Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Überraschungen im November.“ von Franz Bischoff


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Bild vom Kommentator
...Francesco, etwas Flieder vor Weihnachten ist immer gut.

LG Bertolucci

Franz Bischoff (22.11.2022):
Da stimme ich Dir zu mit Schmunzeln Don Bertolucci! Vor allem freut sich dann dieser Zeitgeist, der sich dem Flieder bezogen zu oft unsinnige Gedanken macht! Grins! Doch auch ich mache mir hier vorteilhaft Gedanken, ob all dies noch normal ist. Aktuell sieht man so manches, das erst in einigen Monaten blühen dürfte! Der Flieder, dieser kommt nun schon etwas kräftiger und ich denke, es wird sich vieles in nächster Zeit in der Natur verändern! Positiver Art? Danke dem Kommentar auch hier wieder und viele Grüße von Don Francesco

Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
Dein Gedicht mit Foto sind Glücksmomente,
hier blühen die kleinen blauen Veilchen, staun.
Ja, recht ungewöhnlich für diese Jahreszeit.
Liebe Grüße schickt dir herzlich Gundel

Franz Bischoff (10.11.2022):
Hallo liebe Gundel. Richtig von Dir, es blüht derart vieles aktuell, was nicht sein dürfte! Aktuell sieht man so manches, das erst in einigen Monaten blühen dürfte! Der Flieder, dieser kommt nun schon etwas kräftiger und ich denke, es wird sich vieles in nächster Zeit in der Natur verändern! Positiver Art? Danke dem Kommentar auch hier wieder und viele Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
...so ist es lieber Franz, die Natur spielt verrückt.
Auch ich habe schon Knospen entdeckt. Es ist noch viel
zu warm für diese Jahreszeit. Bei dem schönen Bild zum Text
verstehe ich deine Frühlingsgefühle. -:)

Liebe Grüße
Karin

Franz Bischoff (10.11.2022):
Ob dies alles für uns noch gut ist liebe Karin? Aktuell sieht man so manches, das erst in einigen Monaten blühen dürfte! Der Flieder, dieser kommt nun schon etwas kräftiger und ich denke, es wird sich vieles in nächster Zeit in der Natur verändern! Positiver Art? Danke dem Kommentar auch hier wieder und viele Grüße von Franz

Musilump23

09.11.2022
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, irgendwie scheint der November noch nicht richtig da zu sein. Die Temperaturen sind mild, die Mücken mögen es gerne warm und feucht. Selbst die Insekten sind bei guten Bedingungen surrend unterwegs. Die Natur zeigt auch noch keinen richtigen drastischen Rückzug an, sodass auch im Garten noch Sommerblumen richtig bunt blühen und für wunderbare Schlüssel-Momente der Freude sorgen. So singt die Natur im Trauermonat November ihr Lied nicht nur in Moll, sondern auch in harmonischen Durklängen. Und auch dein Flieder blüht in einer gewissen Erhabenheit des Moments. Nur gewisse Erkenntnisse erinnern an den schleichenden Klimawandel.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

Franz Bischoff (10.11.2022):
Mücken sowie andere Insekten sind hier noch absolut vorhanden lieber Karl - Heinz! Ist dies, alles noch OK? Aktuell sieht man so manches, das erst in einigen Monaten blühen dürfte! Der Flieder, dieser kommt nun schon etwas kräftiger und ich denke, es wird sich vieles in nächster Zeit in der Natur verändern! Positiver Art? Danke dem Kommentar auch hier wieder und viele Grüße von Franz

Bild vom Kommentator

Lieber Franz. Ein Zauber der Natur, das milde Klima lässt einige Blüten erwachen obwohl sie längst im Winterschlaf sein sollten. Für den Betrachter ein Glücksmoment ,doch die Natur zu schnell nun rennt.
LG und Freude im Garten das wünsche ich dir .

Franz Bischoff (10.11.2022):
Auch ich mache mir hier viel Gedanken, ob all dies noch normal ist liebe Sieghild! Aktuell sieht man so manches, das erst in einigen Monaten blühen dürfte! Der Flieder, dieser kommt nun schon etwas kräftiger und ich denke, es wird sich vieles in nächster Zeit in der Natur verändern! Positiver Art? Danke dem Kommentar auch hier wieder und viele Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Wie bei dir der Flieder blüht bei uns am Stadtflüsschen auf einem Erdhaufen im flachen Wasser noch eine mehrblütige Sumpfdotterblume, deren Blütezeit wie beim Flieder normalerweise der Mai ist. Einen sonnigen Tag wünscht dir Inge

Franz Bischoff (10.11.2022):
Ob dies alles gut ist liebe Inge? Aktuell sieht man so manches, das erst in einigen Monaten blühen dürfte! Der Flieder, dieser kommt nun schon etwas kräftiger und ich denke, es wird sich vieles in nächster Zeit in der Natur verändern! Positiver Art? Danke dem Kommentar auch hier wieder und viele Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Hallo Franz !

Die Natur überrascht uns immer wieder. Sie lebt. Will sie überleben, braucht sie unsere Hilfe, der nicht stets ein Eingriff in sie sein muss.
Schönes Gedicht !
HG Olaf

Franz Bischoff (10.11.2022):
Herzlichen Dank lieber Olaf! Aktuell sieht man so manches, das erst in einigen Monaten blühen dürfte! Der Flieder, dieser kommt nun schon etwas kräftiger und ich denke, es wird sich vieles in nächster Zeit in der Natur verändern! Positiver Art? Danke dem Kommentar auch hier wieder und viele Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz, das sieht für das Auge schön aus, aber gesund ist es nicht. Vor allem bei Obstbäumen ist das gefährlich, denn kommt der Frost, so ist die nächste Ernte kaputt.

Schön in Wort und Bild.

Lg Teddybär

Franz Bischoff (10.11.2022):
Dies denke ich auch lieber Teddybär! Aktuell sieht man so manches, das erst in einigen Monaten blühen dürfte! Der Flieder, dieser kommt nun schon etwas kräftiger und ich denke, es wird sich vieles in nächster Zeit in der Natur verändern! Positiver Art? Danke dem Kommentar auch hier wieder und viele Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
auch ich habe nur aufgrund der bunten Blätter ansatzweise das Gefühl, durch den November zu gehen. Zwar können wir momentan aus ökonomischen Gründen diese milde Witterung gut gebrauchen, aber längerfristig vergehen einem, trotz des zurzeit so prachtvollen Herbstes, diese hohen Temperaturen. Und in Ägypten wird mit heißem Brei im Rahmen der Weltklimakonferenz wieder um sich geschlagen. Ein sehr schönes Gedicht mit tollem Foto!
LG. v. Michael

Franz Bischoff (10.11.2022):
Die Bäume - Sträucher im Garten lieber Michael sind noch voller Blätter! Aktuell sieht man so manches, das erst in einigen Monaten blühen dürfte! Der Flieder, dieser kommt nun schon etwas kräftiger und ich denke, es wird sich vieles in nächster Zeit in der Natur verändern! Positiver Art? Danke dem Kommentar auch hier wieder und viele Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Wie du an dem Flieder entdeckt hast, lieber Franz, das Wetter
im November und dem ganzen Herbst waren viel zu mild und
das Klima hat sich verändert.

Herzliche Grüße von Hildegard

Franz Bischoff (10.11.2022):
Richtig liebe Hildegard! Aktuell sieht man so manches, das erst in einigen Monaten blühen dürfte! Der Flieder, dieser kommt nun schon etwas kräftiger und ich denke, es wird sich vieles in nächster Zeit in der Natur verändern! Positiver Art? Danke dem Kommentar auch hier wieder und viele Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
ja, die Natur spielt verrückt, lieber Franz . Habe letzte Woche meine Beete um die Bäume gekratzt und sah tatsächlich Osterglockenstengel...LG von Monika

Franz Bischoff (10.11.2022):
Ich hörte schon, dass aktuell Amseln Nester bauen! Wahrheit! Danke liebe Monika!Aktuell sieht man so manches, das erst in einigen Monaten blühen dürfte! Der Flieder, dieser kommt nun schon etwas kräftiger und ich denke, es wird sich vieles in nächster Zeit in der Natur verändern! Positiver Art? Danke dem Kommentar auch hier wieder und viele Grüße von Franz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).