Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Meine Machtlosigkeit“ von Charles G. Dannecker


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Charles G. Dannecker anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Bild vom Kommentator

Sehr zum Miterleben verwortet, Charles.

Die Tragik lauert
stets verborgen.
Das Gespenst
der Unruhe
schwebt überall
und bringt
- auch mitten im Schönen -
die Liebe stets zu Fall...

HAIKU

Spinnengewoben
Tragik, seidig gehalten
Gedankenbeute

© Renate Tank
09.10.2009

Grüße nach Griechenland von mir zu dir
- Renate

Charles G. Dannecker (25.08.2022):
Du triffst mich an der richtigen Stelle, liebe Renate. Spinnengewoben Tragik, seidig gehalten Gedankenbeute. Wie wunderbar verknotete Worte und nur der, der das Leid erlebt hat, kann sie begreifen. Deine Grüße sind eben bei mir in Griechenland angekommen. Am Meer sitzend habe ich sie erhalten. Meine sollen ebenso schnell zu dir nach ??? fliegen. Kali nichta.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).