Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Das Atmen der Erde“ von Günter Weschke


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Günter Weschke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Bild vom Kommentator
Der Atem der Nacht
ist am frühen Morgen, noch in der sanften Dunkelheit der Erde erwacht.
Und es tanzen die Schleier der Elfen und Feen,
so manch ein Frühaufsteher und Wissende
kann sie sehn.

Lieber Autor, du sagst es in deinem Gedicht,
so zärtlich und sanft
der Morgen beginnt, die Hochzeit der Natur,

Hab Dank dafür...



Günter Weschke (09.12.2022):
Hallo Ursula, nur wer mit wachem Blick und mit der Liebe zur Natur, seinen Weg geht, der kann Erkennnen, welche Wunder in ihr Schlummern. ganz liebe Grüße von mir...Günter

Regina Vogel

02.12.2022
Bild vom Kommentator
Lieber Günter,
den Atem der Erde hat Du sehr schön beschrieben.

Liebe Grüße aus dem nebligen Mittelfranken.

rgina

Günter Weschke (02.12.2022):
Liebe Regina, danke für den lieben Kommi. Ja, der Sommer ist vorbei, hier in Bayern ist es keidere auch so wie bei dir. Im Supermarkt bei uns, hat man schon die Osterhasen dekoriert. Ích wünsche dir ein schönes, warmes Weekend.In Australien ist es jetzt Sommer, so um die 35 Grad. liebe Grüße vom Günter

Bild vom Kommentator
Die Erde ist ein lebendiger Organismus, und das sie atmet, erscheint nur natürlich. Sehr schön finde ich den Vergleich mit dem Brautschleier!

Herzlich, Mandalena

Günter Weschke (03.12.2022):
Liebe Mandalena, danke für deinen Kommi. Ich wünsche dir einen schönen zweiten Advent. sei lieb gegrüßt vom...Günter

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).