Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Begegnung mit A. D.“ von Ingrid Bezold


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Bezold anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Verrücktheiten“ lesen

Bild vom Kommentator
Das steht noch auf meiner to do Liste, liebe Ingrid. Gern gelesen und gesehen dein tolles Gedicht mit schönem Bild. LG aus der Ferne von RT, der derzeit weit entfernt von D per Smartphone schreibt oder kommentieren muss.

Ingrid Bezold (09.09.2022):
Danke, lieber Rainer. Ein Tipp: Falls du den Plan mal verwirklichst, dann ist die beste Zeit Juni. Überall Rosenbüsche und Bäumchen in allen Farben. Das gibt diesem sehenswerten Friedhof was ganz Besonderes. Grüße in die Ferne Ingrid

Bild vom Kommentator
Ja Ingrid, dir ist eine eine wunderbare ,poetische Erinnerung gelungen. Rückblickend in das Heute zu bringen ,ist von Wert. .Denke ich an AD, sehe ich den Feldhasen mit den langen Ohren vor mir. Nur meine schnelle Erinnerung .
LG zu dir von mir


Ingrid Bezold (07.09.2022):
Er war ein großer Künstler und Bürger " meiner Stadt".Ich bin halt ein paar Jahre später geboren, hab nicht so schönes Haar und kann nur ein bisschen malen , bzw. zeichnen. Das aber gern. Danke und liebe Grüße zu dir, Sieghild. Ingrid

Bild vom Kommentator
Liebe Ingrid. Ich habe schon einige Bilder von A. Dürer gesehen und bin immer wieder begeistert! Ein großer Künstler und mal sehen, ob ich noch sein Grab besuche! Danke Dir und Grüße von Franz

Ingrid Bezold (07.09.2022):
Lieber Franz, ein Franke halt!! Meine Freundin hat mir sogar einen Platz in so einem historischen Steingrab ( liegt ihr Mann und das sind/ waren meine besten Freunde)angeboten. Jetzt will ich aber noch nicht umziehen. Grüße zu dir von Ingrid

Bild vom Kommentator
Wie schön, dass du dieses Genie mit einem so schönen plastischen Gedicht bedacht hast, liebe Ingrid! Da wird er sich "auf der anderen Seite" aber sehr freuen, dass er nach so langer Zeit noch immer nicht in Vergessenheit geraten ist. :-) Gerne hineingespürt, Mandalena

Ingrid Bezold (07.09.2022):
Bewundernswert seine Werke. Das war einmalig. Egal, welche Stilrichtung man bevorzugt . Ob Hände, Hase Veilchen, Menschen..in allem war er der Meister der Details. ( Und in meiner Stadt geboren))))). Da vergess ich doch Bratwürste, Lebkuchen etc.... Schmunzelgrüße von Ingrid

Bild vom Kommentator
In diese Begegnung kann man sich hineinversetzen und mit am Fluss sitzen, einfach zuhören.
Hat mit sehr gefallen.

LG Bernhard

Ingrid Bezold (07.09.2022):
Jetzt weiß ich, warum ich so gerne schreibe. Danke lieber Bernhard für's Dabeisitzen. Grüße aus dem Pegnitztal von Ingrid

Bild vom Kommentator
Erzählung in Miniatur - irgendwie.
Fliesst eins ins andere über. Schon ist das ´´Verrückte´´ aufgehoben und vieles bildlich da.
Gefällt mir, Ingrid. (besonders: Er lächelte scheu in den Fluss)

Ich wünsche Dir einen schönen Tag.

Ingrid Bezold (07.09.2022):
...das glaub ich gerne, dass dir das gefällt ( Wiedererkennung??). Du weißt ja, dass meine Texte - anders als deine - meist kürzer gefasst sind. Deine meist poesievoller. Ich danke dir und wünsche dir, Ralph auch einen schönen Spätsommertag

Bild vom Kommentator
Liebe Ingrid,
ich musste mich an die Szene erinnern, als Luther auf die Wartburg entführt wurde. Dürer dachte zuerst, Luther wäre ermordet worden, trauerte schwer und öffentlich, und konnte nur mühsam vom Gegenteil überzeugt werden.
Tolles Gedicht und tolles Bild!
LG von Andreas

Ingrid Bezold (07.09.2022):
Das hat ihn schwer getroffen, damals. Vielleicht war er ja auch heimlich verliebt in Luther? Sein Schwerenöterfreund Pirckheimer trieb sich zwar oft mit ihm in Bordellen herum, aber wem seine tiefen Neigungen galten , weiß man nicht genau. Er wollte zwar nicht, dass sein Freund seine Frau ......, aber wenn sie dabei gestorben wäre, hätte es ihm nichts ausgemacht!? Danke fürs kommentieren, lieber Andreas. Der Johannisfriedhof ist wirklich sehenswert. Ein historischer und der bekannteste Friedhof in Nürnberg. Liebe Grüße- ganz lebendig von Ingrid

Bild vom Kommentator
Die ZEIT
ist gerade aus der Zeit gefallen.
Sie heftet sich an
mit prosaischem Sinn...

Eine phantasievolle
Rückführung ist dir gelungen,
liebe Ingrid, mit einem heutigen
wehen Hintergrund...

Eine "große Nummer" war er
im Leben.

Malerische Grüße teilen mit dir den Tag
- Renate

(2. Posting)

Ingrid Bezold (07.09.2022):
Das fiel mir bei meinem gestrigen Morgenspaziergang ein, als ich den Vorsatz fasste, heute mal wieder zum Johannisfriedhof zu fahren.Der ist eigentlich im Juni am schönsten, weil überall Rosen in allen Farben blühen und duften. Er ist aber immer ein Erlebnis. Ich danke dir, liebe Renate für deine schönen Worte. Liebe Grüße schickt dir Ingrid

Bild vom Kommentator
...ach Ingrid, lass den A.D. von mir grüßen,
sein Hase wird mir diesen schönen Tag versüßen.

LG Bertl.


Ingrid Bezold (07.09.2022):
..welchen Hasen meinst du jetzt, Bertl:-))??? Gruß in die Steiermark von Ingrid

Bild vom Kommentator
gut, dass er dich nicht gezeichnet hat, liebe Ingrid, denn du bist doch eine hübsche und Dürer hatte
kein Händchen für Frauen. Aber Selbstbewusstsein hatte er, und zwar nicht zu knapp, und modisch war
er - fast stutzerhaft - immer obenauf. Aaaaber .... wer außer ihm konnte so schön Kissen zeichnen?
kleiner Scherz .... Inge (hg)


Ingrid Bezold (07.09.2022):
...vielleicht hätte ich ihm das Händchen reichen können, Alma???? Obwohl - wenn ich so überlege: die Details, die er bei den badenden Männern gezeichnet hat, dann eher nicht. So sehr ich seine Gemälde bewundere - ich würde mir trotzdem einen William Turner lieber an die Wand hängen. Danke für den heiteren Kommentar - Ingrid

Bild vom Kommentator
Gefällt mir sehr!

Ingrid Bezold (07.09.2022):
Mir auch ( dein Kommentar!) Danke.

henri

07.09.2022
Bild vom Kommentator
Fantasievolle Zeilen, prima Idee und gutes Foto, liebe Ingrid. EIne Epoche mitsamt diesem Meister anschaulich ins Jetzt geholt und irgendwie werde ich manche Bildnisse von Dürer doch mit anderen Augen betrachten;-) . Wer weiß, wo Du zu entdecken bist...
Herzlich grüßt Dich Ingeborg

Ingrid Bezold (07.09.2022):
Danke für dein Lob, liebe Ingeborg. Ich glaube, ich war zu schwierig, weil unruhig. Das Bild scheint ihm nicht gelungen zu sein. Fragen ist zwecklos;-)) Liebe Grüße in den Abend schickt Ingrid

Bild vom Kommentator
Eine wunderbare Geschichte, liebe Ingrid, in die Du uns mitnimmst, so flüssig und bildhaft! Toll!

Liebe Abendrüße,
Frank

Ingrid Bezold (07.09.2022):
Das freut mich sehr, lieber Frank. Manchmal komm ich ganz schön ins fantasieren. Wir Schreibende dürfen das, denke ich ( Narrenfreiheit). Die Abendgrüße schick ich auch zu dir. Ingrid

Bild vom Kommentator
Liebe Ingrid,

ich kann dein Gedicht nicht mit verrückt bezeichnen. Es ist immerhin ein Gedanke über den sich das Nachdenken lohnt.

Ingrid Bezold (08.09.2022):
Du hast ja auch Recht, lieber Karl-Heinz. War auch so gedacht: zum nachdenken. Verrückt bin manchmal ich - nicht das Gedicht;-)) Ich freu mich, dass es dir wieder besser geht LG Ingrid

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).