Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Es klingen Lieder“ von Gabi Sicklinger


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gabi Sicklinger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Bild vom Kommentator
Johann W. v Goethe meinte:

Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.

Eine gN8 und lG,
Bertl.

Gabi Sicklinger (23.08.2022):
Ja der Goethe war halt ein Gescheiter, dann mach ich gleich mit Dichten weiter. Doch malen kann ich nicht, gestehe ich beklommen, die trefflichen Gemälde hoff ich daher von dir geliefert zu bekommen, lieber Bertl! ;-) Sei bedankt und gegrüßt von Mandalena

Bild vom Kommentator
Die Welt hat ihren Klang
die Melodie des Lebens
die Engel hören den Gesang
der Mensch meist oft vergebens

Gabi Sicklinger (19.08.2022):
Ja, wobei es einen bestimmt "flashen" würde, ihn zu hören. :-) Vielleicht haben wir ja zu viel äußeren Lärm in unserem Leben, dass wir die inneren Klänge nicht wahrnehmen können ... Danke dir und wünsch dir was, Mandalena

Bild vom Kommentator

Liebe Mandalena,

wunderschön hast du deine Gedanken formuliert.
Jede Strophe trägt mich mit und weiter,
bis zum schönsten Abschluss, den dieses Gedicht
haben kann.

Ja, dieses Lied in allen Dingen,
der reine Schöpfungsgesang,
wird auch einmal für uns hörbar sein...

Joseph von Eichendorff hat das "schlafende Lied"
unvergesslich ausgedrückt:

WÜNSCHELRUTE

Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort.

© Joseph von Eichendorff

Alles Liebe und viele Grüße von mir
- Renate

Gabi Sicklinger (18.08.2022):
Liebe Renate, vielen lieben Dank für deine Anmerkung. Ich freue mich, dass das Gedicht bei dir auf positive Resonanz gestoßen ist! Das Gedicht von Eichendorff, welches mir sehr gefällt, hat mich u.a. dazu inspiriert (s. Autorenkommentar). Liebste Grüße, Mandelana

Bild vom Kommentator
Liebe Mandalena, ich sehe das auch so - die ganze Schöpfung ist ein Hohelied des Schöpfers. Sein Klang findet sich in der Natur und im offenherzigen Menschen.

Wunderschön geschrieben, von einem erhabenen Klang getragen.

LG HERBERT

Gabi Sicklinger (18.08.2022):
Lieber Herbert, ich bedanke mich für den schönen Kommentar und freue mich sehr, dass mein Gedicht bei dir Anklang gefunden hat! :-) Herzlich, Mandalena

Bild vom Kommentator
Wunderschön liebe Mandalena! Dir viele liebe Grüße und nach dem Regen ist wieder Hitze vorhanden! Grüße Franz

Gabi Sicklinger (18.08.2022):
Lieber Franz, danke dir herzlich! Der Regen hat auch seine eigene Melodie, die dir vermutlich in dieser Zeit sehr gefallen dürfte ... ;-) Hast du den etwa von oben angefordert? Lieb grüßt dich Mandalena

Bild vom Kommentator
Ein sehr schönes Naturgedicht liebe Magdalena, das ich gern gelesen habe.

Sei herzlich gegrüßt von
Karin

Gabi Sicklinger (19.08.2022):
Freut mich sehr, dass dir mein Gedicht gefällt, liebe Karin! Ich grüße dich herzlich mit Dank zurück, Mandalena

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).