Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„AMOUR FOU“ von Renate Tank


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Renate Tank anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebeskummer“ lesen

Bild vom Kommentator
Toll verfasst, liebe Renate.

Herzlich grüßt Wolfgang
Bild vom Kommentator
Eine durchaus nachvollziehbare, interessante Geschichte, liebe Renate, de vermutlich jede/r schon erlebte, die/der liebte. Freundliche Grüße von mir. RT
Bild vom Kommentator
In glühende Augen sollte man nicht eintauchen, liebe Renate. Oder erstrecht??

Dein wunderschönes Gedicht trifft sie genau - die Leidenschaft, die unerfüllte Liebe die man nie vergisst.

zustimmend grüßt dich herzlich Ingrid
Bild vom Kommentator
Oft ist es gar nicht so einfach, sich von einem einst geliebten Menschen zu lösen. Man hat so vieles miteinander erlebt, kennt einander so gut und hofft, dass es vielleicht doch wieder wird. Die Liebe ist sehr langmütig. Aber ein toxischer Partner zieht dem anderen immer nur Energie ab wie eine Krake und die Liebe stirbt jeden Tag einen kleinen Tod, bis nichts mehr übrig bleibt außer einem Trümmerhaufen. Eine traumatische Erfahrung.

Du hast das sehr eindrücklich beschrieben, liebe Renate, und ich kann dir sehr gut nachempfinden. Die Frage ist: Macht uns so eine Erfahrung schwächer oder stärker? Oder können wir uns irgendwann wie Phoenix aus der Asche erheben und darüber hinauswachsen?

Liebste Grüße an dich
von Mandalena
Bild vom Kommentator
Wenn die Vertrautheit schwindet und die Liebe zum Hund- und Katzspiel wird, dann ist es Zeit zu gehn. Aber das ist leichter gesagt als getan. Schließlich teilt man eine gemeinsame Vergangenheit, hat Erinnerungen - da schmerzt ein Loslassen und manche schaffen das überhaupt nicht.

Toll geschrieben, gern gelesen.

Lg Teddybär
Bild vom Kommentator
Liebe Renate, es ist immer schwer, sich von jemandem abzuwenden, mit dem man sein Leben geteilt hat. Wenn Vertrauen erst einmal zerstört wurde, wird das Kitten problematisch. Vielleicht sollte man in solchen Fällen das Für und Wider einer solchen Beziehung in Betracht ziehen, und danach den Schlussstrich ziehen. Auch wenn`s schwerfällt. Aber das ewige Hin und Her schadet nur der Gesundheit. LG in Deinen Abend, Helga

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).