Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„m a n“ von Helga Grote


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Helga Grote anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Bild vom Kommentator
...Helga, "man" verallgemeinert sehr, und damit tut sich keiner schwer.

LG Bertl.

Helga Grote (14.11.2022):
Stimmt, diese drei kleinen Buchstaben sind unverbindlich und passen bei jedem Gespräch. Danke für`s Lese,,lieber Bertl, Helga LG in Deinen Abend, Helga

Bild vom Kommentator
Liebe Helga,
das Wörtchen "man" hat sich sehr in unseren Sprachgebrauch eingebürgert.
So stellt sich oft die Frage, wer ist damit gemeint. Auch hätte, könnte, müsste,
tauchen oft auf, wäre es ich bezogener, müsste das Ich ja etwas tun. Ein aufrüttelndes
Gedicht, das ich gern gelesen habe.

Liebe Grüße
Karin

Helga Grote (10.11.2022):
Ja, liebe Karin, unser Wortschatz ist reich an sogenannten allgemeinen Wörtern, die jeder von uns täglich verwendet, ohne sich groß zu überlegen, was damit überhaupt ausgedrückt wird. Ich nehme mich da gar nicht aus, auch wenn ich so ein Gedicht geschrieben habe. Das war nur mal so ein Gedankengang, der plötzlich aufkam. Schö, dass es Deine Zustimmung gefunden hat. LG zu Dir Helga

Bild vom Kommentator
Liebe Helga,
das sind gute Gedanken, denn das "man" ist allgemein und betrifft nicht mich, aber mit dem "ich" betrifft es mich konkret, gerne gelesen, LG Heidrun

Helga Grote (10.11.2022):
Ja, liebe Heidrun, es gibt sehr viele Wörter in unserem Sprachgebrauch, über deren Bedeutung sich niemand Gedanken macht. Sie gehören einfach dazu. Würde allerdings jedes Wort präzisiert werden, wäre Sprache sicherlich steif und starr. Danke für`s Kommentieren und lG in Deinen Abend, Helga

Bild vom Kommentator
Richtig, liebe Helga! Dieses "man" hört sich an, als würde es jeden betreffen bzw. als ob alle gleich wären. Analog ist es mit "der Mensch" oder "die Menschheit" - wer soll das denn bitteschön sein? Man gibt damit auch die eigene Verantwortung ab an das Kollektiv, das aber letztlich aus lauter Individuen besteht.

Habe deine guten Überlegungen gerne gelesen mit herzlichem Gruß

Mandalena


Helga Grote (10.11.2022):
Genauso war`s auch gemeint, liebe Mandalena. Aber in unserer Sprache sind solche Wörter, die jeden und alle ansprechen, einfach nicht mehr wegzudenken. Sie gehören zum täglichen Gespräch dazu. Vergleichbar wäre der Smalltalk, der auch nur Pausen füllt und nichts aussagt! Danke für Deine Resonanz auf meine Zeilen. Schicke lG in Deine Nacht, Helga

Bild vom Kommentator
Psychotherapeuten machen es sich häufig zur Aufgabe, Patienten mit einer "Man"-Einstellung zu Ich-Persönlichkeiten umzustrukturieren. "Ich will, ich kann, ich möchte". Was der Eigenständigkeit dienen soll,
um seine Bedürfnisse im Miteinander durchzusetzen, kann sich auch zu einem Egoismus knallharter Art entwickeln. Die Transaktionsanalyse wählt den Weg: Ich bin OK, Du bist OK ! Er gefällt mir weitaus besser.
Danke für deinen interessanten Ansatz.
HG Olaf

Helga Grote (10.11.2022):
Lieber Olaf, gut recherchiert! Therapeuthen haben da manchmal ihre eigenen Methoden. Es sollte allerdings nicht so sein, dass aus einem "Man" ein "bestimmendes "ICH" wird. Sich im Leben behaupten können, um nicht gleich als Duckmäuser abgestempelt zu werden, ist o.K.. Egoismus hingegen ist ein rücksichtsloses Verhalten dem anderen gegenüber. Deiner Transaktionsanalyse schließe ich mich an: den anderen so nehmen wie er ist! Danke für Deinen ausführlichen Kommentar und LG in Deinen Abend, Helga

Bild vom Kommentator
MAN - da gebe ich dir recht, ist unpersönlich und unverbindlich. ICH hingegen legt fest, lässt keinen Spielraum für Interpretationen. Es meint MICH ganz konkret und das will man oft vermeiden.

Interessantes Gedicht.

Lg Teddybär

Helga Grote (10.11.2022):
Immer nur das "ICH" in den Vordergrund stellen, könnte als Egoismus aufgefasst werden. Folglich wird die unkonventionelle Form gewählt. Es gibt viele Wörter, die wir im täglichen Leben verwenden, ohne über den Sinn nachzudenken. Wörter, die zur Flüssigkeit der Sprache beitragen, oder auch nur um keine Verantwortung für irgendetwas zu übernehmen. Sie gehören einfach in unserem Sprachgebrauch dazu. Danke für Deinen mitdenkenden Kommentar und lG in Deine Nacht, Helga

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).