne / für all die Goethes und die Möchtegerne, / die hier im Forum um sich treiben. / Sie werden lange im Bewusstsein bleiben!
LG von Andreas

Robert Nyffenegger (12.08.2022):
Danke Dir, fühle mich sehr geehrt, zwölf Sterne, das ist doch was! Die Familie macht Fortschritte, meine Mutter ist in einem Haus aufgewachsen, das hiess Abendstern, ganz in der Nähe wohnte C.F.Meyer, herzlich Robert

Bild vom Kommentator
Ein gelungener Abschluss deines interessanten Paares, lieber Robert. Las deine Werke voller Freude! Herzlichst RT

Robert Nyffenegger (12.08.2022):
Danke Dir bestens, das Wort "Werke" für meine Ergüsse, wie ich sie bezeichnen möchte, scheint mir etwas zu hoch gegriffen. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Tja, das war's dann wohl mit den beiden - wie gut, dass es ein Happy End genommen hat! Was die jetzt weiter im Himmel so erleben, entzieht sich dann leider unserer Kenntnis. ;-) Wieder schön und flott geschrieben, lieber Robert. Herzlich, Mandalena

Robert Nyffenegger (12.08.2022):
Danke Dir herzlich für Deine Zeilen. Ich denke nicht, dass man jemals wieder etwas von ihnen aus dem Himmel hören wird. All meine lieben verstorbenen Verwandten und Bekannten haben sich auch nicht mehr gemeldet. Herzlich und ein sonniges Wochenende, Robert

Bild vom Kommentator
Wenn sie schon etwas Hoffnung auf den Himmel hat lieber Robert, dann ist es ja gut! Gerne gelesen wieder Grüße von Franz

Robert Nyffenegger (12.08.2022):
Danke Dir, ich finde es tröstlich, dass man bis zum letzten Lebensaugenblick die Möglichkeit hat, die Himmelskarte zu zücken. Lieber Gruss Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).