Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Das Weltenrund“ von Adalbert Nagele


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

kbaum

26.11.2022
Bild vom Kommentator
wahre Worte, gut geschrieben



katja

Adalbert Nagele (26.11.2022):
Merci liebe Katja, ein schönes WE und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Ja stimmt, lieber Bertl. Angst und Pessimismus sind keine guten Berater und machen die Dinge auch nicht besser. Die Hoffnung nicht aufzugeben, sich auf Positives auszurichten und sich an 'die guten Mächte' halten ist sicher die bessere Wahl.

GLG Mandalena


Adalbert Nagele (23.11.2022):
...Mandalena, da bin ich ganz deiner Meinung, besser hättest du es nicht sagen können. LG Bertl.

Bild vom Kommentator
Kurz hier gesagt, man muss alles mit Vernunft und Sachlichkeit bewerten! Wie bekannt, steht bei mir fast immer Zufriedenheit ganz oben! Grüße Dir Don Bertolucci der Don Francesco
Gerne gelesen!

Adalbert Nagele (22.11.2022):
...Don Francesco, wir müssen uns halt nach der Decke strecken, das ist für uns Alten ja nichts Neues. Merci und lG, Bertolucci.

Bild vom Kommentator
Prinzip Hoffnung. Dass wir vergessen können, sollten wir als einen SCHATZ begreifen !
Herzliche Grüße in den Tag !
Olaf

Adalbert Nagele (22.11.2022):
...so ist es Olaf. Merci und glG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Ein besinnliches Gedicht, wie man die Welt am besten akzeptiert. LG Inge

Adalbert Nagele (22.11.2022):
...Inge, man sollte auch das eigene Leben immer wieder entsprechend schätzen. Hab Dank und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,
ein positives Denken und an die Hoffnung glauben,
so lässt sich das Leben oft leichter ertragen.
Liebe Grüße schickt dir Gundel

Adalbert Nagele (22.11.2022):
...richtig Gundel, immer nur schwarz sehen, bringt auch nichts. GlG Bertl.

henri

22.11.2022
Bild vom Kommentator
Stimmt, Bertl. irgendwie geht es immer weiter. Und man soll sich gut in der Welt zurechtfinden, verstehen braucht und kann man vieles einfach nicht.
LG Ingeborg

Adalbert Nagele (22.11.2022):
...so ist es Ingeborg, die Mächtigen sitzen am Ruder und bestimmen das Weltgeschehen. LG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Adalbert,
die Erde dreht sich weiter,
stimmt uns Menschen heiter,
läuft's auch oft nicht rund
Ein Teil der Welt bleibt kunterbunt
Auch wenn so manche Töne brennen

Ein starkes zeitgemäßes Gedicht mit Worten, die einen Hauch voll Optimismus in die Herzen tragen!
LG. v. Michael





Adalbert Nagele (22.11.2022):
...Michael, in der Politik ist viel aus den Fugen geraten. Daran wird sich so schnell nichts ändern. Dennoch ist Optimismus gefragt, sonst nehmen die Depressionen überhand und das schadet unserer Gesundheit. Ich danke dir mit lG, Adalbert.

Bild vom Kommentator
An dem großen turbulenten Weltgeschehen können weder Du noch ich etwas ausrichten, lieber Bertl. Jeder sollte, so gut es geht, aus dem Negativen noch das Gute ziehen, und das Beste aus seinem Leben machen. Positves Denken ist immer von Vorteil! Herzliche Grüße in Deine Nacht, Helga

Adalbert Nagele (23.11.2022):
So sehe ich das auch Helga. Besten Dank und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,
das Weltenrund ist kunterbunt, so gilt es das Gute zu sehen und das
Leben mit positiven Gedanken zu füllen, denn am großen Weltgeschehen
können wir nicht viel ändern.

LG Karin

Adalbert Nagele (23.11.2022):
Ganz richtig Karin, wir müssen uns halt nach der Decke strecken, das ist für uns Alten ja nichts Neues. Merci und glG, Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).