Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„GEDANKENSTRUDEL“ von Renate Tank


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Renate Tank anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Emotionen“ lesen

Bild vom Kommentator
tja, wo die Sehnsucht stumm nach Liebe lauscht...- das findet sich heute bei vielen Menschen, liebe Renate. Die Welt ist kalt geworden... LG von Monika

Renate Tank (21.09.2022):
Liebe Monika, die allgemeinen Probleme sind ja auch angewachsen und spiegeln sich im Untereinander und Miteinander. Menschen suchen nach einer beständigen Zugehörigkeit... Danke für deinen Besuch bei mir und sonnig Grüße in deinenTag - Renate

Bild vom Kommentator
Hallo Renate,

so etwas geschieht in vielen Familien, es ist traurig, aber wahr.
Erst während einer Ehe, entwickeln sich manche Dinge völlig anders, als es erwartet wurde.
Es ist aber auch falsch zu sagen....Kinder festigen eine Ehe.
Wenn man sich umschaut, in den Freundschaften, Verwandten und Bekannten, man kann vielleicht auch einmal "hinter die Kulissen" blicken, dann erkennt man, nein, es ist nicht alles Gold was glänzt.


lieben Gruß vom Günter

Renate Tank (22.09.2022):
"Wenn der Wurm drin ist", festigen auch Kinder keine Ehe, das sehe ich auch so. Aber darum ging es mir nicht. Ich habe nur ganz intensiv diese Negativ-Strömungen verspürt, die vom Mann ausgingen und mir dazu meine Gedanken gemacht, so dass dieses Gedicht entstand. Ich danke dir für deine gern gelesene Meinung und grüße dich lieb - Renate

Bild vom Kommentator
Gut beobachtet liebe Renate! Auch ich bin ein Mensch, der vieles in Ruhe sich betrachtet! Grüße Franz

Renate Tank (20.09.2022):
Lieber Franz, schon immer habe ich sehr gern meine Beobachtungen gemacht. Als Kind schon konnte ich viel herauslesen... Die Menschenkenntnis wird ja nicht weniger im Leben. Vielen Dank für deinen Kommentar und einen schönen Abend - Renate

henri

20.09.2022
Bild vom Kommentator
Detailliert und einfühlsam beschriebene Momentaufnahme einer Alltagssituation, die beim Lesen auch einen "Gedankenstrudel" hin zu der Zeile " wo die Sehnsucht stumm nach Liebe lauscht..." auslöst. Doch wer weiß, es könnte alles auch ganz anders sein, nur eine Möglichkeit... Lässt für mich durchaus Gedanken Spielraum zu, liebe Renate.
Ein lb.Gruß kommt von Ingeborg

Renate Tank (20.09.2022):
Liebe Ingeborg, es ist immer gut, wenn Gedichte Spielräume frei lassen. Allerdings denke ich, geht es bei solchen Empfindungen schon mehr um diejenigen, die der unmittelbare Empfänger auffing, denn sie müssen "besonders negative Schwingungen" gehabt haben, sonst wären sie es nicht wert gewesen, verdichtet zu werden. Das heißt aber nicht, dass dier beiden ihre kritische Phase nicht meistern könnten. Ich danke dir sehr für deinen Kommentar und schicke dir liebe Abendgrüße - Renate

Bild vom Kommentator
Liebe Renate,
du hast hier eine Szenerie sehr gut beschrieben, die ich auch bedauerlich finde.

Trotzdem könnte es sein, dass der Mann vielleicht gerade große Probleme wälzt, weil er um seinen Job bangt oder um die extreme Verteuerung des Lebensunterhaltes....deshalb gedanklich abwesend ist.
Wenn er aber in der midlife crisis pubertiert und sich deshalb so benimmt, ist es traurig für alle Beteiligten.

Liebe Grüße schickt dir
Ingrid

Renate Tank (20.09.2022):
Liebe Ingrid, natürlich könnte es sein, dass..., aber in seinem Verhalten lag etwas Lauerndes, als wüsste er schon von einer "einsamen" Entscheidung, die er mit sich herumtrug und nur noch auf den richtigen Zeitpunkt wartete. Ich habe dafür besondere Antennen, weil es mir ja selbst einmal so erging. Da werde ich äußerst wachsam und scanne mein Gegenüber und ordne die Körpersprache ein,die doch enorm viel verraten kann. Vielen Dank für dein Interesse und liebe Grüße in den Abend von mir - Renate

Bild vom Kommentator
Liebe Renate,
so etwas zu lesen, macht mich traurig. Wobei derlei Verhalten (oder schlimmeres) leider nach wie vor keine Seltenheit ist. Wenn wir aber nicht bereit sind, uns zu ändern und mehr Liebe in die Welt zu bringen, dann können wir auch von außen keine positiven Änderungen erwarten. Ich kenne so viele Fälle, wo die Mutter der liebende Mittelpunkt der Familie ist und all ihre Kraft aufwendet, damit es den Kindern UND dem Partner gut geht. Da ist nach wie vor oft ein dramatisches Ungleichgewicht vorhanden, und auf Sicht geht das auch meist nicht gut. Doch freilich soll es auch die umgekehrten Fälle geben.
Treffend die Formulierung: "wo die Sehnsucht stumm nach Liebe lauscht - und nicht wird gestillt"!
GLG Mandalena

Renate Tank (19.09.2022):
Mich macht es immer sehr unruhig und traurig, wenn unmittelbar so kleine Kinder mitbetroffen sind. Ich konnte fast die Gedanken dieses Mannes "lesen", so offensichtlich war sein Negieren. Aber vielleicht können sie sich ja doch noch über diese Krise retten... "Dramatisches Ungleichgewicht", das trifft es bestens. Vielen Dank für das schöne Lob, Mandalena. Ganz liebe Grüße sende ich dir zu - Renate

Bild vom Kommentator
Da schließe ich mich Mandalena an.
Auch was die letzten Zeilen in deinem Gedicht betreffen - sie gefallen mir besonders gut.

"wo die Sehnsucht stumm nach Liebe lauscht -
und nicht wird gestillt"

Feinfühlige Worte ...

Hab einen schönen Abend
Jonny

Renate Tank (19.09.2022):
Vielen Dank für deine anerkennenden Worte, Jonny, und die besondere Herausstellung des Gedichtsabschlusses. Einen schönen Abend dir ebenfalls - Renate

Bild vom Kommentator
... man weiß ja nicht, was dem vorausgegangen ist : vielleicht hat man sich gestritten oder der Typ war einfach genervt. Das ist vielleicht eh ein ganz Lieber, aber in deiner Momentaufnahme war er einfach nicht gut drauf. Und Liebe soll man nicht heucheln.

Lg Teddybär

Renate Tank (20.09.2022):
Lieber Teddybär, es ist immer gut, wenn Gedichte Spielräume frei lassen. Allerdings denke ich, geht es bei solchen Empfindungen schon mehr um diejenigen, die der unmittelbare Empfänger auffing, denn sie müssen "besonders negative Schwingungen" gehabt haben, sonst wären sie es nicht wert gewesen, verdichtet zu werden. Das heißt aber nicht, dass die beiden ihre kritische Phase nicht meistern könnten. Da ich sehr ausgeprägte Antennen habe und selbst solche Erfahrungen auch machen musste, bin ich für so etwas sehr empfänglich. Ich danke dir sehr für deinen Kommentar und schicke dir liebe Abendgrüße - Renate

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).